Schluckt ihr mehrere Tabletten auf einmal runter?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Schluckt ihr mehrere tabletten auf einmal runter?

Nein, schaffe nur jede einzeln
14
20%
Ja, 2 schaffe ich gleichzeitig
9
12%
Ja, schaffe bis zu 4 stück
12
17%
Ja, schaffe sogar mehr als 4
35
50%
ich habe noch nie tabletten genommen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 70

Beitragvon Broetchen am 13.04.2007, 16:49

Also ich bekomm ja auch alle pillen runter, aber @tese: was muss man denn alles essen damit man 14 kreon braucht???
Broetchen
 

Beitragvon Anouk am 13.04.2007, 20:06

ohne wasser schaff ich bis zu 5 stück (creon und andere) mit wasser schaff ich auch so um 8 (ist aber eher selten weil ich meistens nur 2 10'000creon nehmen muss und dann noch zwei bis drei andere... wenn zu fettig ist das essen müssen halt mehr creon rein.

glg anouk
Anouk
 

Beitragvon Broetchen am 14.04.2007, 07:47

Yvie hat geschrieben:egal was ich esse ich nehm immer ne Tablette und zu den hauptmahlzeiten natürlich!


jaaa also ich nehm ja auch kreon ;) aber selbst wenn ich ne pizza futter komm ich mit 6 stück oder so hin :-) 14 stück ist ja schon wahnsinn wenn ich nachdenk was ich da alles futtern müsste :-D aber der bedarf an kreon is ja eh bei jedem anders :-)
Broetchen
 

Beitragvon Tese am 14.04.2007, 14:29

@Brötchen:Es ist zwar nicht die Regel,dass ich 14 Stück nehme,aber bei der letzten Stuhlfettuntersuchung kam eben raus,dass ich pro 4g Fett ungefähr 1 Kapsel brauche...Tja daher die Menge eben...
Ich brauch eben ein bisschen mehr*g*

LG Tese
Tese
 

Beitragvon Schlangenlady am 14.04.2007, 15:05

Ich habe jetzt sowohl Kreon 10000, als auch 25000 und 40000 zuhause und immer dabei. So kann ich gut variieren, je nachdem, was ich esse. Ach ja und ich schlucke auch immer mehrere Pillen auf einmal, allerdings nicht alle Kreon, denn die nehme ich während des Essens zur besseren Verteilung einzeln in kurzen Abständen.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Tese am 14.04.2007, 15:17

Aber wenn du 10000,25000 und 40000 hast,musst du doch die ganze Zeit umrechnen,oder hast du das schon so im Gefühl,wann du von was wie viel brauchst?

LG Tese
Tese
 

Beitragvon leeni am 14.04.2007, 17:50

Hallö!
Ich gebe jetzt auch mal meinen Senf dazu!
Also wenn ich mal unterwegs bin und zum Beispiel `ne Wurst "auf die Hand" nehme, schlucke ich die Kreon (40.000) so runter, aber einzeln. Ansonsten nehme ich schon mal 2 Kreon auf einmal. Manchmal haue ich auch ne andere Tabletten mit runter, wenn sie kleiner als die Kreon sind. Aber bei 6 oder 8 Stück auf einmal kann ich nicht mithalten. Dann bleibt der Kram auf der Hälfte der Strecke stecken, bis sich die Tabletten aufgelöst haben. Das lass ich dann mal lieber!!!

Lieben Gruß Cathi!!!
leeni
 

Beitragvon Schlangenlady am 15.04.2007, 02:08

Na so schwierig ist das umrechnen ja nun nicht, selbst für mich als absolutes Mathematikgenie... :D
Statt 5 Kreon 10000 tuns auch 2 von den 25000ern. Bei 10 Kreon 10000 kann ich stattdessen auch 2 40000er plus 2 10000er nehmen oder 4 25000er usw.
Und schätzen, wieviel an Fett im Essen ist und welche Enzymmenge man dazu benötigt, muss man ja sowieso.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Trashcruiser am 25.04.2007, 10:10

Muss mal was, vielleicht ganz bescheuertes Fragen!!

Aber wie zum Teufel findet ihr denn heraus, wieviel Fett in irgendeiner Speise ist und was für eine Dosis von Enzymen gerade angebracht wäre...

Habe mir noch nie darüber einen Kopf gemacht, auch wenn ich schon seit dem ich denken kann Kreon nehme!!!

Schmeisse mir sie einfach so, frei nach Schnauze rein......... und am Ende werde ich ja raus finden ob es die richtige Dosis war!!
(Hat bis jetzt fast immer geklappt)


Aber für mich ist es jedoch auch kein Problem 7-8 Kreon auf einmal zu nehmen. (sind dann aber die 10.000)
Benutzeravatar
Trashcruiser
 
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 15:47
Wohnort: Görlitz

Beitragvon Denyo_99 am 25.04.2007, 11:21

Bei jeder Mahlzeit kann man das natürlich nicht wissen und berechnen, da zählen dann Erfahrungswerte.

Aber ansonsten gibt es da viele Helferlein:

- Das einfachste ist natürlich auf der Packung nachlesen und rechnen
- wenn man daheim vor dem Rechner sitzt: http://www.fettrechner.de
- wenn man unterwegs ist:
- entweder das kleine, handliche "Kalorien mundgerecht" Büchlein aus dem Hause "Nestle"
- oder die "Bibel" für Enzyme-berechnende CF-Streber ;-) "Fett for Life"
von Annette Schönfelder mit freundlicher Unterstützung von Solvay

(Die Bücher bekommt man in der Regel bei der Diätassistentin des Vertrauens.)

Das hilft am Anfang oder auch zwischendrin ungemein, sich zu orientieren und nach einer Weile weiß man automatisch, wieviel Enzyme man einschmeißen muss.

Ich gehöre übrigens auch zu den rechnenden Strebern :lol:

Guckst du:
http://www.amazon.de/Kalorien-mundgerec ... 723&sr=8-2
Benutzeravatar
Denyo_99
 
Beiträge: 920
Registriert: 17.08.2006, 16:05
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon Trashcruiser am 27.04.2007, 19:28

Danke für die hilfreichen Tipps!!!

Wusste gar nicht, dass man sogar kleine Bücher die es einem erleichtern die Enzymeinnahme richtig zu gestalten gibt und kaufen kann!! :shock:

Sollte mir echt mal überlegen so ein Büchlein zu besorgen (sind ja echt nicht teuer).

P.S. Oder vielleicht zum erstenmal in meinem Leben zu einem Diätassistent/in zu gehen. :roll:

Danke Dir Denyo_99 !!!!
Benutzeravatar
Trashcruiser
 
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 15:47
Wohnort: Görlitz

Beitragvon oetti86 am 02.10.2007, 00:31

genau es kommt nur auf die Technik an. 8)

Die Erfahrung hab ich auch schon gemacht. Allerdings hab ich festgestellt wenn ich mehrere auf einmal nehme bekomme ich schnell Sodbrennen. Ist dann auch nicht so prickelnd. :roll:

Greetz
Oetti
oetti86
 

ja, seeehr besondere röhren...

Beitragvon Pia-Lia am 02.10.2007, 06:22

@ rené

hihi.. also sicher hat der eine oder andere muko ne besondere röhre... ich glaub ich nciht... aaaber dafür immer keine zeit keine zeit keine zeit... da zieh ich den tablette quickie vor... wenns ordentlich flutscht... ;)

@heischeich... ich finde das nicht korrekt, dass hier so zweideutig geschrieben wird ........... [-X

:roll: :roll:

so far... piaaaaa-lia
Pia-Lia
 

Beitragvon Florian1991 am 05.10.2007, 18:12

Also ich schaffe 4 große.
2 ursofal 1 Augumentin und eine itraben.
Hab im urlaub mal mehr genommen auf unserem boot und da is mir der scheiss stecken blieben.
Und ich dachte mir ich muss elendig auf unserm boot im ausland ersticken :shock: .
Zum glück gingen sie dann runter nach ein panik anfall.
Danach nahm ich nicht mehr so viel auf einmal mitlerweile geht es wieder mit 4! :D
Lg Florian
Florian1991
 
Beiträge: 67
Registriert: 14.08.2006, 09:37
Wohnort: Bad Radkersburg Österreich

Beitragvon Anouk am 23.10.2007, 23:08

Hi Domi

wie hast es denn geschafft den Creon-Verbrauch zu reduzieren? wann brauchst du noch? Bei welchem Essen?

ich nehm zwar auch wenig (6-8 /Tag) aber ohne komm ich nicht aus...

glg anouk
Anouk
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste