Seite 1 von 2

Magensonde nur für Medis?

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 16:43
von oetti86
Hallo Zusammen,

ich hab ja einen starken Reflux der immer nach der Medigabe horrormäßig zuschlägt. Auch kann ich nur bedingt Dinge essen die man viel kauen muss. Frage mich ob es etwas Ruhe bringen würde wenn ich mich mal eine Zeitlang mehr flüssig ernähre. Ich bin zwar nicht Untergewichtig (165 mit 72 kg) aber so wie es nun ist kann es ja auch nicht bleiben.

Gibt es hier jemanden der ne Magensonde nur für die Medis hat? Wie sind eure Erfahrungen mit Nasenmagensonden?

LG
Sarah

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 17:30
von oetti86
Hab mal gerade versucht meine Medis aufzulösen, das geht garnicht. Das schmeckt sowas von widerlich und ich bin nun einiges gewohnt.

Wäh....

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 19:09
von oetti86
Hi Domi,

meinst du ich bekomm nur dafür ne Sonde? Ich denk fast das ist das größere Prob, auch wenn klar ist dass ich die Medis lebenslang brauche.

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 20:04
von springmausi
Ich bekomm nicht mal eine, obwohl ich stark untergewichtig bin, also ich glaub das wird schwierig, vor allem birgt es auch Risiken! Da würd ich eher vorsichtig sein. :wink:

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 20:24
von oetti86
risiken birgt doch alles... und das du keine bekommst verstehe ich mal ganz und garnicht! :roll: Das ist mal wieder typisch docs...

BeitragVerfasst: 04.11.2007, 20:30
von oetti86
noch was, ich weiß aber nicht ob ich damit richtig liege, wenn der Arzt bescheinigt dass eine orale Medikamentengabe durch den Reflux nicht mehr möglich ist dann müsste es doch eigentlich gehen?? Ist nur ein Gedanke weiß nicht ob der sinnvoll ist. Mit ner Sonde anfürsich hätte ich keine Probleme.

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 15:23
von springmausi
Ich wär da wannn dann gleich für PEG. Den sieht man erst mal gar nicht.

:)
... und das du keine bekommst verstehe ich mal ganz und garnicht! Das ist mal wieder typisch docs...


Ja aus unseren DOcs wird man ned schlau. WEnns bei mir schlimmer werden sollte, red ich mal mit einem Doc. Aber im MOment probier ichs mit Trinknahrung. :wink:

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 15:57
von springmausi
also ich würd da nur Nahrung/ FLüssigkeit mit PEG sondieren. WEil Medis kann ich eh schlucken, wie das bei Sarah ist, weiß ich ned.

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 18:27
von oetti86
Hallo ihr beiden,

also prinzipiell kann ich Medis auch schlucken und normal auch vollkommen normal essen aber momentan macht das mein Reflux leider nicht mit. Ich hab mir heute die Trinknahrung von Hipp gekauft die es für Kinder ab 6 Monaten gibt. Damit ist es deutlich besser mit dem Reflux als mit der "normalen" Nahrung. Die Medis tragen leider in gewöhnlicher Form nicht gerade positiv zum Reflux bei. Ich muss morgen echt mal mit meinem Doc reden ob er bereit wäre mir für zwei oder drei Wochen ne Nasensonde zu legen. Mit dem selber sondieren hab ich keine Probleme. Vielleicht würde der Reflux ja besser wenn man meinen Magen schont für ein Weilchen.

Wobei ich denke das zu 70% die Medis an dem krassen Reflux schuld sind.

Momentan komm ich mit der Trinknahrung auf etwa 1000 kcal. Als ich noch auf Diät war bekam ich 1500 kcal. Also doch sehr wenig. Und fünf von den Dingern am Tag wäre ja nicht das Prob aber das Geht ins Geld.

LG und drückt mir die Daumen dass man eine vorerst Lösung findet.

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 18:57
von claudia
springmausi hat geschrieben:Ich wär da wannn dann gleich für PEG. Den sieht man erst mal gar nicht.

:)
... und das du keine bekommst verstehe ich mal ganz und garnicht! Das ist mal wieder typisch docs...


Ja aus unseren DOcs wird man ned schlau. WEnns bei mir schlimmer werden sollte, red ich mal mit einem Doc. Aber im MOment probier ichs mit Trinknahrung. :wink:


Du bekommst aber keine, weil die Ärzte noch nicht wissen ob du überhaupt CF hast oder? Bei Nicht-CFlern ist es glaub ich eher selten, dass man eine Magensonde, usw. bekommt. Man darf nicht vergessen das eine Magensonde ein gewaltiger Eingriff in das Leben und den Körper ist. Das wird kein Arzt so mir nichts dir nichts verschreiben! Ich finde, das sollte wirklich der ALLERLETZTE Ausweg sein.

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 19:04
von oetti86
Hallo Claudia,

ich reg mich ja nicht darüber auf dass ich keine bekomme sondern dass Springmausi keine bekommt denn sie ist ja auch massiv untergewichtig. Was ich noch nicht bin.

Kann mich halt nur momentan kaum normal ernähren durch den Reflux. Wenn ich ne Sonde bekäme dann nur kurzfristig, bis es besser wird.

So schlimm finde ich ne Magensonde nicht, schließlich hilft sie vielen die garnicht oder nicht genug essen können.

LG
Sarah

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 20:07
von claudia
Hallo oetti86,

dass war auch nicht gegen dich gerichtet! Sorry, dass du es falsch verstanden hast. Ich will auch Springmausi nicht belehren oder so, ich wollte nur erklären, warum sie wahrscheinlich keine Magensonde, etc. bekommt.
Bitte nicht in den falschen Hals bekommen!

BeitragVerfasst: 05.11.2007, 20:54
von oetti86
Hallo Claudia,

achso ok, das kam so rüber als wenn du mich gemeint hättest. Aber kein Thema.

Ich verstehe trotzdem nicht wieso ein stark untergewichtiger Mensch, der es nicht schafft alleine sein Gewicht zu halten oder zuzunehmen keine Sonde bekommt. Naja man muss nicht alles verstehen. :roll:

LG
Sarah

BeitragVerfasst: 06.11.2007, 14:10
von springmausi
Hallo Claudia,
aber was kann man dann noch machen, wenn man trotz Trinknahrung nix mehr zunimmt (also Magersucht, Buliämie, etc. fällt 10000% weg)?

:wink:

BeitragVerfasst: 06.11.2007, 14:22
von kai
Hallo ihr,
mir ist noch eine Frage eingefallen: Wieso soll der Reflux durch die Sonde besser werden? Die Medis landen doch trotzdem im Magen. Wie ist da der Zusammenhang?
Liebe Grüße,
Kai