Schwellungen an den Beinen

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Schwellungen an den Beinen

Beitragvon AllyMama am 26.01.2008, 10:05

Hallo ihr Lieben!
Ich habe keine Ahnung,obs etwas mit der CF zu tun hat, aber ich dachte ich frag euch trotzdem mal:

Ich war gestern mit Ally beim Arzt, da sie seit Wochen seltsame Schwellungen/Knubbelchen an den Schienbeinen hat und bei Druck darauf Schmerzen hat.
Aufgefallen ist es uns zum ersten mal vor gewiss 2 Monaten. Es sah aus, wie ein dicker Stich, war auch gerötet. Ich habe es beobachtet und als es zurückging nicht weiter beachtet.
Nun klagt sie seit Wochen meist abends im Bett über "Knieschmerzen". Ich habe es als Überbelastung,bzw. Rauszögerungstaktik beim Zubettgehen abgetan. Denn nach Arnicaglobuli und ner Salbe aufs Knie ist sie immer gut eingeschlafen.
Vorgestern weinte sie aber schon Nachmittags wegen "Knieschmerzen" und da habe ich mir die Stelle einmal genau zeigen lassen: es war nicht am Knie, sondern am Schienbein. Genau da, wo damals diese dickere Schwellung war.
Und auch jetzt ließ sich dort ein "Knubbelchen" unter der Haut fühlen, was beim berühren wehtut. Rundherum sind noch 3 weitere Knubbel, die allerdings nicht wie der erste gerötet sind. Die kleineren fühlen sich in etwa wie Stecknadelköpfchen an.

Gestern der Kinderarzt hat das abgetastet und für Montagmorgen ein Blutbild angeordnet. Er sagte wörtlich: ich solle "das" nicht auf die lange Bank schieben.
Vielen Dank auch. Das waren genau die richtigen Worte, die ich brauchte, da ich mir doch immer so schnell viele Sorgen mache.
Er meinte es gäbe, selten, solche Reaktionen auf Infekte. Gut, davon hatten wir ja im letzten Jahr reichlich.
Dadurch, dass ers so eilig gemacht hat. hat er mir wieder richtig Angst eingejagt. Ich war auch wieder so verdattert, dass ich gar nicht mehr nachfragen konnte....
Gestern abend, als sie eingeschlafen ist, habe ich mir ihre Beine genau angesehen, und oh Schreck, am anderen Bein (auch Schienbein), sind jetzt auch zwei recht stark geschwollene rote Flecken....

Sie stechen schon stark aus den ca. hundert ;-) blauen Flecken heraus. Dieses Kind hat ja die Gabe nie mal keinen blauen Fleck zu haben.....

Irgendwie ist Ally auch in letzter Zeit vom Wesen her anders. Etwas ruhiger, aber nicht unbedingt "glücklich ruhiger".
Ich kann das schlecht beschreiben...
Letzte Woche Dienstag und vorgestern hat sie aus heiterem Himmel auch jeweils einmal gebrochen. Aber weder Durchfall, noch sonst irgendwelche Probleme gehabt. Das habe ich zuallererst auf den Schleim zurückgeführt, denn nach dem letzten Antibiotikum(vor 1,5 Wochen abgesetzt) war noch viel, aber lockerer Schleim da.

Und seit vorgestern ist auch die Nase wieder dicht, also schon wieder "was" im Anmarsch!

Mein Mann versucht mich zu beruhigen, es sei nichts schlimmes, und ich hoffe er hat recht.
Wir haben schon eine "Scheiß-Krankheit" (sorry) da kann ich noch eine nicht gebrauchen....

Hat einer von euch ne Idee, was diese Schwellungen sein könnten? Sie kommen und gehen, bleiben aber als kleine "Knubbelchen" irgendwie da.
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon meldav am 26.01.2008, 14:35

hallo, hab gerade bei der Muko-Mailingliste geantwortet :o)
Wir können den Wind nicht beeinflussen, aber die Segel richtig stellen!
Benutzeravatar
meldav
 
Beiträge: 679
Registriert: 06.03.2006, 15:21
Wohnort: Weingarten (Baden)

Beitragvon AllyMama am 28.01.2008, 13:25

Hallo!

So, wir waren heute dann zum Blut abnehmen und Ally war super tapfer. Das erste mal, dass sie noch nicht mal ein Klitzekleines Bißchen gejammert hat. Sie hat sogar, während es "lief" locker mit dem Arzt gequatscht. Voll stolz bin ich :-)

Er sagte dann auch, dass es wohl ein Erythema Nodosum sei.
Nä, was es nicht alles gibt... Schon wieder ein Fremdwort.

Und mit dem Blutbild, einer Stuhlprobe und einem Tuberkolose Test möchte er "gängige" bekannte Auslöser aufspüren,bzw. ausschließen. Seine Worte: es kann 1000 und einen Auslöser hierfür geben.
Wahrscheinlich Allys viele Infekte....

Therapeutisch gibts dagegen wohl nicht viel zu tun, abwarten und sie soll sich ruhen *Hahaha* das kann dieses Kind doch nur mit über 39 Grad Fieber ;-)
Er hats dann relativiert und meinte dem "Alter" entsprechend ruhen ;-)

Bin ja jetzt gespannt,ob noch etwas bei der Diagnostik herumkommt.
Aber zum Glück bin ich auch wieder ruhiger.

Liebe Grüße, Andrea
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon springmausi am 29.01.2008, 16:15

@
AllyMama

Schau ma hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erythema_nodosum

Lg SIlke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 17:00
Wohnort: Wien

Beitragvon mango am 29.01.2008, 18:27

Ursachen

Der Mechanismus, der hinter dem Entstehen eines Knötchens des Erythema nodosum steckt, ist nach wir vor nicht geklärt. Im Sinne einer allergischen Reaktion oder einer Systembeteiligung zeigen die Knötchen auf eine Erkrankung des Körpers, die an ganz anderer Stelle akut ist.

In den Lehrbüchern der Haut- und Inneren Medizin werden mehr als 100 Erkrankungen genannt, die sich mit einem Erythema nodosum bemerkbar machen können. Dabei handelt es sich sowohl um erregerbedingte als auch Systemerkrankungen aus dem rheumatischen oder entzündlichen Formenkeis oder um solche unbekannter Ursache.

Aus den vielen Ursachen heben sich einige hervor, die besonders häufig sind. Dazu zählt die Sarkoidose in fast der Hälfte aller Fälle, eine gutartige Erkrankung des lymphatischen Systems meist mit Lungenbeteiligung. Weiterhin gehen oft mit Erythema nodosum einher die entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa und das rheumatische Fieber.

Als erregerbedingte Erkrankungen, die sich mit den Knötchen zeigen. gelten die Tuberkulose, eine Infektion durch Streptokokken, Yersinien oder Chlamydien, seltener auch die Katzenkratzkrankheit und die Toxoplasmose.

Quelle: http://www.medizin.de

@springmausi: lecker Bild
mango
 

Beitragvon AllyMama am 29.01.2008, 22:15

Danke ihr zwei. Diese Seiten hatte ich auch schon entdeckt und ein wenig durchkämmt.
Allerdings stand da auch wieder einiges, was ich lieber hätte nicht lesen sollen :?

Es wird jetzt wie gesagt bei Ally nach den "gängigsten" Auslösern gesucht, für den Fall, dass man da noch etwas akut behandeln muss.

Aber unser Arzt tendiert dahin, dass es bei Ally wohl durch ihre Infekte ausgelöst wird.
Mein Gefühl tendiert da irgendwie auch hin. Vielleicht aber auch, weil ich mich innerlich gegen den Gedanken sträube, dass zusätzlich zur CF noch irgendeine andere "doofe" Erkrankung vorhanden sein könnte! :?
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon Schlangenlady am 29.01.2008, 22:23

Im US-Forum habe ich erst vor kurzem zufällig auch gelesen, daß einige (leider auch immer wieder) Probleme mit Erythema haben...
Scheint also nicht so ganz selten zu sein bei cf.

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AllyMama am 29.01.2008, 22:32

Hallo Uli!
Wenn es immer wieder kommt, wenn Ally einen Infekt hat, damit können wir leben. Sie ist ja nicht wirklich sehr eingeschränkt dadurch,zumindest zur Zeit nicht.
Es tut nur weh, wenn Druck darauf kommt. Von daher hoffe ich, dass es so ausgeht und nicht was anderes/schlimmeres dahintersteckt.

Was ich nämlich von anderen Krankheiten gelesen habe (unter anderem diese Sarkoidose etc.) fand ich jetzt nicht so aufbauend. :?
Da nehm ich das Erythema lieber als Begleiterscheinung zur Mukoviszidose hin.
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon marcylaila am 30.01.2008, 19:22

hi Andrea,
Habt ihr schon irgendwas vom Blutergebnis von Ally gehört- :?: ----
Hoffentlich klärt sich alles im Guten
LG ULI
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58

Beitragvon AllyMama am 30.01.2008, 19:47

Hallo Uli!
Nein, ich habe noch nichts gehört. Wir sind aber auch so verblieben, dass der Arzt sich meldet, wenn was ist. Ansonsten sind wir Montag ja eh wieder dort, wegen des Tuberkolose Tests.
Morgen oder übermorgen früh muß ich auch noch eine Stuhlprobe hinbringen, sollte ich dann noch nix gehört haben, frage ich auf jedenfall nach.
Wobei "nix hören" ja eher gut ist. Also keine auffäligen Blutwerte....

Gehts euch gut?
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon marcylaila am 30.01.2008, 22:09

Hallo Andrea,
ja du hast recht---nichts hören ist immer besser=).....
Das normale Blutbild ist in der Regel ja auch nach nem Tag ausgewertet...und somit scheint es da ja wirklich nicht noch Auffälligkeiten zu geben*hoff*
Ja bei uns ist soweit alles klar...Der übliche Stress :wink: ---wir sind gerade echt zugeschüttet mit Terminen( MDK, Schuluntersuchung, Schulanmeldung, Kieferorthopäde, Ambulanz Check, Elterngespräch in Kindi und Schule,HnO,.....um Mal ein paar aufzuzählen :roll: ---und dann noch das Übliche Arbeiten , Haushalt, Kinder-----aber alles im grünen Bereich---Bis bald mal
uli
:wink:
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58

Beitragvon AllyMama am 31.01.2008, 09:21

Ich habe heute die Stuhlprobe zum Arzt gebracht. Endlich hat es mal geklappt, dass Ally vor dem Kindergarten musste ;-)

Das Blutbild war ohne Befund. Also aus der Richtung schon mal nichts Auffälliges! Freu***
Liebe Grüße,
Andrea
Mama von Ally CF
AllyMama
 
Beiträge: 174
Registriert: 22.12.2006, 21:01
Wohnort: Siegerland

Beitragvon schurig am 31.01.2008, 12:06

marcylaila hat geschrieben:MDK, Schuluntersuchung, Schulanmeldung, Kieferorthopäde, Ambulanz Check, Elterngespräch in Kindi und Schule,HnO,.....um Mal ein paar aufzuzählen :roll: ---und dann noch das Übliche Arbeiten , Haushalt, Kinder-----aber alles im grünen Bereich-


Hihi.

Ja, man wundert sich oft, was andere Eltern eigentlich mit ihrem Tag anfangen.

Wie lange dauert bei euch denn so ein Jahres-Check?
Lisa ist Montag dran, 8.00 nüchtern und dann wird es wohl bis 14.00 gehen.

Gruß
Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Beitragvon marcylaila am 31.01.2008, 16:21

Hi Michael,
Ja Michael du hast recht---Man muss mega organisiert sein...manchmal mein ich ich hab n Pc im Hirn :wink:

Der Jahres Check up also grosses Programm mit LuFu, Blutabnahme, Sonno Bauch, MRT der Lunge oder Röntgenbild der Lunge, Abstriche,Gespräche mit dem ganzen cf Team: ca 5 Std....
leider dauert bei uns jeder 3 Monats Termin mit kleinem Programm: wiegen, Grösse, LuFu,Abstrich auch glaich mal 3 Std , weil die Organisation in unserer zertifiziertzen Ambulanz unter aller Kanone ist :cry: ---
wir müssen morgen zum kleinen Programm..
Wie gehts Julian und Lisa????
gruss uli
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58

Beitragvon schurig am 31.01.2008, 17:07

Hallo Uli,

Lisa hat also Montag das "große" Programm und Julius das "kleine". WIr machen den Jahres-Check immer im Geburtsmonat, dann kann man es nicht vergessen. Diesesmal haben wir beschlossen, beide Termine auf einmal zu machen und alle vier hinzufahren.... Das wird eine Heimsuchung der Station :). Und hinterher machen wir was Nettes zusammen.

Es geht ihnen eigentlich recht gut. Kleiner Infekt, aber nicht weiter dramatisch, halt viel Sekret, aber locker. So konnte sogar Julius mal eine "richtige" Sputumprobe abgeben und war tierisch stolz, nachdem er in den Becher gespuckt hatte 8).
Na ja, wird ein Virus sein, da sie eigentlich beide ziemlich wirksame Antibiotika bekommen.

Auf Lisas Lungenfunktion bin ich natürlich gespannt. Sie macht es nun seit einem guten Jahr. In Berlin immer <70%, FEV1 war gar nicht zu bestimmen, da sie keine Sekunde lang pustet... Aber in Tannheim ging es plötzlich und es waren 93% :)

Die Routinetermine schaffen sie meistens in 2.5 Stunden. Dann haben sie beide Kinder durchgeschleust, aber ich glaube, das ist auch einfacher mit zwei Geschwistern, als mit zwei einzelnen. Jahres-Check dauert auch so 6 Stunden. Mit Frühstücks- und Mittagspause :)

Das Programm ist natürlich ähnlich, nur dass sie kein MRT machen. Weiß nicht, ob sie eins haben.
Abstriche machen wir meist selbst zuhause. Wir sollen monatlich einen bringen, dafür nur noch alle 12 Wochen Termin, vorher war es alle 8.

marcylaila hat geschrieben:Ja Michael du hast recht---Man muss mega organisiert sein...manchmal mein ich ich hab n Pc im Hirn

Hihi, ist das bei euch auch Sache der Frau? Bei uns auch, gebe ich zu.
Das liegt wahrscheinlich an unserem mangelnden VERSTAND :wink:

Schöne Grüße
Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron