Chronische Darmwandentzündung/ Heliobakter-irgendwas?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Chronische Darmwandentzündung/ Heliobakter-irgendwas?

Beitragvon mamibelle am 17.05.2007, 22:16

Hallo!

Meine kurze ist 5 und bei der letzten Sonographie vor 2 Wochen wurde eine bereits chronische Darmwandentzündung festgestellt worden.

Ein anderer Arzt hat mir nun auf mein Erzählen hin den Hinweis auf die Helio-Dingsda gegeben. Habt ihr schon davon gehört oder seid selbst betroffen?

Was soll ich jetzt machen? Meine Ambulanz konzentriert sich jedes mal auf die Atemwegsproblematik, bei der kleinen war aber schon von anfang an der Bauch mehr betroffen. Jeder 1/4-jährliche Besuch der Amulanz läuft routinemäßig ab...

Danke für eure infos!
mamibelle
mamibelle
 

Beitragvon Schlangenlady am 17.05.2007, 22:28

Du meinst wahrscheinlich Helicobacter pylori, das ist ein Keim der aber meines Wissens weniger im Darm als im Magen vorkommt. Es gibt da einen speziellen Test um festzustellen, ob eine solche Infektion vorliegt, die ggf. mit Antibiotika und Magensäurehemmern behandelt wird.

Möglich wäre auch Morbus Cron, das ist eigentlich eine entzündliche Darmerkrankung.
Oder eine Pilzinfektion wegen der Antibiotika.
Oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit/Allergie.

Versuchs mal mit Probiotika in hoher Dosierung, schaden kann das sicher nicht, im schlimmsten Fall ergibt sich keine Besserung.

In der Ambulanz würde ich anrufen und nachfragen, ob, wann und wie sie die entsprechenden Untersuchungen durchführen können.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Carmeli am 18.05.2007, 22:53

Auch bei CF kann es zu chronischen Entzündungen des Darmes kommen, denn nicht nur Lunge und Pankreas sind von der Funktionsstörung des CFTR betroffen, sondern auch der Darm. Oft ist das der Fall, wenn ein DIOS vorliegt. Auch Parasiten können zu einer Darmentzündung führen. Eine Stuhluntersuchung könnte dann weiter helfen.

Gruß Carmen
Carmeli
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast