Zunehmen

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Anouk am 09.04.2006, 19:34

@julia, nö wohne noch zu hause

lg anouk
Anouk
 

Beitragvon Julia am 09.04.2006, 21:56

Anonymous hat geschrieben:Also ich kenne das auch, dass ich kein Sättigungsgefühl habe, aber trotzdem kann ich nicht viel essen, denn wenn ich am Tisch sitze, ein paar Bissen esse, dann schmeckt es mir einfach nicht mehr so. Keine ahnung warum. Damit ist der Apetit auch wieder hin obwohl ich ja eigentlich noch Hunger habe. Ist das bei euch auch so?
LG


Öhm.....nee....also bei mir nicht. Ich war früher enorm wählerisch. Keine Spaghetti, keine Pommes, keine Wurst, ...all das mochte ich nicht.
Und jetzt ist es so dass ich eigentlich ALLES ESSE. Mir schmeckt jedes Essen :-)
Aber der Hunger nach dem großen Fressen bleibt.

@Ann: Ja....bei mir ist auch der dicke fette Bauch, der fast platzt, meine Bremse.

@Silvermoon: Hmm.....OK....das ist praktisch! :-) Ich fahr immer wieder in mein Elternhaus und hau mir da dann die Wambe voll *g* Oder bei meinem Freund. Das schont ein wenig meinen Geldbeutel. *g* Gemein, oder? 8)
Julia
 

Beitragvon Ralf "The Axe" am 10.04.2006, 12:10

i finds nicht gemein, eher clever *lach* würd ich auch so machen ;-P
Ralf "The Axe"
 

Beitragvon Gast am 10.04.2006, 14:17

Essen wollen- ein schwieriges Thema. Einige von Euch können ja essen wie die Scheunendrescher- schön für Euch. Es gibt aber auch die andere Seite: unlust vor jeglicher Nahrungsaufnahme, Essen reinzwingen weil es eben sein muß, ein Löffel für Mami, einen für Papi. Ja, da könnte man manchmal heulen. Und vom Scandishake bekommt man Blähungen, da kannst du zum essen in die Küche fliegen...
Gruß, ein unlustiger Esser
Gast
 

Beitragvon Ralf "The Axe" am 10.04.2006, 14:26

blähungen das man in die küche fliegen könnt ! *loooool* :-D
der war gut, ich mein ich will das problem nicht ins lächerliche ziehen wirklich nicht aber der spruch war gut !
naja aber zurück zur sache, also so mords die fressmaschine bin ich selber auch nicht, keineswegs !
bei mir ists eher auch umgekehrt, wenn ich wirklich nur nach hungergefühl essen würd wär an mir fast gar nix dran.
ich stopf auch mehr rein im prinzip, am anfang ist das ziemlich widerlich sogar das man meint man muss fast wieder brechen aber ich für meinen teil hab mich schon irgendwie dran gewönht und ess halt auch trotz das es mir eigentlich widersteht.
Ralf "The Axe"
 

Beitragvon Heischeisch am 10.04.2006, 14:30

Hallo Gast,

ich glaube auch, dieser Thread hat auf einen "Weckruf" wie den eben von Dir gewartet... Das Thema war ja nicht "Essen: CFler im Freudentaumel"...

Ich möchte Dich und die anderen zurückfragen: wie sehr hast Du (habt Ihr) bei solchem Problemen die CF-Ambulanz/das CF-Zentrum gelöchert? Was kam dabei heraus?

Jedenfalls ist es hilfreich, wenn Du/Ihr genau überleg(s)t und berichtet, was denn alles schon versucht wurde.

Liebe Grüße
Kai-Roland Heidenreich
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Ralf "The Axe" am 10.04.2006, 14:42

Solly Kai-Roland,

na ich würd dir sogar wirklich gern ausführlich was dazu sagen aber leider bin ich damit schnell fertig, in der ambulanz in der ich bin brauchst mit sowas nicht groß kommen da es da ernährungsberatung und so nimmer gibt, gab mal eine echt gute aber die sind dann alle aus irgendwelchen gründen gegangen .... gibt jetzt glaub seit neustem wieder jemand der sich darum kümmert aber da hab ich noch kein termin, naja egal.

wenn man so sagen will hab ich mir echt alles selber angefressen wie oben schon geschrieben, ich hatte dann mal auch ne zeitlang dieses fresubin und diverse sachen aber wenn das mal ein paar wochen säufst kann man das ja echt auch nimmer sehen.

zu meiner bestzeit hatte ich 37 kilo und hab mich hochgefressen
Ralf "The Axe"
 

Beitragvon Gast am 10.04.2006, 14:45

Kein Problem! Meine Ambulanz (Tüb.) hat mit mir bereits 2mal ein Ernährungsprotokoll durchgeführt. Man führt drei Tage lang ein Protokoll über alles, was man ißt, trinkt, wieviel Enzyme man nimmt etc.pp.
Gleichzeitig muß man die "Ausfuhr" ( ihr wißt, was ich meine...) jeden Tag in ein anderes Töpfchen "zielen". Und dann wird ausgewertet: war die Enzymmenge pro Mahlzeit o.k., wie sind die Mahlzeiten aufgeschlüsselt ( Vitamine, Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße). Zum Schluß bekommt man eine Beratung ( nimm mehr kleine Protionen zu dir, trink mehr, nimm mehr Margarine oder Butter aufs Brot, nimm Sahne in den Kaffee statt Milch etc).
Nun ja, soweit die Theorie. in Abwandlung eines bekannten Sprichwortes: Der CFler geht solange zum Kühlschrank bis er (er)bricht. Allein der Anblick oder der Geruch von an sich leckeren Sachen bereitet mir oft Übelkeit. Na und dann die Flatulenz... Zur Zeit kann ich als Raketentriebwerk dienen, das geht nicht nur mir auf den Wecker. Da haben die anderen auch was von...
Gast
 

Beitragvon Bob am 10.04.2006, 14:47

Spike hat geschrieben:blähungen das man in die küche fliegen könnt ! *loooool* :-D
der war gut, ich mein ich will das problem nicht ins lächerliche ziehen wirklich nicht aber der spruch war gut !
naja aber zurück zur sache, also so mords die fressmaschine bin ich selber auch nicht, keineswegs !
bei mir ists eher auch umgekehrt, wenn ich wirklich nur nach hungergefühl essen würd wär an mir fast gar nix dran.
ich stopf auch mehr rein im prinzip, am anfang ist das ziemlich widerlich sogar das man meint man muss fast wieder brechen aber ich für meinen teil hab mich schon irgendwie dran gewönht und ess halt auch trotz das es mir eigentlich widersteht.


Ist bei mir eigentlich sehr ähnlich ! Ich muss es mir auch eher rein zwängen ! Aber das ist sehr unterschiedlich ! Es gibt Tage an denen kann ich a Fressen was der Kühlschrank hergibt. Andersherum ist es die meiste Zeit so das ich mich schon dran erinnern muss mal was zu Essen. Da ich Teilweise erst am Abend wirklich ein Hungergefühl bekomme. Aber ich denke ja dann immer noch brav an mein *würg* lecker Fresubin :twisted:
Bob
 

Beitragvon Heischeisch am 10.04.2006, 15:10

Nun gut, wenn das wirklich alles ist, was bisher unternommen wurde, habe ich

1. das Gefühl, dass neben der Ernährungsb(e)ratung eine Stuhlfettanalyse NACH den Änderungswünschen seitens jener erfolgen müsste. Klassische Frage auch: Stuhlfrequenz und -menge?

2. die Idee, dass die Kreons nicht genügend dort wirken, wo sie wirken sollen, nämlich im Duodenum, also gleich nach dem Magenpförtner. Dagegen könnte ein Protonenpumpenhemmer wie Antra oder Nexium etwas bewirken, welche den pH-Wert im Duodenum basischer machen, sofern dieser sauer verschoben ist durch Magensäureüberproduktion (was dann indirekt auch für die Lunge problematisch sein kann, nicht muss). Ich würde es über einen Behandlungsversuch klären. Eine vorherige Magen-pH-Metrie ist erstmal dafür nicht erforderlich. Davon wird bei bereits bei Kleinkindern abgesehen. Der Erfolg oder Misserfolg des Versuchs ist Information genug. Übrigens wird, falls vorher bereits eine sehr hohe Dosis von Kreon gefahren wurde, die Dosis mit Einsatz des Versuchs sofort etwas reduziert. Weil, es kann durch die (nun) Überdosierung der Kreons schlagartig zu Verstopfungen kommen.

Wenn das nichts bringt, dann den CF-Arzt auf Appetitlosigkeit ansprechen. Ist überhaupt immer gut, mit solchen Sorgen die Ambulanz zu löchern, meine ich. Also vor dem Routine-Besuch diese Frage (und all die anderen) notieren, denn wie häufig wird im Eifer des Gefechts etwas vergessen oder vorübergehend als unwichtig angesehen vor lauter LuFu und Routinediagnostik.

Liebe Grüße
Kai-Roland Heidenreich
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Gast am 10.04.2006, 19:19

Und vom Scandishake bekommt man Blähungen, da kannst du zum essen in die Küche fliegen...
Gruß, ein unlustiger Esser


Hallo Du unlustiger Esser
Wenn Du vom Scandishake Blähungen bekommst, dann solltest Du Dich vielleicht einmal auf Lactoseunverträglichkeit (Milchzuckerunverträglichkeit) testen lassen.
Wenn die nachgewiesen würde, dann könnte man Dir mit latosefreier Milch und Milchprodukten sehr gut helfen.
Gast
 

Beitragvon Gast am 11.04.2006, 08:44

Hallo Gast,
ich trinke seit der Geburt Milch in rauhen Mengen, hatte nie relevante Blähungen. Die gibts erst seit Scandishake.
Gast
 

Beitragvon Gast am 11.04.2006, 16:58

Hallo Gast,
ich trinke seit der Geburt Milch in rauhen Mengen, hatte nie relevante Blähungen. Die gibts erst seit Scandishake.


dann solltest Du vielleicht die Enzyme hoch genug dosieren. Denn 1 Beutel Scandisahke hat ca.30g Fett. Ich nehme dann mindestens 2 Kreon 40000.
Gast
 

Beitragvon Erniemaker am 27.04.2006, 17:03

Servus

DATEN:
1,68 m groß
61 Kg

Meiner Meinung is das ein sehr guter Wert.
(Meine Ärzte sind nicht der Meinung) egal

Früher war ich immer sehr dünn.
Bis ich die Küche erobert habe. ^^
Ich muss sagen, dass ich doch eine sehr einseitige Ernährung habe. Hat aber auf jeden Fall gegen mein Untergewicht geholfen.

Früher hab ich es auch immer mit diesen Shakes probiert und irgendwelchem Pulver in meinem Kakao gerührt.

JETZT esse ich manchmal fast täglich dieses Gericht :

-1 Mozarella in scheiben schneiden
- 2 x 2 Kochschinkenscheiben falten und auf einen Teller legen
- Mozarella scheiben auf die 2 x 2 Schinkenscheiben legen.
- ab in die Micro ( 600 W 2 min)
- 2 Brötchen in der mitte aufschneiden
- jeweils 2 Scheiben(mit dem verschmolzenen Käse) auf ein Brötchen legen.

und fertig is mein spezial Gericht.

Im Winter wird es dann noch fettreicher, weil ich zu diesen 2 Brötchen noch ca. 5 Dominosteine esse.

Dafür brauch ich dann 2 Kreon 25000 ( Ich brauch net viel)
Ich rate euch dringen am anfang erst einmal lieber mehr als zu wenig Kapsel zu nehmen ^^

Der Erfolg lag bei mir klar auf der Hand.
Vorher starkes Untergewicht. Mittlerweile Normalgewicht.

Obwohl ich 8,5 Stunden Tischtennis in der Woche spiele.
Draußen Basketball spiele oder Fahrrad fahre.

Trotzdem halte ich dieses Gewicht. (ein glück)

also haut nei

mfg
Erniemaker
 

Beitragvon Sakura am 29.05.2006, 09:47

Ich hätte auch einen Tip zum zunehmen der mir sehr geholfen hat.
Ich habe mich eine Zeit lang mal durchgerungen jeden Abend eine Pizza zu essen, 14 Tage lang. In den 14 Tagen habe ich 3 Kilo zugenommen!

Nachteil: Die Pizza kann man recht bald nicht mehr sehen... :shock:

Allerdings halte ich mein Gewicht auch einigermaßen stabil seit ich das zugenommen hatte. Anscheinend geht es, wenns nur erst mal drauf ist...aber das ist ja das größte Problem.
Sakura
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron