Seite 1 von 1

Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 18.09.2013, 13:42
von lillylolly
Ich hoffe mir von euch Tipps einholen zu können.
Ich bin dieses Jahr 18 geworden und muss nun, wie es eben ist, viele Medikamente selbst bezahlen. Wie war das bei euch, welche Kochsalzlösung habt ihr ab eurem 19. Lebensjahr genommen? Die aktuelle ist zu teuer, ich verbrauch die ja wie sonst was.
Mir wurde angeboten, eine große Flasche (333ml) für wenig Geld zu nehmen, bei welcher man immer die gewünschte Menge abzapft. Ich habe aber Angst, dass das nicht steril genug ist und glaube, dass erwachsene Mukos bestimmt nicht immer diese Variante nehmen. Oder?
Habt ihr allgemein Tipps bezüglich der üblichen Muko-Medikamente, die aber vielleicht weniger teuer sind als die guten, die man so schön bezahlt bekam?
Ich hoffe auf Antworten, vielen Dank!

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 18.09.2013, 19:09
von Wandervogel
Hallo

So richtig verstehe ich Dein Problem nicht.

Kochsalzlösung (zum Beispiel Mukoclear) aber auch NaCl 0,9% gibt es auf Rezept. Insgesamt zahtl man als Erwachsener Mensch wenn man, wie bei Muko chronisch krank ist 1% zu. Deshalb ist es völlig egal, ob Du nun kleine Ampullen nimmst (zum Beispiel Miniplasco von Braun 20 x 20 ml oder 500 ml). Hinsichtlich der Größe kommt es darauf an, was Du damit machen möchtest. Nase spülen oder inhalieren.

Du solltest Dir so spezielle Medikamente, wie Kochsalz von der CF-Ambulanz verordnen lassen.

Herzliche Grüße
Wandervogel

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 19.09.2013, 16:51
von lillylolly
Wie kommt es, dass man 1% nur zahlen muss? Ich muss bei nacl.0,9 entweder alles zajlen (20€ pro packung) od ich nehm ne günstige variante für 3€ pro flasche. Liegt das an der versicherung? Wie bist du denn versichert? Das mi dem 1% hab ich noch nie gehört.

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 19.09.2013, 19:06
von Wandervogel
Hallo

Ich bin in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Jeder muss im Jahr 2 % der Zuzahlungen selbst leisten. Chronisch Kranke leisten nur 1%.

Entweder man zahlt übers Jahr erst einmal alles zu, was anfällt und holt sich das Geld Ende des Jahres zurück. Oder man rechnet und wenn man seine 1% erfüllt hat, lässt man sich befreien.

Weshalb Du 20 EUR für NaCl zahlst, weiß ich nicht. Ist das eine größere Menge? Und die gleiche Menge für 3 EUR? Wie gesagt, lass Dir das Rezept von der CF-Ambulanz ausstellen.

Hier hast Du eine Aufstellung:

http://www.preisvergleich.de/search/lan ... 3godWBgAgg

Hier findest Du die Zuzahlungsregeln

http://www.krankenkassen.de/gesetzliche ... zahlungen/

Bei den Zuzahlungen zählt das Gesamteinkommen im Haushalt.

LG
Wandervogel

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 23.09.2013, 12:02
von lillylolly
Vielen Dank für die Links!
Ich zahle jetzt nicht mehr 20€ für NaCl, sondern habe eine Übergangslösung: Eine Flasche, von welcher man sich immer die gewünschte Menge mit einer Nadel abzapft und recherchiere gerae nach den günstigsten und trotzdem besten Möglichkeiten. Ich bin bei der hkk versichert und da wir alle verdienen (ich u meine Eltern), muss ich überschlagen im Monat etwa 60€ selber bezahlen. Ich merke also gerade, egal, wie man versichert ist, es ist ne kostenspielige Sache... So ist das scheinbar nunmal. Wir teilen ja alle dasselbe Leid. Danke trotzdem

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 30.08.2017, 17:26
von HusteLine
Hat eigentlich auch nicht wirklich etwas mit der Versicherung zu tun. Kann man alles z.B. hier nachlesen ;)

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 24.03.2018, 13:39
von HusteLine
Habe hier auch noch gute Infos finden können zum Thema Mutterschutz.

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 11.07.2018, 13:44
von HusteLine
Du kannst auch hier mal schauen :)

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 13.07.2018, 10:31
von Frenzi
Hallo!
Also bei mir ist das so, dass es darauf ankommt, welcher Artzt das NaCl verschreibt! Die Hausärtzte können es nicht verschreiben. Aber die muko Ambulanz kann es verschreiben, weil die ein anderes Budget hat. Ich weiß nicht bei welchem Artzt du weg. Der Muko bist, eine Ambulanz in einer Klinik kann es auf jeden Fall verschreiben und dann zahlt das auch die Krankenkasse!
Liebe Grüße Frenzi : )

Re: Volljährigkeit und Krankenkasse

BeitragVerfasst: 15.07.2018, 22:56
von HusteLine