Braucht jeder Medikamente für die Bauchspeicheldrüse?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Braucht jeder Medikamente für die Bauchspeicheldrüse?

Beitragvon Alex am 17.03.2007, 21:47

Hallo!

Braucht von euch eigentlich jeder Kreon oder andere ähnliche Medikamente für die Bauchspeicheldrüse?

Gruß
Alex
Alex
 

Beitragvon Tese am 18.03.2007, 14:55

Hallo :)

Nein,je nach dem ob auch die Bauchspeicheldrüse betroffen ist(Pankreasinsuffizienz),braucht man Kreon,oder eben auch nicht.Ich zb. brauche schon immer Kreon.

Wie kommt es aber eigentlich dazu,dass die Bauchspeicheldrüse bei manchen erst mit älterem Alter( :roll: :lol: ))Probleme macht?

LG Tese
Tese
 

Beitragvon Alex am 18.03.2007, 16:15

Hallo

Also bei mir was anderes herum.... frühers habe ich Kreon gebraucht, seit ich 15 bin (bin jetzt 19) brauch ich überhaupt keine mehr, hatte seitdem auch nie wieder Verdaungsprobleme.

Gruß
Alex
Alex
 

Beitragvon Tese am 18.03.2007, 16:22

Hui wie kann das wieder sein?Frage an die Experten!*g*
Tese
 

Braucht jeder Medikamente für die Bauchspeicheldrüse

Beitragvon Joka am 18.03.2007, 16:33

Hallo Alex!

Das ist ja sehr interessant. War das plötzlich oder allmählich? Hast Du seitdem irgendwas gegessen, was vorher nicht? Oder irgendwas eingenommen?

LG
Joka
Joka
 

Beitragvon Alex am 18.03.2007, 17:15

Hallo

War das plötzlich oder allmählich?:
Um so älter ich wurde um so besser wurde es.

Hast Du seitdem irgendwas gegessen, was vorher nicht?:
ne ich ess wie immer. Esse auch oft fettige sachen. Kann alles essen ohne Probleme (Außer es ist schon 3 Wochen über dem verfalldatum :lol: ).

Oder irgendwas eingenommen?
Ne, ich brauch über das Jahr fast überhaupt keine Medikamente.

Gruß
Alex
Alex
 

Beitragvon Jens am 18.03.2007, 20:45

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon Alex am 18.03.2007, 21:09

den Mutationstyp kann ich leider nicht sagen, in meinem ganzen leben war ich nur 2 mal im Krankenhaus und das war wie ich geboren wurde und einmal weil ich was altes gegessen hatte...

Das mir, im Gegensatz zu anderen, auch ganz ohne Medikamente, immer sehr gut geht, wurde ich nie ausführlich getestet, außer wie ich geboren wurde, da weiß ich aber nicht was festgestellt wurde. Wenns mir mal schlechter geht, reicht natürliche Kochsalzlösung aus, damit es mir wieder besser geht. Dazu ist noch zu sagen das ich generell nur Kochsalzlösung nehme und Sulbatanol. Kochsaltlösung inhaliere ich öfters, ist ja natürlich und nicht schädlich auf dauer, also warum nicht. Sulbatanol nehme ich nur max. 2x im Monat. An Medikamente hab ich nur "ACC Long" das ich max. 1x mal in der Woche nehme. Selten mal (max. 3x im Jahr) Antipiotikum wenn ich erkältet bin(richtig erkältet, so wie es jeder kennt (paar tage grippe etc.), war ich nie!) Dieses hilft mir aber dann so schnell das ich gerade mal nach max. 1 Stunde wieder gesund bin!

So, genug geschrieben :roll:

Gruß
Alex
Alex
 

Beitragvon Carmeli am 18.03.2007, 21:10

Alex hat geschrieben:Hallo

Also bei mir was anderes herum.... frühers habe ich Kreon gebraucht, seit ich 15 bin (bin jetzt 19) brauch ich überhaupt keine mehr, hatte seitdem auch nie wieder Verdaungsprobleme.

Gruß
Alex



Hallo Alex
Wie hoch ist denn Dein Stuhlfett? Wie groß bist Du und was wiegst Du?
LG
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon AllyMama am 18.03.2007, 21:14

Hm, also nach einer Stunde wieder gesund sein....
Das "Antipiotikum" will ich auch haben. Hört sich ja alles supergut an, Alex.
Schon fast unglaublich!
Aber es freut mich natürlich, dass es dir so gut geht.
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon Alex am 18.03.2007, 21:47

Das Antipiotikum das ich selten brauche, wenn ich mal erkältet bin ist Amoxicilin oder so ähnlich. Und es hilft mir wirklich innerhalb 1 Stunde, das ist kein Witz, das gilt auch für andere Medikamente! Mein Körper nimmt Medikamente sehr schnell auf und kann es somit schneller verarbeiten als bei anderen (So hat das zumindest mein Arzt gemeint)!

Wie hoch ist denn Dein Stuhlfett?:
Keine Ahnung

Wie groß bist Du und was wiegst Du?:
Das weiß ich jetzt gar nicht. Was ich aber weiß das ich 6 Kg unter dem Idialgewicht liege bzw. noch Normalgewicht habe.

Gruß
Alex
Alex
 

Beitragvon Jess am 19.03.2007, 15:40

OCH Alex und wie gross bist du.. ich mein das weiss man doch, wobei das Gewicht eigentlich auch immer überprüft werden muss um Zucker und sowas vorzubeugen, aber ok.. wenns dir ja so gut geht braucht man auf die Kleinheiten nit zu achten *sfg*

6 Kilo unter normalgewicht.. dazu müssten man dann mal wissn wie gross du bist um urteilen zu können *LOL*

jaja duschen mit peter lustig war heut wieder gut *ich weiss*
Jess
 

Beitragvon madonna am 19.03.2007, 18:40

also ich hab bis zu meinem 12. lebensjahr kreon genommen
hab es dann einfach mal abgesetzt um sozusagen zu schauen was "passiert"
seitdem nehm ich es nicht mehr und mir geht es super
madonna
 
Beiträge: 73
Registriert: 13.02.2007, 21:44

Beitragvon meldav am 19.03.2007, 18:49

Ich hab eigentlich auch nie Kreon nehmen müssen, inzwischen leider schon, wweil ich sonst Bauchweh bekomme. Ich hab das Gefühl, dass es ist, seit sie mir die Gallenblase rasuoperiert haben ...
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Schlangenlady am 20.03.2007, 01:50

Ich habe auch immer schon Enzyme genommen, brauche aber inzwischen mehr als früher. Momentan habe ich - durch die IV mit Fosfomycin - sowieso ständig sehr weichen Stuhlgang, aber meist auch etwas fettig, eigentlich egal wieviel Kreon ich nehme... :evil:

@Alex. wäre vielleicht mal interessant, wie hoch Dein Gluthation-Spiegel ist...
Ein hoher Wert könnte eventuell durchaus für Deinen guten Allgemeinzustand verantwortlich sein.

Uli,44
Zuletzt geändert von Schlangenlady am 20.03.2007, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast