Größe Und Gewicht

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Größe Und Gewicht

Beitragvon KatjaKunterbunt am 09.06.2013, 22:13

Hallo :)

ich wollte mal fragen, wir groß und schwer ihr (bzw Kinder) seid....meistens hört man ja, das unsereins immer stark untergiwichtig ist.

ich bin 19, 172 cm groß und 55 Kg schwer.
Bin damit eigtl auch recht zufrieden.....ihr mit Gewicht u Größe bei euch auch?


gruß KatjaKunterbunt
Am Ende wird alles gut. Und wenn noch nicht alles gut ist, ist es auch noch nicht das Ende.
Benutzeravatar
KatjaKunterbunt
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2013, 21:26

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon Wandervogel am 10.06.2013, 20:06

Hallo Katja

Der BMI (sprich Grüße und Gewicht) allein sagt nicht viel über die Ernährungssituation.
Viel wichtiger ist der Verlauf. Wenn das Gewicht stabil ist und man kräftig ist, dann kann es O.K sein. Wenn man allerdings kaum Muskulatur oder abgenommen hat und viele Mangelerscheinungen vorleigen dann wäre das Gewicht schlecht.

LG
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon KatjaKunterbunt am 13.06.2013, 20:10

Hallo :)

Ah ok...das ist interessant, mir wird immer stets gepredigt, das je besser das Gewicht usw umso besser auch der gesamte Zustand ist.
Was ich selbst, natürlich nur aus eigener Erfahrung an mir selbst, nicht wirklich bestätigen kann. Da ich halt täglich eine Stunde Sport mache, und trotz...ja....ich sag mal wenig Gewicht, keine schlechte Lufu hab. Deswegen hatte mich auch mal interessiert wie das bei euch so ist. :)
Am Ende wird alles gut. Und wenn noch nicht alles gut ist, ist es auch noch nicht das Ende.
Benutzeravatar
KatjaKunterbunt
 
Beiträge: 7
Registriert: 29.03.2013, 21:26

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon bronchibär am 16.07.2013, 11:14

Hallo Katja,

Gewicht ist schon sehr wichtig, gerade im Rahmen eines Infektes hat der Körper etwas zuzusetzen, und dazwischen ist die tägliche Leistungsfähigkeit gesteigert-

Gute Erfahrungen habe ich mit Fresubin gemacht, mit BP-5 und natürlich mit Fast Food, wenn unterwegs die Konzentration nachläßt.

bronchibär
bronchibär
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.09.2012, 16:29

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon Trygg am 04.08.2013, 19:36

Hi!

Ich finde das mit dem Gewicht bei CF irgendwie paradox. Als ich letztes Jahr auf Reha war, waren wir 4 Cfler. Der mit den allerbesten Werten (bezeichnenderweise der älteste), hatte eine normale Lufu, aber Diabetes; die mit der nächstbesten Lufu hatte den geringsten BMI und ich, als sauerstoffpflichtige, quasigelistete wog relativ am meisten.
Vielleicht spielen ja auch andere Faktoren eine Rolle, schließlich weiß man ja aus der Forschung an "normalen Menschen", dass das Gewicht durch viele Faktoren bestimmt wird. Ich bin übrigens kaum kleiner als meine Mutter und Großmutter, aber mein Vater ist 1,94m. Allerdings ist auch dessen Mutter eher klein, insofern weiß ich nicht, ob ich ohne CF wirklich wesentlich größer geworden wäre, denn meine (Halb-)Brüder sind auch sehr unterschiedlich groß bzw. klein.

Ich finde es unheimlich schwierig, sich bei verändertem Gesundheitszustand immer wieder ein neues Essverhalten zulegen zu müssen. Ehrlich gesagt sehne ich mich gerade nach den Tagen zurück, als ich zu ein paar Wedges nen Becher Crème fraîche essen konnte.... Und das perfide daran ist: Ich weiß genau, dass an dem Tag, an dem ich den Becher wieder essen kann, er mir nicht schmecken wird, weil es mir schlechter gehen wird und ich wieder keinen Appetit mehr haben werde.
Aber vielleicht sollte ich das Positive sehen: Im Moment unterscheide ich mich was das Kalorienzählen angeht nicht von der gesunden Normalbevölkerung ;-)

lg und genießt das schöne Wetter!
Trygg
Trygg
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.06.2009, 15:29

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon Jade am 06.08.2013, 20:00

Nocebo Denken tut nie gut@Trygg :mrgreen:

Grussle Simon
Ich mach aus Scheisse Bonbons :) Rezept dazu gibt's bei mir!
Benutzeravatar
Jade
 
Beiträge: 116
Registriert: 21.01.2010, 02:34
Wohnort: Potsdam

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon cful am 11.08.2013, 12:49

hallo Katja,
wollte mich auch mal zu diesem Thema äußern - ist vielleicht aber eine Ausnahme !!??

also vor CF- Diagnose bis zum alter von 31 Jahren
Größe : 163 cm Gewicht : 49-52 kg vor CF-Diagnose :evil: :?
163 cm 71-74 kg nach CF-Diagnose :oops: :lol:
1 Jahr nach Diagnose 60 kg und dann nach und nach mehr ca. 6 Jahre (seit 2007)
nach Diagnose jetzt stabil bei 71-74 kg.

Ist halt alles etwas anders gelaufen - CF-Diagnose mit 31 Jahren !?!!?? Jetzt 44Jahre !!
Gruß Uwe
Benutzeravatar
cful
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.09.2005, 17:35
Wohnort: Zwickau

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon Wandervogel am 20.08.2013, 21:24

Hallo Uwe

Wieso schwankt Dein Gewicht so stark bis hin zum Übergewicht?

Ist das abhängig von Deinem Sportprogramm? Oder wie kommt das?

Liebe Grüsse
Wandervogel
Wandervogel
 
Beiträge: 340
Registriert: 03.12.2009, 08:44

Re: Größe Und Gewicht

Beitragvon cful am 25.08.2013, 09:50

sorry wandervogel ,
habe es wohl etwas komisch geschrieben.

also vor CF- Diagnose bis zum alter von 31 Jahren
Größe : 163 cm Gewicht : 49-52 kg
dann durch Kreon zugenommen etwa 6-7 jahre lang zugenommen
ungefähr seit etwa 6jahren habe ich ein stabiles gewicht 71-74 kg nach CF-

also 2-3 kg unterschied ist an weihnachten schon öfters mal vorgekommen.

ich hoffe deine frage ist beantwortet - ich habe das wohl etwas missverständlich vormuliert
Benutzeravatar
cful
 
Beiträge: 34
Registriert: 21.09.2005, 17:35
Wohnort: Zwickau


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron