Erfahrungen mit Nasennebenhöhlen OPs?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon summergirl am 12.02.2008, 21:07

Juhu,

insgesamt lag ich 6 Tage im KH (Mittwochs rein, Donnerstagmorgens OP, Do+Fr+Sa waren die Teile drin, und Montags haben sie mich dann endlich wieder entlassen) ... 3 Tage waren diese blöden Dinger da drin. Abgenommen hab ich nicht, obwohl ich drei Tage (dank der Vollnarkose :? ) nix gegessen hab.

Lg
summergirl
 

Beitragvon kai am 28.02.2008, 18:06

Hallo ihr,
am 7. März ist jetzt mein Termin für die OP :(
Wenn ich bis dahin nicht wieder akut krank werde.
Viele Grüße,kai
kai
 

Beitragvon Schlangenlady am 28.02.2008, 18:28

Alles Gute!!!

Uli
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 21:56
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Nasennebenhöhlen OPs?

Beitragvon Sommer am 27.04.2008, 09:59

Ich bin bis jetzt zweimal an den Nebenhöhlen operiert worden. Ich hatte im Herbst 2006 eine größere OP und dann Weihnachten 2007 eine kleinere Nach-OP, weil sich wieder Polypen gebildet hatten.
Meine Erfahrungen mit der OP sind eigentlich nur gut. Zwar war die Sache an sich nicht toll, aber ich hatte einen sehr netten Arzt und fand es absolut erträglich.
Ich konnte vor den OPs absolut nichts mehr riechen, bei jedem Infekt war meine Nase sofort komplett zu. Im Moment bin ich wieder krank und rieche trotzdem noch alles und kriege durch die Nase gut Luft.
Auch wenn hier einige schon geschrieben haben, dass die OP schlimm war, zumindest für mich persönlich hat es sich gelohnt.
Sommer
 
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2008, 17:21

Re: Erfahrungen mit Nasennebenhöhlen OPs?

Beitragvon Kai22 am 12.05.2015, 18:53

Ich habe solche Operation schon 4 Mal machen lassen und das fünfte Mal steht mir sehr warscheinlich bald bevor. Bei mir ist allerdings außer den Entzündungen das Problem, dass sich ständig Polypen bilden.
Also nach den OP's ging es mir immer ganz unterschiedlich.
Nach der ersten OP war es am schlimmsten, aber da wurde auch zusätzlich die Nasenscheidewand begradigt.
Man bekommt nach der OP Tamponaden in die Nasenlöcher (das wird noch in Narkose gemacht). Die bleiben 2 Tage drinn und das bedeutet, dass du dann nur durch den Mund atmen kannst, was ganz schön nervig sein kann!
Mit den Schmerzen war es bei mir immer unterschiedlich, du bekommst aber auf Wunsch Schmerzmittel. Das Ziehen der Tamponaden ist für mich immer das Schlimmste an der ganzen Sache gewesen! Das ist eine ziemlich unangenehme Angelegenheit. Aber danach ging es bei mir immer nur noch Berg auf. Die Nase muss dann noch ein paar Mal vom HNO-Arzt sauber gemacht werden, das wird mit einer Art kleinem Sauger gemacht. Das ist auch etwas unangenehm, aber nicht so schlimm.
Kai22
 
Beiträge: 20
Registriert: 10.10.2013, 01:33

Vorherige

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast