Seite 1 von 2

HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 09.06.2007, 16:53
von Schlangenlady
Hallo,

mich würde mal interessieren, wie hoch die "Langzeitzuckerwerte" unter Insulin bei Euch so etwa sind.
Mein "persönlicher Bestwert" war 5,9, zuletzt 6,0, das höchste waren 6,4 nach Infekt.

Uli,44

BeitragVerfasst: 10.06.2007, 10:03
von Esperanza
Huhu!

Meiner liegt auch immer so bei 6, nochwas. Das schlechteste war mal 7,2, daraufhin musste ich die Insulindosen erhöhen und spritze jetzt zwei Einheiten mehr.

Grüße

BeitragVerfasst: 10.06.2007, 10:32
von Simona Hölting
Hallo,

also mein HBA1 liegt immer so zwischen 7,5 und 8, was natürlich eigentlich zu hoch ist. Aber egal wie ich versuche die Insulindosis oder mein Essen umzustellen, er wird nicht besser. Auch meine Ärzte wissen keinen wirklichen Rat mehr.

Evtl. liegt es auch daran, dass ich schon seit 22 Jahren einen insulinpflichtigen Diabetes habe. Auf jeden Fall ist es hochproblematisch, da meine Werte völlig unkontrollierbar extrem nach oben oder unten gehen, daher vermutlich der schlechte Wert.

Ich lasse mir deshalb auch keine grauen Haare mehr wachsen, habe schon genug davon, da ich regelmäßig untersuchen lasse, ob ich deshalb irgendwelche Folgeschäden habe. Habe ich bisher nicht. Außerdem kann ich echt nicht mehr tun, als ich tue.

Liebe Grüße

Simona

BeitragVerfasst: 10.06.2007, 14:26
von Fragerin
Hallo,

mein HbA1c liegt immer bei knapp 5, ist also super (seit 2001). Allerdings lasse ich meine Diabetestherapie auch von einem Diabetologen begutachten, also nicht nur durch die Muko-Ambulanz.

Wie sieht das denn bei Euch aus - läuft die Diabetesbetreuung ausschließlich über die Muko-Ambulanz?
Und welches Therapieschema fahrt Ihr - intensivierte Insulintherapie, Pumpe oder nur Tabletten?

Grüße

BeitragVerfasst: 10.06.2007, 14:34
von Schlangenlady
Bei meiner Frage hier gehts eigentlich nur um Therapie mit Insulin.
Ich nehme nur ein kurz wirksames (Humalog) mit Pen. In meiner Ambulanz gibts auch eine extra Diabetesberatung, aber dort war ich schon länger nicht mehr, da ich eigentlich mit meinen Werten ganz zufrieden bin.

Uli,44

BeitragVerfasst: 29.11.2007, 05:35
von linchen
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber ich antworte trotzdem mal.

Mein letzter HbA1c lag bei 5,6 unter Lisprolog und Lantus (Langzeitinsulin) Therapie. Mein Diabetologe ist eigentlich sehr zufrieden.

Mein höchster war bei 7,2 daraufhin wurde ich dann mit Insulin eingestellt.
Wenn ich allerdings Kortison nehmen muss ist alles etwas durcheinander und schlechter.

LG

BeitragVerfasst: 01.12.2007, 14:46
von kai
Hallo,
ich hab kein Diabetes, aber meine Mama hatte das fast mal richtig. Sie war dann in Diabetekerschulung und jetzt ist der Langzeitgedächtniszuckerwert bei 5,4. Sie hat viel Sport gemacht und besser gegessen und nimmt nur Tabletten.
Gruß,Kai

BeitragVerfasst: 05.12.2007, 11:06
von Lamai
Mein aktueller Wert liegt bei 6.0 unter Therapie mit Novonorm und teilweise einen Schub Insulatard

BeitragVerfasst: 05.12.2007, 19:20
von futura
Hallo ihr Lieben,
wollte nur mal zum Ausdruck bringen, wie froh ich bin, keinen Diabetes zu haben. Ich kann mir vorstellen, wie sehr das Leben dadurch noch erschwert wird. Ich wünsche euch ganz viel Kraft, dass ihr eure Werte im guten Bereich haltet.
Gruß
de futura

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 22.07.2008, 12:46
von insa k
Hallo Futura!

Ich wollte nur kurz sagen, dass es eigentlich gar nicht soooo schlimm ist mit Diabetes!
Ich hatte vorher auch eine mordsmäßige Angst davor - vor allem vor dem Spritzen. Aber wenn ich ehrlich bin, ist das Leben seit der Diabetesdiagnose echt entspannter geworden! Ich muß nicht mehr aufpassen was ich esse - sondern kann Torten und auch mal wieder Süßigkeiten essen. Dank Insulin kann ich ja jetzt genau gegensteuern. Und das Spritzen ist auch kein wirklicher Akt.
Also man gewöhnt sich ziemlich schnell dran.

Mein HbA1c ist bei 6,6. Mein Arzt sagt, alles unter 7 ist gut.

insa

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 23.07.2008, 07:03
von schweigi
Hallo zusammen

wann ist bei euch das mit der diabetes dazugekommenMein sohn ist jetzt acht jahre sein HbA1c wert ligt bei 5,9 die Ärzte sagen das ist ok aber er wird bestimmt mal spritzen müssen.

lg manu

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 23.07.2008, 10:21
von insa k
Hallo!

Bei mir wurde Diabetes endgültig mit 33 Jahren diagnostiziert. Ich habe aber bestimmt 8 - 5 Jahre davor schon auf meine Ernährung geachtet, weil der Glukosetoleranztest schlecht war. Der HbA1c war immer ok, auch das Blutzuckertagesprofil.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solange man sich viel bewegt und auch Sport macht, die Werte viel besser sind (seit meinen regelmäßigen Sporteinheiten muß ich viel weniger Insulin spritzen).

Gruß
insa

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 23.07.2008, 13:42
von Schlangenlady
Mit Insulin habe ich erst vor ein paar Jahren angefangen, die Werte waren aber schon einige Zeit nicht mehr so gut.

Uli,46

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 18.10.2008, 16:26
von Tobias.Giesen
insa k hat geschrieben:Hallo Futura!

Mein HbA1c ist bei 6,6. Mein Arzt sagt, alles unter 7 ist gut.

insa


Meine Güte, da haben die Ärzte aber unterschliedliche Meinungen! Ich weiß nicht wo meiner momentan liegt, aber er liegt weit unter 3, und ich glaube mein Arzt hätte es am liebsten, wenn ich schon seit einem Jahr spritzen würde. Aber er sagt immer nur "ist zwar grenzwertig, aber noch im Rahmen". Hat eigentlich jemand Erfahrung mit Insulin in Form von Tabletten? Ich glaube, dass Diabetes für mich in Zukunft auch ein Thema sein wird...

Re: HBA1c unter Insulintherapie

BeitragVerfasst: 20.10.2008, 04:07
von linchen
Dein HbA1C liegt nie und nimmer unter 3 %, schau mal na der Einheit.
Aber ein SEHR gesunder Mensch hat zwischen, 4,3 und 5,7 (max. 6%).

Da hast du sicher was verwechselt!! :wink: