Fernreisen? Muss man etwas beachten?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon sven am 27.02.2006, 16:51

Esperanza hat geschrieben:Noch mal 'ne Frage, die Versicherung muss ich erst abschließen, wenn ich die Reise schon gebucht habe, oder muss ich das beim Buchen schon erwähnen? Außerdem wollte ich eine Reiserücktrittversicherung machen, ist das da genauso?


Eine Reiserücktrittsversicherung kannman wohl bis zu 14 Tage nach der Buchung noch abschliessen. Eine Karnkenversicherung sollte meines Wissens nach bei der Buchung abgeschlossen werden. Aber eine Vesicherung für 7,50 € oder so sollte ja wohl nicht so das Problem sein. Nochmal der Hinweiss: Die AGB genau studieren und sich ggf. schriftlich absichern!
sven
 

Beitragvon Esperanza am 27.02.2006, 17:11

sven hat geschrieben:Eine Karnkenversicherung sollte meines Wissens nach bei der Buchung abgeschlossen werden.


Was denn nun, nach oder bei? :lol:

7,50 € nur? Ich hätte das mal mindestens auf 100 € geschätzt... :lol:

Danke für die Antwort!
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon sven am 27.02.2006, 17:19

Esperanza hat geschrieben:
sven hat geschrieben:Eine Karnkenversicherung sollte meines Wissens nach bei der Buchung abgeschlossen werden.


Was denn nun, nach oder bei? :lol:
7,50 € nur? Ich hätte das mal mindestens auf 100 € geschätzt... :lol:
Danke für die Antwort!

Hast das Komma wohl nicht gesehen;-)
Nee...so teuer ist das nicht, zum Glück. Noch ein Tip: Wenn Du noch keine Kreditkarte hast, nimm ein Goldkarte, da sind diese Versicherungen meist mit drin.
sven
 

Beitragvon Esperanza am 27.02.2006, 17:28

sven hat geschrieben:
Esperanza hat geschrieben:
sven hat geschrieben:Eine Karnkenversicherung sollte meines Wissens nach bei der Buchung abgeschlossen werden.


Was denn nun, nach oder bei? :lol:
7,50 € nur? Ich hätte das mal mindestens auf 100 € geschätzt... :lol:
Danke für die Antwort!

Hast das Komma wohl nicht gesehen;-)
Nee...so teuer ist das nicht, zum Glück. Noch ein Tip: Wenn Du noch keine Kreditkarte hast, nimm ein Goldkarte, da sind diese Versicherungen meist mit drin.


Welches Komma? *verwirrtbin*

Und noch ne blöde Frage, was hat die Versicherung mit meiner Kreditkarte zu tun? Oder meinst du diese Karten, die es z.B. von TUI in gold, silber etc. gibt?
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon sven am 27.02.2006, 17:43

Und noch ne blöde Frage, was hat die Versicherung mit meiner Kreditkarte zu tun? Oder meinst du diese Karten, die es z.B. von TUI in gold, silber etc. gibt?


Oder von Deiner Hausbank...Visa/Mastercard Gold. Aber gerade Hausbanken haben oft AGBs, wo die quasi alles auschliessen, so dass die dann nicht bezahlen müssen. Böse Falle.
sven
 

Beitragvon Esperanza am 27.02.2006, 18:23

sven hat geschrieben:Eine Karnkenversicherung sollte meines Wissens nach bei der Buchung abgeschlossen werden.

Muss jetzt aber doch noch mal nerven *g*. Soll ich sie jetzt BEI der Buchung oder NACH der Buchung abschließen?
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon sven am 27.02.2006, 18:32

Eine Karnkenversicherung sollte, meines Wissens nach, bei der Buchung abgeschlossen werden.

Kein generve,

So besser?
Achso spätestens bei der Buchung, aber da man ja AGB lesen muss, würde ich vor der Buchung sowas abkaspern. Ok?
sven
 

Beitragvon Gast am 27.02.2006, 19:29

Hallo, kurz zur (hoffentlich) Klarstellung:
Eine Reisekrankenversicherung gilt in der Regel für 1 Jahr, dafür dann die ca.7,50 Euro. Insofern denke ich, dass es die Hauptsache ist,man schliesst sie vor dem tatsächlichen Urlaubsantritt ab, egal wann die Buchung erfolgte.
Die Reiserücktrittsversicherung muss bei oder kurz nach der Buchung abgeschlossen werden, gilt nur für diese spezielle Reise und kostet je nach Wert der Reise ca. 25 Euro. Ich kenne allerdings auch hier keine, die bei Vorerkrankungen zahlt, wenn man tatsächlich wegen dieser Grunderkrankung eine Reise nicht antreten kann.
Aber natürlich kommts auch immer darauf an, was der Arzt auf seine Rechnung/Attest schreibt. Wenn da "cf" draufsteht, gäbe es sicher Probleme bei der Erstattung, bei "starker Erkältung, Lungenentzündung" etc. wird möglicherweise nicht näher nachgefragt, könnte ich mir vorstellen...(sofern man nicht selbst darauf aufmerksam gemacht hat)

Uli,43
Gast
 

Beitragvon sven am 03.03.2006, 19:06

Auslandskrankenschutz... Es lohnt sich, die alten Beiträge mal zu durchforsten
http://www.asstel.de/Asstel/de/fln/vers ... gen_6.html

ist eine Versicherung, die Vorerkrankungen ausdrücklich nicht aussschliesst.

Beitrag von Steffen 234 02.05.2005, 13:01
sven
 

Beitragvon Gast am 04.03.2006, 00:01

Klingt ganz gut, allerdings scheinen die eine Abfrage bei der "normalen" Krankenversicherung zu machen. Hat jemand hier mit Muko diese Auslandskrankenversicherung tatsächlich abgeschlossen und vielleicht schon mal gebraucht? Wäre ganz interessant...

Uli,43
Gast
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 18:22

Anonymous hat geschrieben:Klingt ganz gut, allerdings scheinen die eine Abfrage bei der "normalen" Krankenversicherung zu machen. Hat jemand hier mit Muko diese Auslandskrankenversicherung tatsächlich abgeschlossen und vielleicht schon mal gebraucht? Wäre ganz interessant...

Es gibt gesundes Misstrauen und paranoia;-) Vielleicht bist Du ja der Erste, der gute Erfahrungen mit einer solchen Versicherung macht, statt andere es für DIch machen zu lassen, wie wärs? Also, ich kenne einige unabhängige Berichte über ADAC Versicherungsnutzer, die die Auslandskrankenversicherung bei bestehender Vorerkrankung nutzen, eine war dabei, die war Diabetikerin und obwohl aus ärztlicher Sicht der Rücktarnsport nicht unbedingt notwendig gewesen wäre, hat der ADAC die Person zurückgeholt...
sven
 

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 04.03.2006, 18:41

du musst stärker differenzieren. er will nicht, dass andere für ihn etwas machen, damit er es mit ungutem gefühl nicht selbst testen muss. er möchte lediglich auf bereits gemacht erfahrungen zurückgreifen um sich ein genaues bild über die situation machen zu können. darüber hinaus stellt er meines wissens die frage nicht, weil er es unbedingt wissen muss.

ich selbst hatte mal eine versicherung beim roten kreuz. was die alles beinhaltete weiß ich nicht. jedenfalls schloß sie muko-kranke nicht aus.
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 19:08

nummerneunnichteingeloggt hat geschrieben:du musst stärker differenzieren.

Tja, aber wer, auch indirekt, die AGBs einer Versicherung in Frage stellt, leidet doch unter paranoia. ;-) Er stellt ja indirekt die Frage: Und verarschen die mich auch nicht?
sven
 

Beitragvon Gast am 04.03.2006, 19:53

Also erstens ist "er" eine "sie" und zweitens bin ich bestimmt nicht paranoid, sondern habe lediglich gefragt. Außerdem zeigt die allgemeine Lebenserfahrung (von der ich mit inzwischen 43 Jahren und davon über 20 Jahren Tätigkeit im öffentlichen Dienst vielleicht doch etwas mehr habe als mancher Neuling...), dass Versicherungen sich immer gern ein Hintertürchen offen lassen, und man deshalb die Bedingungen schon genau lesen sollte, egal was der Versicherungsvertreter verspricht und daß sie insbesondere bei evtl. etwas höheren Kosten sicher nicht sofort bezahlen...
Wenn in den AGBs z.B. steht "vorhersehbar", so ist dies ein unbestimmter Rechtsbegriff, den man unterschiedlich auslegen kann, je nachdem wie es eben gerade passt und da kann es zwischen Versicherung und Versichertem durchaus unterschiedliche Auffassungen geben!

Uli,43
Gast
 

Beitragvon sven am 04.03.2006, 20:25

Anonymous hat geschrieben:Also erstens ist "er" eine "sie" und zweitens bin ich bestimmt nicht paranoid, sondern habe lediglich gefragt. Außerdem zeigt die allgemeine Lebenserfahrung geben! Uli,43


Liebe Ulli, Du fragst aber immer negativbehaftet. Ausserdem redete zumindest ich von der asstel. Da steht nunmal eindeutig, "wir bezahlen auch bei Vorerkrankungen". Beim ADAC gab inzwischen auch Berichte, die Positiv waren, was die Versicherung angeht. Auch ein Schreiben vom ADAC, welches mir vorliegt, wo mir ausdrücklich gesagt wird, dass eine akute Verschlechterung, die ärztlich behandelt werden muss und wo man sich auf das Arzturteil verlassen will, scheint ja auch nicht zu zählen. Als ich am Anfang mich genau danach erkundigte, weil ich ja in die USA wollte (und auch war), habe ich auch Stundenlang nach einer entsprechenden Versicherung gesucht. Ich glaube, ich habe damals drei gefunden. Und da ich eh beim ADAC bin und den auch schon als sehr unkompliziert erlebt habe, habe ich dann dort nachgefragt und eben eine positive Antwort erhalten.

BTW "Lebenserfahrung" ist auch ein dehnbarer Begriff und man kann sich da auch zuviel drauf einbilden.
sven
 

VorherigeNächste

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste