THC Aufnahme

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon DerMardin1979 am 06.04.2006, 06:54

Ich persönlich denke schon, das viele es ausprobiert haben oder nochweiter probieren.
Demnach kann auch jeder sagen, das er es am besten selbst austesten sollte, wenn er es unbedingt möchte.

Ich habe keine Lust ihm zu sagen, hau dir 1 fettes Gramm "Grass" oder brösel dir "Peace" in den Quark oder back dir die in die Kekse.
Hinterher kommt es soweit das er vom Trip keine Luft mehr bekommt oder sowas. Dann heißt es...wieso haste ihm so einen Tip gegeben.
Bei anderen gesunden Leuten läuft's doch auch net anders, jeder probiert aus...die einen nehmen ne Menge und für den anderen ist das gerade mal ein Lückenfüller zwischen seinem "Jonny und dem THC-Lolli" :wink:

Also, das ist meine Intention, weswegen ich ihm kein Tip geben möchte.
DerMardin1979
 

Re: THC Aufnahme

Beitragvon Daniel am 06.04.2006, 17:41

Gast hat geschrieben:Hallo zusammen,
mich würde mal interssieren wie Ihr bei Bedarf Eure THC Aufnahme regelt?


Hi Gast,
ich bin resp. war nie Hardcoreuser, habe aber die ein oder andere Erfahrung mit Marihuana gemacht. Bin inzwischen seit einigen Jahren aber vollkommen clean...In meiner Abi/Studienzeit war der Kosum von Gras in meinem Freundeskreis allerdings sehr verbreitet, ist inzwischen auch deutlich weniger geworden. Dem ich mich auch nicht entziehen konnte/wollte - es war einfach üblich, dass auf Partys irgendwann ein "Joint" die Runde machte, bzw. eine Bo(ng). Ist aber beides überhaupt nicht mein Ding gewesen, da ich rauchen einfach nicht mag. Die Wirkung war mir auch immer sehr begrenzt.
Bestes Ergebnis habe ich mit Tee erzielt. Vorneweg etwas Bier oder Wein und dann anschließend Tee, kann mich nur noch ungenau an die Zubereitung erinnern, waren aber glaube ich immer so um 1-2 Gramm Gras, welches wir in heissem Wasser aufgelöst haben - also wie man halt so Tee macht, reichte dann auch immer für mehrere Leute. Die Wirkung war allerdings bei mir auch jedes mal sehr unterschiedlich, mal passierte gar nichts, ein anderes mal konnte ich keinen vernünftigen deutschen Hauptsatz mehr artikulieren und hatte jede Menge Spass - einfach ne gute Zeit. Im Gegensatz zum Alc keinen Kater, sondern am Day after einen riesigen Hunger - "Fressflash", aber auch nicht immer gleich stark. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Wirkung bei mir immer sehr unterschiedlich ausfiel, mal wirkte es, mal nicht. Wobei ich auch nie übermäßig viel und dauerhaft konsumiert habe. Ist jedenfalls ne Erfahrung, die man mal, auch als CFler, gemacht haben kann/sollte. Und in Maßen ja auch kein Problem, aber kann ja jeder halten wie er will.

Einfach ein wenig herum experimentieren und du findest sicher den besten Weg...aber denk dran, kiffen macht gleichültig - ist mir doch egal:-)

Gruß
Daniel
CF 27
Daniel
 

Beitragvon das jens am 08.04.2006, 22:46

Bei mir ist mein THC Konsum nun auch schon so zwanzig Jahre her. Ich will alles andere machen als Drogen zu stigmatisieren. Und ich denke, jeder, auch ein(e) CFlerIn hat ein Recht auf Rausch, ob nun mit illegalen Drogen oder sowas wie Alkohol.

Ich persönlich habe Dope nicht geraucht, sondern immer in Tee oder in Keksen gebacken konsumiert. Allerdings war das immer unspaßig und eher etwas horrormäßig, daher habe ich es dann gelassen und eher mal einen Wein oder Bier getrunken. Atem-depressiv sind übrings alle Drogen, ob nun Bier oder THC. Also egal, was man konsumiert.

Ich möchte auch nur darauf hinweisen, daß Konsum über Nahrungsmittel immer sehr verzögert einsetzt und daher mit entsprechenden Risiken behaftet ist. Also etwas vorsichtig dabei sein und abwarten ;-).

Liebe Grüsse
Jens
das jens
 

Beitragvon Gast am 09.04.2006, 16:52

das jens hat geschrieben:Allerdings war das immer unspaßig und eher etwas horrormäßig


kannst du das mal genauer erklären?
danke, christian
Gast
 

Beitragvon Julia am 09.04.2006, 22:01

Hmm...also....was Drogen und so Zeug angeht....da bin ich noch "jungfräulich" und habe auch vor es dabei zu belassen.
Ich habe in meiner Pubertätszeit mal an ner Zigarette gezogen (ich betone: Zigarette, nicht Joint).....und das wars auch schon.
Bin auch nicht sonderlich scharf darauf kiffen und ähnliches zu probieren. Meine Gehirnzellen sind mir lieb und heilig!

Grüßle
Julia
Julia
 

Beitragvon das jens am 10.04.2006, 00:06

Anonymous hat geschrieben:
das jens hat geschrieben:Allerdings war das immer unspaßig und eher etwas horrormäßig


kannst du das mal genauer erklären?
danke, christian

Ganz einfach, ich habe meist eher Angstzustände und Horrorvisionen bekommen als schöne, positive Gefühle. Leute reagieren durchaus verschieden auf Drogen, welche auch immer. Andere Leute werden aggressiv, wenn sie Alkohol trinken. Ich persönlich kann da besser auf bzw. mit Akohol umgehen.
das jens
 

Beitragvon DerMardin1979 am 10.04.2006, 11:10

Leute reagieren durchaus verschieden auf Drogen, welche auch immer


Meinst du mit "welche auch immer" Drogen oder Leute?
Naja...nach meinen Erfahrungen ist es mit dem THC-Konsum so, dass man eher müde, träge und scheißegal haltung bekommt als aggressiv zu werden und Wahnvorstellungen hat. Sowas bekommt man erst wenn man entzugerscheinungen bekommt oder von härteren Drogen.
DerMardin1979
 

Vorherige

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron