sonnenallergie

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

sonnenallergie

Beitragvon anna am 04.05.2006, 19:33

seit einiger zeit habe ich arge probleme, wenn ich in der sonne bin. obwohl ich mich immer mit sonnencreme lsf 50 einschmiere, kriege ich merkwuerdige, dicke beulen/blasen im gesicht und auf den haenden, die dann aufgehen und verschorfen. ausser mit colistin zu inhalieren, nehme ich keine weiteren antibiotika. ich renne schon immer total eingepackt rum, mit langaermligen blusen und sonnenhueten, aber irgendwie kommt die sonne doch immer wieder durch.
habt ihr vielleicht aehnliche probleme und/oder ideen was ich machen kann (ausser zu hause zu bleiben)?

danke schon mal.

anna
anna
 

Beitragvon ernesto am 04.05.2006, 19:46

Hallo Anna,
mir würde da auch nur Antibiothika einfallen...
Hm, wenn du hier keine bessere Antwort findest, kannst du ja noch
deinen Doc oder in der Apotheke nachfragen.

lg jörn
ernesto
 

Beitragvon Jess am 04.05.2006, 19:53

Hallo Anna,

bekommst Du Calzium? Wenn nicht würde ich mal Deine Doc drauf ansprechen und Dir das verschreiben lassen, jedenfalls hilft es normalerweise ganz gut gegen Sonnenallergie! Deine Symptome kommen mir jedoch rein gar nicht bekannt vor. Ich bekam damals immer rote Pocken und die haben gejuckt wie sau... aber nachdem ich Calzium Tabletten bekam und diese immer vor dem Sommer einnahm ging es weg

Viel Glück
Jess
Jess
 

Beitragvon Carmeli am 04.05.2006, 21:12

Hallo Anna

Das ist ein komplexes Gebiet. Die "Sonnenallergie" beruht bei vielen darauf, dass sie in Vebindung mit Sonne auf chemische Stoffe wie z.Bsp. in Parfümen, Seifen und eben auch Sonnenschutzmitteln reagieren. Wenn man sich mal die Zusammensetzung der Sonnenschutzmittel anschaut, dann sind dort reichlich Konservierungs- und Farb- sowie Duftstoffe enthalten, die so eine "Sonnenallergie" unterhalten können. Es gibt nur ganz wenig Produkte, die eigentlich wirklich zu empfehlen sind.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Heischeisch am 04.05.2006, 22:18

Hi Anna,

für eine "normale" Sonnenallergie finde ich die von Dir geschilderten Symptome ziemlich heftig.

Ich würde da mal einen Hautarzt draufschauen lassen. Mit dem inhalativen Colistin hat es sicherlich nichts zu tun. Kalziummangel führt eher zu üblem Jucken denn zu den von Dir geschilderten dicken Beulen und Blasen... und das bei Lichtschutzfaktor 50!

Auf http://www.netdoktor.de/ratschlaege/fak ... lergie.htm sind ganz interessante Hinweise... Aber irgendwie passt es nicht zu Deinen Beschwerden, oder?

Ein Hautarzt könnte besser entscheiden, was zu tun ist.

Übrigens gibt es auch "Tschamba-Fii Original", das ist ein Gerbstoffpräparat... Ist wirklich ganz klasse. Hochgebirgswanderer usw. nehmen das gerne...

Hier paar Erfahrungsberichte: http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/T ... al__390429

Da ist überhaupt kein Lichtschutzfaktor drin! Es fördert die "Eigenleistung" der Haut. Klebt nicht usw.

Aber wie gesagt: Einen guten Dermatologen befragen!

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Schlangenlady am 05.05.2006, 01:55

Ich würde auch Calcium empfehlen, zusätzlich wäre Betacarotin sicher nicht schlecht.
Als Sonnenschutz entweder UVDerm oder Daylong aus der Apotheke; sind zwar nicht ganz billig, aber wirklich gut (selbst am Äquator) und ich hatte selbst immer Probleme mit Sonnenallergie.

Uli,43
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Krümel am 05.05.2006, 09:56

Mit Sonnenallergie hab ich auch ewig gekämpft. War dann auch deswegen beim Arzt. Der hatte mir die Sonnencremes von "Anthelios" von der Fa. La Roche-Posay empfohlen. Gibts nur in der Apotheke und sind auch nicht ganz billig. Mein Arzt sagte mir damals, dass viele Allergien auch durch falsch Sonnencremes begünstigt werden, da die Cremes zuviel Fett enthalten.
Ab März nehme ich verstärkt Calcium-Tabletten und ich gehe das ganze Jahr über 1-2 mal im Monat ins Solarium. Das hat echt geholfen. Hab jetzt nur beim 1. Mal in die Sonne eine leichte Allergie und dann ist gut den ganzen Sommer über.

Gruß, Petra
Krümel
 

Beitragvon Jess am 05.05.2006, 13:43

Stimmt mit der Sonnenbank ist auch eine gute Idee. Gehe auch seit ca. 6 Jahren drauf, ausser ich lieb im KH.. *LOL* und es hilft gut.. der Körper entspannt sich und die Sonne schadet dann auch nicht mehr so extrem und Sonnenallergie hab ich seither auch nicht mehr (Calzium nehm ich zweimal täglich eine Brausetablette).

Lieben Gruss
Jess

PS: eine meiner Ärztinnen hat mir sogar zur Sonnenbank gerate, da ich mich danach immer so gut fühle wäre es kein Problem. Einmal die Woche ist ok. Oder einmal alle 2! ;-)
Jess
 

Beitragvon Carla am 05.05.2006, 19:52

Zur Sonnenbank: Mein Hautarzt hat gesagt, die Toleranzgrenze der Dermatologen zum Thema Solarium liegt bei genau NULL mal im Jahr! Vom ästhetischen Standpunkt mal abgesehen (Solariumbräune wirkt nie so natürlich wie "echte" Bräune) verursacht die Bestrahlung irreparable Schäden in der Bindehaut, was im Alter (je nach Bräunungswut schneller oder langsamer) zu echt häßlichen Falten führt. Nicht umsonst gibt es das geflügelte Wort: jemand sieht aus wie eine Dörrpflaume! Na ja, mag nicht für alle ein relevantes Argument sein...
Carla
 

Beitragvon anna am 05.05.2006, 19:55

hallo,und danke erst mal fuer eure tips. mit dem arzt habe ich schon gesprochen, der meinte, ausser colistin und vitamintabletten fiele ihm nichts weiter ein, was dass verursachen koennte.
die sonnencreme hab ich schon aus der apotheke - die haben die mir empfohlen, nachdem ich ihnen mein problem geschildert habe. :(
auf der sonnenbank war ich auch schon...
ich werde das mit dem calcium mal ausprobieren, denn der wert ist bei mir zwar noch in normalbereich, aber unterste grenze.
und auch diese bergsteigertips klingen interessant. ich werde dann bericht erstatten. ansonsten werde ich mich wohl mal beim dermatologen melden.
anna
 

Beitragvon Schlangenlady am 05.05.2006, 20:57

Nimmst Du vielleicht Johanniskraut?

Uli,43
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon anna am 05.05.2006, 23:25

nein. auch nicht. es ist wirklich verrueckt. ich benutz auch keine kosmetik, schminke oder irgendwelche gesichtscremes (naja, auf den haenden eh nicht)... :cry:
petra: die creme, die dir der arzt empfohlen hat, hat die bei dir geholfen?
anna
 

Beitragvon Tese am 06.05.2006, 18:06

Hallo!
Probiers doch vielleicht mal mit ner Sonnencreme von Ladival(Antiallerg).In der ist auch kein Parfume und+UVA Filter.Die hat mir im letzten Südtirolurlaub beim Wandern sehr gut geholfen,ich hatte überhaupt keine Symtome,obwohl ich sonst auch schnell ne Sonnenallergie bekomm.
Oft reagiert man auf Sonnencrems,die (viel)Fett enthalten.
In den meisten Sonnencrems ist auch kein UV A Filter,sondern nur UVB.
Tese
 

Beitragvon Carmeli am 06.05.2006, 18:23

Hallo Anna

Also ich bin auch ein allergischer Typ. Ich nutze jetzt seit gut 3 Jahren Sonnencreme von Müller, gibt es aber scheinbar auch in anderen Drogerien ohne Duft- und (was auch ganz wichtig ist) ohne Konservierungsstoffe. Denn letztere machen meist die allergischen Erscheinungen.

Hier der genaue Name:
sun ozon
sunprotector
sensitiv
Sonnencreme
mit D-Panthenol und Vitamin E
UVA/UVB-Filter
Lichtschutzfaktor 30
wasserfest

und zusätzlich verwende ich noch einen Apres-Balsam. Den verwendet man nach dem Sonnenbaden. Er ist ebenfalls ohne Duft- und Konservierungsstoffe.

genauer Name:
sun ozon
sensitiv
Apres-Balsam
Vitamin E

Diese Creme führt bei mir zu keinerlei Hautproblemen. Und glaube mir, das heißt etwas. :P

Aber aufpassen. Es gibt von "sun ozon" auch Produkte mit Konservierungsstoffen. Du solltest auf das Wörtchen "sensitiv" achten.

Die Produkte sind auch preislich recht günstig. Bei Produkten aus der Apotheke ist das eher selten der Fall.

Dies ist keine Werbung, sondern ein Tip.

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon anna am 06.05.2006, 19:36

nach euren tips von gestern habe ich mir so etwas aehnliches wie das sun ozon heute bei aldi geholt - das ist angeblich auch ganz ohne konservierungsstoffe und parfueme. ausserdem habe ich mich gleich noch mit calcium tabletten ausgestattet. nun kann der sommer also hoffentlich kommen. :-)
anna
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron