Bluthusten mit Diabetes, gibt es da unterschiede?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Bluthusten mit Diabetes, gibt es da unterschiede?

Beitragvon Angelus am 12.02.2006, 15:57

Hallo erstmal :D
also ich bin 22 und habe auch CF und dazu leider auch noch einen Diabetes Melitus 2 entwickelt,
was ja auch nich sehr ungewöhnlich ist und ich habe folgendes Problem bzw. Frage:
Ist der Bluthusten bei Diabetes betroffenen Leuten mit CF anders?
Kann sich der Diabetes negativ auf den Bluthusten auswirken oder sogar dadurch verstärkt werden,
weil durch den Diabetes der Blutzuckergehalt anders ist und auch unter anderem die Arterien mehr zerstören kann über kurz oder lang?!
Nu habe ich in dem Bezug auch noch die Frage ob das Einnehmen von Zithromax (Wirkstoff: Azithromycin) sich aufs Blut dermaßen auswirken kann das man dadurch, wenn es über längeren Zeitraum eingenommen wird auch so bemerkbar macht? Denn als Nebenwirkung wird eine Blutbildveränderung angegeben.

Ich freue mich über Antworten und Erfahrungen von euch!

MfG Angelus! :D
Angelus
 

Off topic

Beitragvon Gast am 13.02.2006, 09:10

Hey, ein Berliner!

Schön, dass du dich angemeldet hast.
Ich habe zwei kleine Kinder mit CF, die in Berlin-Heckeshorn in Behandlung sind.

Stell die Frage doch mal im Expertenrat.

Alles Gute!
Michael
Gast
 

Beitragvon schurig am 13.02.2006, 09:11

Ups war nicht eingeloggt.

Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon Heischeisch am 13.02.2006, 10:16

Hallo Angelus,

ich finde das auch eine sehr interessante und durchdenkenswerte Frage und würde auch nicht zögern, diese dem Expertenrat zu stellen.

Liebe Grüße
Kai-Roland Heidenreich
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Expertenrat?

Beitragvon Angelus am 13.02.2006, 15:02

Was meint ihr denn mit Expertenrat?
Hier im Forum oder im Krankenhaus?

Bin ja auch im Heck in Behandlung und das schon seit über 6 Jahren
(weil ich bis zum 16. Lebensjahr keine Probleme hatte,
weder husten sonst noch was in der Art,
Krankheit ist aber seit Geburt schon bekannt)
aber von Expertenrat hab ich noch nicht wirklich was gehört.


MfG: Angelus 8)
Angelus
 

Expertenrat auf dieser Website...

Beitragvon Heischeisch am 13.02.2006, 15:24

Hi Angelus,

ach ja, den offiziellen Link findest Du auf http://www.muko.info, also direkt auf der Eingangsseite. Rechts hast Du dann den Button "Expertenrat".

Liebe Grüße
Kai-Roland Heidenreich
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

bluthusten & co

Beitragvon mukolaender am 20.02.2006, 09:06

hallo ihr,

ich bin toby auch aus berlin, habe schon etwas 12jahre diabetes und in den letzten jahren hat sich der bluthusten bei mir vermehrt.
einen unterschied kann auch ich nicht sagen, da ich wie gesagt schon länger diabetes habe, denke aber im alllgemeinen nicht dran das es einen großen unterschied gibt. ich habe eher das problem einer thrombose (port-á-cath) und hier wird es recht schwirig, wenn man auf der einen seite blutverdünner nehemn soll und auf der anderen seite die bluthusten gefahr besteht. ich wurde eher mal gefragt wie der bluthusten zustande kommt und da habe ich so meine gedanken.

bis dahin, grüße an alle toby
mukolaender
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron