Gewichtszunahme bei Babys

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Gewichtszunahme bei Babys

Beitragvon Gast am 26.02.2006, 13:12

Hallo!
Wie viel sollte ein Baby (mit 11 Wochen) ca. in der Woche mit Muko zunehmen?
Ein gesundes Baby nimmt ca. 200g zu. Ich habe gehört 300g – 400g, das ist doch zuviel oder?
Gast
 

Beitragvon Gast am 26.02.2006, 13:18

Meine Tochter nahm in der Woche ca. 360 Gramm zu, das war eigentlich viel zu viel.

Die Hebamme meinte 150 bis 200 Gramm sind normal.

Ich denke wichtig ist, dass es dem Kind gut geht, in der Regel sieht man das ja. Auch bei Muko.

Meiner Tochter geht es jetzt mit 3 1/2 Jahren sehr gut. Obwohl sie gerade auch im Infekt steckt, und natürlich fertig ist.......aber aus Sicht der CF geht es ihr gut.

Liebe Grüße Mobbelchen
Gast
 

Beitragvon Gast am 26.02.2006, 21:29

ich denke, zuviel zunehmen geht gar net! lieber ein paar kilo mehr auf den rippen als zuwenig! also ich würd mir bei zuviel keine gedanken machen, nur zuwenig darfs/solls net sein.
Gast
 

Beitragvon schurig am 27.02.2006, 08:53

Hallo,
Ja, keine Angst, dass sie zu dick werden. Wenn das zu extrem wird, sagt man euch schon Bescheid.
Eine Untersuchung in England hat ergeben, dass Kinder mit CF sogar von extremem Übergewicht statistisch noch mit einer besseren Lungenfunktion profitieren.

Unser Sohn (2 1/3) mit Muko ist auch übergewichtig. Wir sollen ihm keine "Extra-Kalorien" mehr geben, aber sonst nichts.

Gruß MIchael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

gewichtszunahme bei babies

Beitragvon marcylaila am 27.02.2006, 20:47

hallo....wir haben eigentlich nie versucht, so und soviel gramm in der Woche zulegen zu müssen....
ich denke mal ein Baby mit 11 Wochen wird entweder gestillt oder kriegt die Flasche.......
Mehr wie trinken kann es nicht und du kannst nicht mehr, wie das dazugehörige Kreon für Kinder zu verabreichen.....das Baby nimmt dann schon automatisch zu ....mal mehr mal wieder weniger.......
Man muss auch ganz schön aufpassen....oft bekommt man seitens der Ambulanz Stress wegen des Gewichts, weil die oder jene Perzentile nicht erreicht wurde.......aber die Konsequenz ist leider nur dass man den Spass am essen verliert, weil man immer mit Druck arbeitet und die Kiddies merken das genau und setzten das dann auch als Waffe ein!!!!

"Päppeln "im Sinne von hier ein bischen sahne , da noch etwas Fett,....kommt später,aber ein Säugling nimmt das zu was er sich durch Brust/ Flasche reinsaugt.
Gruß uli
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58

Beitragvon Gast am 28.02.2006, 16:50

Danke für die Antworten.
Er bekommt die Flasche 130 ml, ich versuch im da keinen Stress zu machen, er hat noch eine Magensonde durch die Nase wenn er es nicht schafft sondiere ich ihm den Rest. Die Nahrung besteht aus Cystilac und Caloplus damit er mehr Kalorien hat. Er neigt halt dazu das er zuwenig Gewicht hat. Ich hoff das es einfacher wird wenn er vom Löffel ist.
Gruß Zwurgl
Gast
 

Beitragvon Gast am 03.03.2006, 19:15

Also unsere Tochter, cf, jetzt 15Monate, bekam in ihre Flasche immer noch Liquigen dazu.
Sie hatte BEBA HA1, heute bekommt Sie als 1. Frühstück BEBA mit 3,5%MIlch.
Liebe Grüße
Gast
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste