Alkohol

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Alkohol

Beitragvon Tiësto am 11.10.2006, 09:39

Hallo zusammen!

Bin neu registriert hier, aber habe schon sooo oft hier rumgelesen^^

Mein Problem ist eigentlich nicht ein relevantes Problem von mir, aber möchte doch mal nachfragen was das sein könnte ;)

Jedesmal wenn ich ein zwei oder auch drei Gläser wein getrunken habe, kommt mir so vor als bekäme ich irgendwie atemnot oder ich mag nimmer richtig schnaufen, bin irgendwie aufgefüllt oder im magen so ein voll-gefühl. Ich stell mir das immer so vor als hätte ich^zuviel gegessen und der magen wird gross und macht der lunge weniger platz zum atmen...

kennt jemand das Problem? Ich nehme Dalacin ein, 4x 1 Tablette täglich.


Danke für die Antworten für die doch eig. unsinnige Fragen, da ja der Wein nicht sein sollte^^

Grüsse
Tiëstooooo
Tiësto
 

Re: Alkohol

Beitragvon Gast am 11.10.2006, 09:59

Tiësto hat geschrieben:Danke für die Antworten für die doch eig. unsinnige Fragen, da ja der Wein nicht sein sollte^^



Genau......leb halt einfach ohne die Droge Alkohol, dann gibt's auch kein Problem mehr. :idea:
Gast
 

Beitragvon Gast am 11.10.2006, 10:03

TEXT GELÖSCHT WEGEN UNQUALIFIZIERTER BEMERKUNG

Editiert von Moderatorin Tante Yu (Petra)
Gast
 

Beitragvon gast am 11.10.2006, 10:53

hallo,

ich möchte hier jetzt keine stellung nehmen und kann auch keinen rat geben, da ich nicht an cf leide, jedoch verstehe ich die aussage des gastes ober mir nicht, denn aus erfahrung weiß ich, dass nicht alle cf´ler gerade dem alkohol so rigoros abgeneigt sind...

Sicher ist es nicht gesund, jedoch sollte man sich nicht als Moralapostel aufstellen... sicherlich fehlt mir die Kompetenz, doch solange man alkohol genießt und ihn nicht in übermaßen konsumiert ist es doch in Ordnung....
mein freund verzichtet auch nicht auf bier er trinkt sogar mal nen verdauungsschnaps.... aber es ist hin und wieder und nicht in unmengen...

also whatever!!!

beste grüße
gast
 

Beitragvon Tiësto am 11.10.2006, 10:56

Anonymous hat geschrieben:...


Hab eigentlich an seriöse Antworten gedacht... Jeder Mensch gönnt sich ab und an nen Gläschen oder Bierchen...ob CF oder nicht. Und ich rede hier nicht von alkohol trinken bis ich umfalle -.-
Tiësto
 

Beitragvon Gast am 11.10.2006, 11:14

Tiësto hat geschrieben:[Jeder Mensch gönnt sich ab und an nen Gläschen oder Bierchen...


Finde ich sehr bedenklich deine Aussage. NICHT jeder Mensch trinkt Alkohol, und wenn du der Meinung bist, das gehört unbedingt zum Leben, solltest du vielleicht mal drüber nachdenken, ob DU ein Alkoholproblem hast. Wenn du's nicht verträgst, warum willst du's dann weiter konsumieren?Laß es doch einfach, und wenn du meinst weiter trinken zu müssen, dann siehe oben. Ich sag nur: Alkoholproblem???
Gast
 

Beitragvon Tiësto am 11.10.2006, 11:19

Anonymous hat geschrieben:
Tiësto hat geschrieben:[Jeder Mensch gönnt sich ab und an nen Gläschen oder Bierchen...


Finde ich sehr bedenklich deine Aussage. NICHT jeder Mensch trinkt Alkohol, und wenn du der Meinung bist, das gehört unbedingt zum Leben, solltest du vielleicht mal drüber nachdenken, ob DU ein Alkoholproblem hast. Wenn du's nicht verträgst, warum willst du's dann weiter konsumieren?Laß es doch einfach, und wenn du meinst weiter trinken zu müssen, dann siehe oben. Ich sag nur: Alkoholproblem???


hmm ich glaube du verstehst mich ein wenig falsch. Ich finde, wenn man irgendwo eingeladen ist zum Nachtessen, gehört doch nen Schlückchen rotwein dazu... Und da ich halt mir das gerne ab und an gönne, so wollte ich hier halt nachfragen ob das normal ist, weil früher war das nie...also das mit den Atemproblemen.

Wenn du jeden, der ein ''Feierabendbier'' sich gönnt, als Alkoholiker kategorisierst, dann musst du mal ein wenig weiter denken und nicht alles ins extreme ziehen!
Tiësto
 

Beitragvon Jens am 11.10.2006, 11:25

Laß dich nicht von unserem lieben Gast veräppeln!
Alkoholproblem ist schon eine etwas andere Dimension.
Aber eine Überlegung stimmt schon:
Wenn Du es besonders schlecht verträgst, ist einfach bleiben lassen wohl der beste Rat.
Gruß
Jens
Jens
 

Beitragvon nonadjustedalpha am 11.10.2006, 11:30

@Gast: Demnach wären alle Winzer Alkoholiker....

Also Alkohol hat Auswirkungen auf das periphere Nervensystem und auch auf das zentrale Nervensystem (logisch!), das heißt eben auch, dass die Körperwahrnehmung beeinträchtigt sein kann, beziehungsweise, dass man organische Zustände wahrnimmt, die gar nicht wirklich vorhanden sind. Ich würde das ganze als natürliche Nebenwirkung von Alkohol ansehen, da Alkohol nun mal zu den psychoaktiven Substanzen gehört.

Nicht auszuschließen wäre da noch eine gewisse psychosomatische Komponente, zum Beispiel könnte es sein, dass du die Nebenwirkungen schon erwartest....

Lg,

JOhannes
nonadjustedalpha
 

Beitragvon Gast am 11.10.2006, 11:34

nonadjustedalpha hat geschrieben:@Gast: Demnach wären alle Winzer Alkoholiker....



Nö, stimmt nicht. Ich spreche alle an, die verzweifelt nach einer Möglichkeit suchen, ihren Alkoholkonsum beizubehalten, auch wenn sie Alk nicht vertragen. DAS ist das (Alkohol)Problem.
Gast
 

Beitragvon engelchen am 11.10.2006, 12:42

Auf Grund der Änderung der Forumsnutzung sehe ich mich Gezwungen Beiträge zu löschen!

engelchen
Zuletzt geändert von engelchen am 13.03.2008, 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
engelchen
 

Beitragvon Jens am 11.10.2006, 13:53

So viel Schlimmes steht hier aber nicht drin. :roll:
Außerdem bist Du erst 15,Tese, und darfst noch gar keinen Alkohol-Thread lesen :mrgreen:
Jens
 

Beitragvon Tese am 11.10.2006, 13:59

Aber so dumme beiträge von diversen gästen nerven,außerdem wollte tiesto eine ernstgemeinte antwort hören.
Tese
 

Beitragvon Sakura am 11.10.2006, 14:34

Das war aber ein Songtext von Herbert Grönemeyer und das Lied verbietet man ja auch nicht gleich :wink:
Der Kommentar hätte nicht sein müssen, da geb ich dir recht, aber soo viel schlimmes finde ich daran auch nicht.

Um noch was zum Thema beizutragen:
Ich trinke gar keinen Alkohol und komme gut damit aus. Ich vermisse auch nichts.
Natürlich ist es nicht schlimm wenn jemand Alkohol in Maßen genießt, nur wie schon öfter gesagt:
Wenn man es nicht verträgt, sollte man das besser lassen.

Viel sinnvolleres kann man eigentlich kaum raten, oder?
Sakura
 

Beitragvon ernesto am 11.10.2006, 17:29

Hallo Tiësto,

mit dem Medikament das du da anführst, kann ich nichts anfangen.
Bei bestimmten Medis achte ich aber schon darauf nicht viel bzw. gar nicht zu trinken. Phasenweise z.B. bei einer IV...

Du musst für dich selber entscheiden. Wie belastend ist das Gefühl ist welches du nach Alkohol hast?

So wie es sich für mich anhört würde ich es glaube ich lassen, kenne das Gefühl aber so nicht...

Tante Yu hat geschrieben:...
Leider hat man nur zwei Arme und eine Tastatur.

Aber wie schon das wir euch haben, wird ja mal wieder deutlich wie gut das ist :?

@ Tante Yu: mmh lecker Baileys

lg Jörn
ernesto
 

Nächste

Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron