medikamentengabe beim baby

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

medikamentengabe beim baby

Beitragvon sternschnuppe am 11.12.2006, 21:16

Hallo ! unser baby, 2 monate, bekommt neocate mit zusätzlich maltodextrin, er trinkt im schnitt in 24 stunden 500 ml. nicht gerade viel. außerdem muß er antra, kreon,ambroxol & multibionta einnehmen, was aber nicht immer so toll klappt, vor allem antra klebt in seinem mund, und ambroxol läßt er oft wieder seitlich rauslaufen. wer hat ähnliche erfahrngen gemacht und weiß wie das alles besser klappt ? danke schonmal , tschüß
sternschnuppe
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.12.2006, 12:40
Wohnort: bayern

Beitragvon lara am 12.12.2006, 12:50

hallo sternschuppe.
also wir hatten das mit einwegspritzen immer gemacht was wir jetzt immernoch tun.da kann man es schubweise verabreichen.
probieren schadet nicht,vielleicht klappt das bei euch auhc ganz gut.
die einwegspritzen kannst du bei deinen kinderarzt auf rezept aufschreiben lassen.in einer packung sind 100 stück drin.
lg lara
Benutzeravatar
lara
 
Beiträge: 38
Registriert: 11.12.2005, 13:01

Beitragvon sternschnuppe am 12.12.2006, 19:10

Hallo Lara, danke für deinen rat !
sternschnuppe
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.12.2006, 12:40
Wohnort: bayern

Beitragvon Katharina am 18.12.2006, 19:44

wie schon gesagt wurde ... mit einwegsspritzen die medis aufziehen und schubweise in den mund spritzen. kreon hab ich als kleines kind immer aufgemacht bekommen und auf nem löffel bekommen und danach nen löffel joghurt oder eben was zu trinken.

LG
Katharina
 
Beiträge: 30
Registriert: 20.08.2006, 14:14

Re: medikamentengabe beim baby

Beitragvon Heischeisch am 19.12.2006, 20:22

Hi Sternschnuppe,

ich bin ja überrascht, dass Dein 2-monatiger Sohn schon Antra bekommt. Ich hatte immer gedacht, Säuglinge produzieren in den ersten Monaten nur wenig Magensäure.

Mit den Kreons für Kinder haben wir es damals so gemacht: wir haben sie mit dem lustigen Messlöffelchen (eine kleine Bewegung, und die Kügelchen fliegen lustig durch die Luft) direkt auf einen Gummilöffel mit den Multibiontatropfen getan. Julian hat zwar immer ziemlich den Mund verzogen (wohl eher wegen dem etwas sauren Multibionta), aber die nachhaltige Wirkung davon war, dass ihn fortan bittere Medizin nicht mehr sonderlich störte *lol*.

An welcher Ambulanz seid Ihr?

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon sternschnuppe am 20.12.2006, 19:01

hallo ! unser sohn hatte immer so schmerzen beim trinken, weshalb man bei ihm von einer übersäuerung vom magen ausging, seit er das antra bekommt, gehts ihm besser. wir sind in kempten in der ambulanz! liebe grüße,cathi
sternschnuppe
 
Beiträge: 21
Registriert: 09.12.2006, 12:40
Wohnort: bayern


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast