Seite 1 von 1

HbA1c niedrig

BeitragVerfasst: 19.10.2006, 20:00
von Grisu
Hatte von Euch schon mal jemand einen HbA1c von 3,4%.

Das ist unterhalb der "Norm" von ca. 5%.
Ein CF-Arzt sagte, dass sei gut, je niedriger der Wert desto besser.
Aber ich habe im Netz gelesen, dass bei einem HbA1c von 4,0% ein mittlerer Blutzucker von nur 52mg/dl vorliegt.

Das hieße dann ja eigentlich, dass mein mittlerer BZ noch darunter liegt, oder?
Oder kann es bedeuten, dass meine Werte meistens ok sind und ich häufig in den Unterzucker rutsche???

Mein OGGT war ok und ich zwischendurch mal messe, ist auch alles ok.

Hatte jmd. von Euch schon nen so niedrigen HbA1c??? Was habt ihr für Antworten vom Arzt bekommen?

Gruß Grisu

BeitragVerfasst: 19.12.2006, 15:19
von Tom86
hm ...dachte immer optimal sei so um die 5-6 . Hab selber Diabetes und bin seit ca 12 jahren insulinpflichtig ...wie sind denn die Werte bei 3,4 ...würde des nicht bedeuten , häufig Unterzuckerungen zu haben .

lg tom

Re: HbA1c niedrig

BeitragVerfasst: 19.12.2006, 20:26
von Heischeisch
Hi Grisu,

3,4% sind etwas unter dem Referenzbereich von 4-6%. Wenn OGTT und vereinzelte BZ-Messungen allesamt unauffällig bleiben, würde ich mich entspannt zurücklehnen.

Liebe Grüße
Roland

BeitragVerfasst: 11.03.2007, 18:26
von Trashcruiser
Das kling ja interessant, kann dir aber nur das sagen, was Heischeisch schon meinte!!

Ausserdem, falls du noch nie Probleme mit deinem Zucker hattest, damit meine ich das dir schwindlig, schlecht, Zittrig etc. gewesen wäre, scheint dann ja alles i.o. zu sein!

Bin aber kein Arzt der sowas bewerten könnte, da man aber nach meinem Wissen eine Unterzuckerung immer spürbar wahrnimmt, solltest du dich nicht heiss machen (falls du noch nie Symtome hattest)!!!