Seite 1 von 2

Wie erklärt Ihr Muko?

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 12:34
von Schneewittchen
Hallo,

ich habe festgestellt, dass mir irgendwie immer die Worte fehlen, wenn mich Fremde oder neue Bekannte auf Muko ansprechen. Ich weiß nicht, wie ich es ihnen kurz und knapp erklären soll, sodass sie es verstehen. :oops:

Geht es einigen von euch genauso? Wenn nein, welche Worte findet Ihr da?

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 12:59
von LauraStern
:?:

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 13:39
von Schneewittchen
Ja, so in etwa versuch ich es auch immer zu erklären. Mein Problem ist wahrscheinlich, dass ich mich automatsich unter Druck gesetzt fühle, folglich gleich zu weit ausholen will und mich dann vetsricke und die dann garnicht mehr durchsehen.

Aber danke für Eure Antworten O:)

CF Allgemein

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 15:43
von Nanna
Ich sage meistens kurz und knapp:"Das ist eine Lungenerkrankung, die nicht ansteckend ist!"
Wer danach noch weitere Fragen hat (Fremden reicht das meistens), der kann sie gerne stellen...

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 21:43
von Schneewittchen
Kommt es bei Euch auch vor, dass sich die Fragenden schnell überfordert fühlen?

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 21:51
von Jens

BeitragVerfasst: 19.11.2007, 22:10
von Schneewittchen
Aber ich erzähle das auch eigentlich nur "jungen" Menschen...
Gruß
Jens

Wieso das?

BeitragVerfasst: 20.11.2007, 08:19
von schurig
Hi,

Ich sage auch immer, dass meine Kinder eine chronische Lungenkrankheit haben. AUßer, wenn jemand fragt, warum sie beim Essen Kapseln schlucken, dann sage ich, dass sie eine Krankheit haben, bei der die Fettverdauung nicht funktioniert.

Und die Schlauen merken dann, dass Fettverdauung nichts mit der Lunge zu tun hat und fragen nach, und dann kann man ja ausholen.

Überfordert: Ja, das kommt vor. Aber dann kann man ja das Thema wechseln.

Gruß
Michael

BeitragVerfasst: 25.11.2007, 12:08
von stth/version19121981
zu lustig ich war gestern auf ner echt großen party.......und musste meine situation 4-5 mal erklären.......is immer krass.....wenn man das leuten ohne background so aus der kalten erklären muss......ich würz das immer mit einer gehörigen portion sarkasmus und schwarzen humor...warscheinlich um mich selber zu schützen.

aber ich glaub es hatt eh keiner was verstanden, denn alle inklusive mir waren total hacke

BeitragVerfasst: 25.11.2007, 20:10
von springmausi
Wie kam es dazu, dass zu es so oft erklären musst? Haben dich andere einfach angesprochen? :wink:

BeitragVerfasst: 26.11.2007, 17:08
von stth/version19121981
man mags kaum glauben....aber ja ;) ....na halt die typischen, "und was machst du so", "studierste?" usw. fragen und die führen halt dann von ein zum andern....und da ich da nich so bin, erzähl ich den halt die wahrheit warum denn auch nich.

BeitragVerfasst: 26.11.2007, 21:20
von Bishop
oh ja... kenn ich alles nur zu genüge...

ich mittlerweile hab einfach keine lust mehr es dauernd erklären zu müssen...

ich geb demjehnigen immer den tipp "google ist mächtig" mit auf den weg.. klappt immer ^^

BeitragVerfasst: 27.11.2007, 08:38
von Bishop
joah den bekommens auch noch von mir =)

BeitragVerfasst: 27.11.2007, 09:34
von chrislazar
hab das vor ner weile mal ner bekannten geschrieben.. und so in etwa sag ichs auch immer ^^


Mukoviszidose ist eine autosomal rezessiv vererbbare genetische krankheit.. ein gendeffekt wodurch der salztransport im körper des betroffenen gestört ist verhindet das der schleim den jeder in der lunge produziert abgetragen werden kann ... das heisst das die salzkanäle verstopft sind und man nicht richtig abhusten kann .. die lunge füllt sich mit schleim .. dadurch sind alle organe und besonders das atemsystem besonders belastete und gefordert. CF ( cystische fibrose) ist nicht heilbar nur sympthomatisch behandelbar... das heist man kann mit medis den schleimabfluss verbessern .. aber unvermeindlich führt es früher zum tod des jenigen .. heutzutag liegt das durchschnittsalter bei 25 jahre - 35 jahre .. da es aber über 1500 verschieden genmutationen gibt ist der verlauf bei jedem verschieden im schlimmsten falle kommt auch einen organtransplantation in frage,meist für viele aber noch auch ein 2. leben.


soweit so gut is bissl lang aber wenn man ne minute zeit hat ist es gut ;)

BeitragVerfasst: 27.11.2007, 09:38
von Bishop
erkläre das mal einem afrikaner ^^
(ich bin NICHT rassistisch)

aber der wird behaupten dass das alles von ungesunder ernährung kommt und diese erbkrankheit mit wurzeln zu heilen ist .. muahah ich schmeiss mich immer weg wenn ich das höre