Erfahrungen mit Hormontherapie?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Erfahrungen mit Hormontherapie?

Beitragvon Fienchen am 08.02.2008, 14:30

Hallo,

bei uns steht im Moment die schwere Entscheidung für oder gegen eine Hormontherapie wegen einer stark verzögerten Pubertät (bei fast 18 Jahren) an.
Hat jemand da Erfahrungen in Verbindung mit CF?
Sind uns da sehr unsicher!
Fienchen
 

Beitragvon Schlangenlady am 08.02.2008, 15:44

Geht es denn um die Geschlechtshormone Östrogen bzw. Testosteron und wurden entsprechende Messungen durchgeführt, ob der jeweilige Spiegel dauerhaft zu niedrig ist?
Ich kann keine Erfahrungen beisteuern, aber ich habe mich schon oft gefragt, ob wohl bei CF die Hormonausschüttung "normal" läuft oder es auch in diesem Bereich zu Störungen kommt...

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Joui am 08.02.2008, 16:05

normal wird diese bei den meisten cflern garantiert nicht ablaufen. sonst wäre doch nicht ein großteil aller cfler zu klein...
ich habe vor ca. 7 jahren an so einer studie dran teilgenommen. das problem ist, dass diese bis heute noch läuft und die hälfte aller probanden zumindest ein halbes jahr lang nur placebo bekommen haben. ich kann also nicht mit gewissheit sagen, ob es jetzt an den hormonen lag, dass ich in dem jahr 7 kilo zugenommen habe oder nicht. weil wenn ich zunehme, dann ist es meist so sprunghaft. aber schaden kann es doch bestimmt nicht oder? also warum nicht?!
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 309
Registriert: 22.02.2006, 21:40
Wohnort: Freudenberg

Beitragvon Schlangenlady am 02.03.2008, 10:58

Hier findet man ein paar Meinungen der US-Cfler zu HGH, einem Wachstumshormon:

http://forums.cysticfibrosis.com/messag ... erthread=y

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste