Kreon,...Appetitlosigkeit??

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Kreon,...Appetitlosigkeit??

Beitragvon Krissi&Henning am 29.10.2006, 18:13

Hallo!

Hab da mal eine Frage an euch:
Unsere Süße bekommt seit gestern Kreon, und ißt jetzt aber zum Teil nur die Hälfte ihrer Mahlzeiten auf. Ist das normal? Ich meine, hat der Magen/Darm jetzt mehr zutun, so dass man nicht so einen großen Hunger hat? Oder kann es mit den anderen Medikamenten zusammenhängen und z.B. zu Appetitlosigkeit führen? Unsere Tochter ist sonst ein super Esser!

Schonmal Danke, für eure Antworten

Liebe Grüße,
Krissi
Krissi&Henning
 
Beiträge: 25
Registriert: 24.10.2006, 08:47
Wohnort: Bad Zwischenahn

Beitragvon Heischeisch am 29.10.2006, 22:38

Hallo Krissin,

bevor Deine kleine Tochter Kreons hatte, war ihr Hunger wahrscheinlich nur schwer stillbar. Nun kommt deutlich mehr an Nährstoffen wirklich an. Bei unserem Sohn war das damals auch so. Er fuhr schlagartig seinen Hunger herunter.
Was ich Dir raten möchte (wir haben bis heute gute Erfahrungen damit gemacht): lasse sie lieber einen guten Appetit entwickeln, als zu viel verteilt über den Tag zu geben (ist nicht übertragbar auf Jugendliche/Erwachsene mit CF, vor allem bei Problemen mit dem ZUckerstoffwechsel). Damit sie etwas gewöhnt bleibt, größere Mengen Nahrung zu sich zu nehmen. :D

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon evilein001 am 31.10.2006, 08:53

Kann nur eines sagen!!
Nimm seit klein auf Kreon und kann nur Essen. :D

I glaub der Damm/Magen muss sich erst an des Medikament gewöhnen.
evilein001
 


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron