Apfelsaftschorle

Hier bist Du richtig, wenn Du Fragen rund um Ernährung, Diabetes, Bauchspeicheldrüse und die damit verbundenen Medikamente und Hilfsmittel wie Nasensonde, PEG/Button etc. hast.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Apfelsaftschorle

Beitragvon meldav am 19.07.2006, 11:37

Hallo,
seit meine Leberwerte etwas schlechter geworden sind, informiere ich mich da natürlich etwas mehr darüber. Mein Anliegen: Ich habe jetzt schon von 2 Fällen gehört (unabhängig voneinander), die vermuten, dass ihre erhöhten Leberwerte mit dem Trinken von Apfelsaftschorle zu tun hatten. Auch die Werte von meinem Mann waren ziemlich erhöht, dann ist er eine Zeit lang von Apfelsaftschorle auf Tee umgestiegen und ein paar Wochen später waren die Werte um vieles besser. Zufall oder Tatsache? Denkt ihr Apfelsaftschorle könnte die Werte beeinflussen oder verfälschen? Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht? Liebe Grüße, Melanie
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Carmeli am 19.07.2006, 17:25

Hallo Melanie

Was macht Ihr denn in die Apfelschorle rein; Sekt, Bier oder Wodka? :D

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Heischeisch am 19.07.2006, 22:05

Hihi,

tze, tze, da wir unserem Söhnchen da auch immer Wodka reinschütten (ha ha ha), würde mich eine etwas ernsthaftere Diskussion zu dem Thema doch interessieren... Zumal Apfelsaftschorle das Hauptgetränk bei uns ist.

Was könnte also der Grund dafür sein, falls es keine "selektive Wahrnehmung" ist?

Hast Du eigentlich Ursodeoxycholsäure (z.B. Ursofalk) schon im Programm, Melanie?

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon meldav am 20.07.2006, 05:47

Heischeisch hat geschrieben:Hast Du eigentlich Ursodeoxycholsäure (z.B. Ursofalk) schon im Programm, Melanie?


Guten Morgen Roland,
Ursofalk hab ich jahrelang genommen, 2 x am Tag, aber seit nach meinem Arztwechsel auffiel, dass die Leberwerte erhöht sind wurde umgestellt auf 3 x Urso 400. Anscheinend ist das so ziemlich das selbe, aber höher dosiert (das sind in etwa so viel wie 5 Ursofalk).

P.S. Wir mischen weder mit Wodka noch mit was anderem, ist einfach die Billigapfelschorle von Lidl :o)
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Heischeisch am 20.07.2006, 09:15

Guten Morgen Melanie,

und seit wann ist die Dosis-Erhöhung? Vielleicht braucht es noch ein bisschen Zeit, bis eine Reaktion der Leberwerte da ist?

Also, zum Zusammenhang mit Apfelsaftschorle habe ich nichts gefunden. Ich glaube, das kannst Du vergessen.

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon meldav am 20.07.2006, 10:31

Hallo Roland, ja die Ärzte haben auch gesagt, dass es nichts miteinander zu tun hat. Mir kams nur komisch vor, die vielen Zufälle. Das Ursofalk wurde vor ein paar Monaten erhöht und die Werte sind schon besser geworden. Bin froh, dass ich den Arzt gewechselt habe, dadurch konnte vielleicht schlimmeres vermieden werden (an dieser stelle höre ich auch, sonst müsste ich jetzt zu deinem Thread über den Ambulanzwechsel wechseln ;oD). Liebe Grüße, Melanie
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Anouk am 20.07.2006, 13:43

meldav hat geschrieben: ja die Ärzte haben auch gesagt, dass es nichts miteinander zu tun hat.


nur weil die ärzte es nicht wissen, muss das nichts heissen. Auch ärzte wisen nicht alles. wahrscheinlich ist es einfach noch nie untersucht worden.

lg anouk
Anouk
 

Beitragvon Schlangenlady am 22.07.2006, 17:44

Ich denke, da müsste man schon sehr stark auf Fruchtsäuren reagieren, aber das würde dann vermutlich eher den Magen betreffe. Ich trinke auch viel Schorle.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Bernd am 24.07.2006, 07:49

Heischeisch hat geschrieben:Guten Morgen Melanie,

Also, zum Zusammenhang mit Apfelsaftschorle habe ich nichts gefunden. Ich glaube, das kannst Du vergessen.


Wann bekommen Sie eigentlich Ihren honoris causa, Herr Prof. Dr. Dr. ???
Bernd
 

Beitragvon Carmeli am 24.07.2006, 16:14

Bernd hat geschrieben:
Heischeisch hat geschrieben:Guten Morgen Melanie,

Also, zum Zusammenhang mit Apfelsaftschorle habe ich nichts gefunden. Ich glaube, das kannst Du vergessen.


Wann bekommen Sie eigentlich Ihren honoris causa, Herr Prof. Dr. Dr. ???


1. Verwarnung Bernd

HIER NOCHMAL DIE REGELN:

Verboten sind Threads, die auf folgende Beschreibung passen, bzw. gelöscht bzw. verschoben werden ab sofort:

- offensichtliche Beleidigungen/Provokationen
- wenn der User, der den Thread erstellt hat, es verlangt
- Postings, die in den Vorstellungs- oder Small-Talk-Thread gehören (ausser in der Quasselecke)
- Threads, die nichts mit dem Thema CF zu tun haben (ausser in der Quasselecke)
- gesetzeswidrige Threads
- Werbung
- Threads, die längst überholt sind
- Lästereien über andere User bei mehrmaligen Verstössen gegen diese Regeln wird die ip gesperrt (idR. nach 3 Mahnungen)
Carmeli
 

Beitragvon Gast am 09.08.2006, 10:29

Hallo
Ich habe nur indirekt was zu den Leberwerten gefunden:
zuviel Fructose kann zu Veränderung des Stoffwechsels führen - z.B. bei Mäusen wurde bei Zufuhr von Fructose anstatt Glukose eine erhöhte Fettleibigkeit und Insulinresistenz festgestellt (Artikel->google internet "fructose")
Inwieweit diese Artikel noch aktuell sind oder überhaupt Bestand haben, weiss ich nicht.
Es gibt allerdings auch eine Fruchtzuckerunverträglichkeit.
Gruss K.
Gast
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 13.01.2007, 14:26

Hallo Mel,

ich weiß, es ist schon lange her das Thema, aber ich antowrte trotzdem nochmal :o)

Im Apfelsaft ist ein geringer Anteil an Alkohol enthalten, der durch die natürliche Gärung ensteht und damit meint dein Arzt vielleicht den Zusammenhang, da ja diese alkoholischen Verbindungen in der Leber aubgebaut werden müssen.

Wie siehsts denn mittlerweile aus mit deinen Leberwerten?
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon meldav am 13.01.2007, 16:21

Hallo Muschelschubbser,

die Leberwerte sind immernoch erhöht, aber anscheinend besser. Habe auch eine CT und Magenspiegelung machen lassen und lass es jetzt regelmäßig überprüfen bei der Gastroendorologin.
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon Trashcruiser am 11.03.2007, 18:38

Also zu diesem Thema, kann ich folgendes sagen(schreiben)!

Mir ist selber mal aufgefallen, dass ich nach längeren verzehr von Apfelschorle probleme mit der Leber bekommen habe.
(Schmerzte und Werte waren auch erhöht).

Als ich dann aber (als Selbstversuch) die Marke wechselte, verbesserte sich zuerst die beschwerden und dann die Werte.

Weiss nicht ob es sein kann, ob bei dem einem Hersteller irgendwelche Stoffe (Farbstoffe, Konservierungsstoffe ...) drin waren die ich nicht vertragen habe.

Oder es vielleicht nur ein Zufall war!
Benutzeravatar
Trashcruiser
 
Beiträge: 87
Registriert: 08.03.2007, 15:47
Wohnort: Görlitz


Zurück zu Ernährung, Bauchspeicheldrüse, Diabetes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast