Verkühlung bei kleinkind

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Verkühlung bei kleinkind

Beitragvon Fuzi1 am 01.02.2006, 21:11

hallo leute! ich bins wieder! nein, diesmal hab ich keine PA frage :)
sondern: Raphael ist ein wenig verkühlt, zur zeit noch nix dramatisches, also eigentlich nur schnupfen! aber der ist schon gelblich. er hustet auch, aber ich glaube, dass kommt vom schnupfen. wenn es ihm hinten runter rinnt?! vermute ich mal. so ist er quitschfidel, turnt voll herum und dann muss er auch husten, er hat aber noch nie gebrochen, isst normal, gewicht ist a normal , ach ja, 2 fiese zähne bekommen wir auch grad. ich hab natürlich gleich beim CF arzt angerufen und der meinte, solange er kein fieber hat, müssn wir nix machen. morgen haben wir wieder Physio termin. letzte woche, war er absolut schleim-frei. (wir gehen immer 1x in der woche zur Physio)
so, was würdet ihr tun? kann ich ihm aeromuc zum schleimlösen geben? oder was soll ich gar nicht tun? ich hab da so ein baby-erkältungsbad und das baby luuf?? ich mach mir schon sorgen, weil so ziemlich alle kinder in unserem freundeskreis mit bronchitis und lungenentzündungen kämpfen. und alle inhalieren müssen (die "gesunden kinder" inhalieren öfter wie wir), auf jeden fall möchte ich gerne ein fortschreiten der verkühlung vermeiden! Tipps??! Ps. wir waren noch nie krank! sollten wir nicht mal krank werden? zwecks abwehr und immunsystem und so. raphi ist jetzt 1,5 jahre alt. und ausser einen bindehautentz. und ein wenig schnupfen war da noch nix!
lg fuzi
Fuzi1
 

Beitragvon schurig am 02.02.2006, 13:07

Hi Fuzi

Mit Nasenspülungen als regelmäßige Vorsorge haben einige gute Erfahrungen. Das wäre vielleicht eine Idee...
Unseren Kindern spülen wir jeden Abend beide Nasenlöcher mit je 10 ml Kochsalzlösung. Lisa (bald 4) trägt es mit Fassung. Julius (2) ist jedes mal wieder beleidigt.

Es ist der normale Weg, dass Infektionen aus der Nase in den Rachen und dann weiter runter wandern. Insofern kann das mit dem Husten schon stimmen.

Sei froh, dass er noch nie krank war. Scheint ja zu funktionieren, die Abwehr.

Gruß Michael
schurig
 
Beiträge: 565
Registriert: 16.02.2004, 14:48
Wohnort: Berlin


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste