Ernährung: PEG-Sonde / Button (oder aber: Nasensonde)

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Welches Verfahren brachte Erfolge?

PEG
3
37%
Button
1
12%
Nasensonde
1
12%
Änderung des Ernährungsverhaltens
2
25%
Nichts davon hat was gebracht
1
12%
 
Abstimmungen insgesamt : 8

Beitragvon Heischeisch am 02.03.2006, 20:02

Liebe Jenny33333,

ich glaube die beiden Vorredner meinen vielleicht doch mehr das Gleiche, als es scheint... :)

Es ist gut, dass Du die Frage hier stellst, und ich sage mal so: vielleicht wirkt nicht jede CF-Ambulanz so zuvorkommend, wie sich das Sven vorstellt. (@Sven: es gibt halt leider diese und diese Ambulanzen, hier im Forum und vierlerorts gibt es bereits einen Haufen Fragen, die man ja auch der Ambulanz hätte stellen können. Warum aber dann doch hier, was meinst Du?).

Also, Jenny, vielleicht hast Du Deine Frage (aus der man ja eine verständliche Angst und auch Furcht heraushört) deshalb hier gestellt...

Wenn Dein Bruder nach einer Woche noch SEHR starke Schmerzen hat, kann das Zeichen einer örtlichen Infektion sein, die man behandeln muss. Es kann natürlich auch "nur" die noch andauernde Heilung sein. Um da sicher gehen zu können, müsst Ihr die Ambulanz löchern... Auch der Durchfall braucht eine fundierte Erklärung, wie ich finde. Ich würde hier nicht sagen wollen: "das ist damit kein Problem, bleib mal locker..."

Habt ihr ein Vertrauensproblem mit Eurer Ambulanz, dass Ihr zögert, dort nachzufragen? Ist sie schwer erreichbar? Wirken die Leute dort auf Euch ungeduldig und genervt und unter ständigem Zeitdruck? Keine Zeit für Eure Sorgen? All' dies soll es hier und dort leider geben.

Darauf würde mich Deine ehrliche Antwort sehr interessieren!

Hoffentlich lösen sich Eure Probleme sehr bald.

Übrigens: liege ich jetzt überhaupt richtig, wenn ich davon ausgehe, dass Dein Bruder Mukoviszidose hat?

Liebe Grüße
Kai-Roland Heidenreich
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Vorherige

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron