wann kreon erhöhen?

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

wann kreon erhöhen?

Beitragvon Fuzi am 18.11.2006, 21:58

Raphi hat seit ein paar tagen wieder diesen Stuhlgang! den besagten! jez weiss ich aber nicht, - er hat ja grad a bronchitis, ist das vom AB und vom schleim schlucken, oder hat es was mit den kreonen zu tun!
heute hat er über bauchweh geklagt
ach ja, der stuhl ist so scharf, dass er - und ich wickle immer sofort- total wund ist und es ihm so weh tut, dass er sich nicht mal auswischen lässt oder eincremen.
Fuzi
 

Beitragvon Heischeisch am 18.11.2006, 22:08

Hi Fuzi,

könnte das Antibiotikum sein. Die Kreons würde ich deshalb nicht erhöhen.
Wenn wir so Probleme hatten, haben wir Hametum Wund- und Heilsalbe verwendet (enthält Destillat aus frischen Hamamelisblättern und -zweigen). Zinksalbe ist auch nicht schlecht.

Und halt nur Tupfen und nicht Wischen ;-)

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Fuzi am 19.11.2006, 08:04

is e klar nur tupfn und nicht wischen!
also das kreon soll ich so lassen meinst. wann weiss man wenn man erhöhen soll/muss?
raphi wurde vor einem jahr auf die dosis eingestellt
Fuzi
 

Beitragvon Carmeli am 19.11.2006, 13:03

Hallo Fuzi

Wenn der Stuhl fettig und ölig ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass es zuwenig Enzyme sind.

Wurde schon einmal das Stuhlfett untersucht?

LG
Carmen
Carmeli
 

wann kreon erhöhen?

Beitragvon Joka am 19.11.2006, 15:13

...
Zuletzt geändert von Joka am 14.03.2008, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.
Joka
 

Beitragvon Schlangenlady am 19.11.2006, 16:38

Könnte auch mit einer Pilzinfektion wegen der Antibiotika zu tun haben...

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Fuzi am 19.11.2006, 21:58

mmh, naja, es ist geruchslos???- total ungut, weil man nicht merkt wenn er die windeln voll hat, ausser man steht daneben und schaut ihm zu. und es ist durchfall. und ich glaube, er hat manchmal bauchweh, aber nicht in richtung verstopfung, weil er hat schon regelmässig, 1-2x am tag.
soll ich mal auf versuch die kreone erhöhen? was könnte dann im schlimmsten fall passieren? aber müsste es nicht so übel riechen?
also eigentlich voll komisch weil vor ein paar tagen, da war es mega stinkig! richtig schlimm und jez ist es total geruchslos!
pilz hat er nicht.
Fuzi
 

Beitragvon Fuzi am 19.11.2006, 22:00

ach ja, abgenommen hat er nicht, blieb hübsch gleich, wenn nicht a bisi mehr, wurde allerdings am abend gemessen mit gewand, da hatte er 13.6 kg und vorige woche im KH hatte er 12,5 kg mittag gemessen auch mit gewand
Fuzi
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 19.11.2006, 22:26

hallo!

Wenn der Stuhl geruchslos, nicht fettig und nicht zu häufig ist, dann solltest Du die Enzyme nicht erhöhen. Das kommt eher vom Antibiotikum, dass er Durchfall hat und nicht von dem Enzymmangel. Anzeichen für Enzymmangel sind ja häufige Stuhlgänge, die ganz fies riechen.
Joghurt, Salzstangen und Zwieback helfen gut gegen den Durchfall. Probiotischer Joghurt oder solche Drinks ( Actimel )helfen der Darmflora.

Gruß
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon Heischeisch am 20.11.2006, 00:10

Fuzi hat geschrieben:mmh, naja, es ist geruchslos???- total ungut, weil man nicht merkt wenn er die windeln voll hat, ausser man steht daneben und schaut ihm zu. und es ist durchfall. und ich glaube, er hat manchmal bauchweh, aber nicht in richtung verstopfung, weil er hat schon regelmässig, 1-2x am tag.
soll ich mal auf versuch die kreone erhöhen? was könnte dann im schlimmsten fall passieren? aber müsste es nicht so übel riechen?
also eigentlich voll komisch weil vor ein paar tagen, da war es mega stinkig! richtig schlimm und jez ist es total geruchslos!
pilz hat er nicht.

Geruchslosigkeit lässt darauf vermuten, dass die ganze Darmflora den Bach runtergegangen ist durch die Antibiotika... Joghurt beilöffeln hilft ganz gut... gibt auch so Medikamente wie Perenterol, das sind Darmbakterien... oder auch Elektrolyt-Darmbakterien-Mischungen... Leider fällt mir gerade kein Name ein...

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast