Größe / Alter

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Carmeli am 10.01.2008, 17:56

Hallo Johannes

1,74 und zwischen 66 und 76 kg, je nachdem ob gerade nach Reha oder nach Skiurlaub :P
Carmeli
 

Beitragvon LauraStern am 10.01.2008, 20:07

:?:
Zuletzt geändert von LauraStern am 13.03.2008, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
LauraStern
 

Beitragvon Joui am 12.01.2008, 00:07

10 kilo kann das bei dir schwanken? das is echt viel...
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 309
Registriert: 22.02.2006, 21:40
Wohnort: Freudenberg

Beitragvon Bishop am 12.01.2008, 10:40

naja... ich bin 21,...

1,84m gross und bei grad mal schwankenden 52kg...
also wieder ein Kachexie-Kandidat...

Bei dem was ich futter, müsste ich dem fetten 500kg Mexikaner konkurrenz machen können.

Allerdings habe ich noch den Diabetes, der das zunehmen sehr erschwert
Bishop
 

Beitragvon Aldarion 271080 am 13.01.2008, 10:35

Ich bin 167 groß und schwanke beim Gewicht momentan zwischen 60 und 63 KG und bin 27 Jahre alt.
Vor knapp nem Jahr lag ich noch bei 55-56kg habe dann nochmal mit Vitamintabletten angefangen und bin jetzt ein ganzes Stück beim Gewicht höher gekommen.
Aldarion 271080
 

Beitragvon Carollenn am 14.01.2008, 13:46

Lenn ist jetzt mit 6,5 Monaten bei 64 cm und 6,7 kg! Damit ist er zum ersten Mal IN der Kurve und nicht mehr parallel darunter!!!! Ganz unten zwar, aber was soll's... Cystilac und Maltodextrin sein Dank!
Carollenn
 

Beitragvon RedQueen am 14.01.2008, 21:58

Bishop hat geschrieben:Allerdings habe ich noch den Diabetes, der das zunehmen sehr erschwert


Ja da gebe ich dir recht :- /
RedQueen
 

Beitragvon Joui am 15.01.2008, 18:39

@ bishop: also nach meinen erfahrungen begünstigt ein gut eingestellter zuckerhaushalt das zunehmen!!!! hab seit ich das jetz alles unter kontrolle hab schon fast 8 kilo zugenommen. (kleiner tipp: mehr spritzen, so dass man schnell wieder hunger bekommt^^).
wie ist denn dein hba1c? ein bmi von 15 is schon hart. da würd ich schleunigst mal ein ernstes wörtchen mit meinem arzt reden an deiner stelle. vllt ne peg oder so?!
naja, viel glück
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 309
Registriert: 22.02.2006, 21:40
Wohnort: Freudenberg

Beitragvon RedQueen am 16.01.2008, 18:14

Ich habe auch probleme beim zunehmen seit ich diabetes habe und seit einer op meine werte total verückt spielen (bmi schwankt zwischen 13 und 14)... Mehr spritzen ist ein netter tip aber wohin wenn man nur noch haut und knochen ist,hab zwar wenigstens noch ein bissl bäuchlein aber der hat fast nur noch harte stellen... PEG hab ich grade hinter mir,hat mir aber leider nur ärger gebracht...Aber ich hab bei sehr vielen gehört das sie hilft,würde sie aber wirklich nur als allerletzte massnahme sehen...

@bishop : möchte auch gerne mal wissen wie gut dein zucker eingestellt ist (hba1c wert) weil vielleicht ist für dich statt einer PEG eher eine insulinpumpe was? Bei mir ists leider nicht möglich da meine werte wirklich sehr springen,aber vielleicht hilft es dir?
LG Steffi
RedQueen
 

Beitragvon Schlangenlady am 16.01.2008, 18:19

Ich nehme meistens die Außenseite der Oberschenkel zum Spritzen, am Bauch erwische ich ständig Nerven oder Blutgefäße...

Uli,45
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Carmeli am 16.01.2008, 19:44

RedQueen hat geschrieben:Ich habe auch probleme beim zunehmen seit ich diabetes habe und seit einer op meine werte total verückt spielen (bmi schwankt zwischen 13 und 14)... Mehr spritzen ist ein netter tip aber wohin wenn man nur noch haut und knochen ist,hab zwar wenigstens noch ein bissl bäuchlein aber der hat fast nur noch harte stellen... PEG hab ich grade hinter mir,hat mir aber leider nur ärger gebracht...Aber ich hab bei sehr vielen gehört das sie hilft,würde sie aber wirklich nur als allerletzte massnahme sehen...

@bishop : möchte auch gerne mal wissen wie gut dein zucker eingestellt ist (hba1c wert) weil vielleicht ist für dich statt einer PEG eher eine insulinpumpe was? Bei mir ists leider nicht möglich da meine werte wirklich sehr springen,aber vielleicht hilft es dir?
LG Steffi


Hallo Steffi

Wie wäre es denn für Dich mit einer Insulinpumpe? Hat Dir das noch niemand angeboten?

Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Joui am 16.01.2008, 21:29

hi steffi, aber spritzen tust du dich schon?! wieviel einheiten spritz du dir denn pro be? je nachdem wie deine umrechnungszahl ist - also nicht zu hoch - reichen ja schon ein oder zwei einheiten mehr um nach 2 std wieder hunger zu haben.
welches insulin benutzt du? wie ist dein hba1cwert? hatte den übrigens bei 11 vor insulintherapie!
ich glaube du wärst echt ein super kanditat für so ne insulinpmpe...
Gruß, Johannes



Es war. Es wird nie wieder sein.
Benutzeravatar
Joui
 
Beiträge: 309
Registriert: 22.02.2006, 21:40
Wohnort: Freudenberg

Beitragvon RedQueen am 17.01.2008, 18:57

RedQueen hat geschrieben:......insulinpumpe was? Bei mir ists leider nicht möglich da meine werte wirklich sehr springen,aber vielleicht hilft es dir?
LG Steffi


Angeboten wurde es,und um zu sehen ob es wirklich funktionieren würde, war ich erstmal 2wochen an einem insulinperfusor....
Da aber,wie oben gesagt,meine werte viel zu sehr springen,wurde mir gesagt das ich nicht eher eine bekommen würde,bis ich die werte zumindest einigermassen stabil bekomme....Ziemlich dösige äusserung...
Aber leider war ich schon bei einigen diabetologen und keiner will mir eine pumpe genehmigen...

@joui : meine werte sind ein ziemlicher horror von daher schreiben wir uns lieber per pm weiter,damit hier keiner vom stuhl fällt oder sowas, oder mir zum wasweissichwievieltenmale sagt wie lebensgefährlich das ist... Nich böse gemeint,aber das sagt man mir einfach zu oft und jeder der mich kennt weiss auch das ich zumindest versuche es zu ändern...

@schlangenlady: Ja,das problem hab ich bei meinem bauch auch,sieht deswegen aus wie eine landkarte^^ Aber am oberschenkel habe ich halt nur haut und knochen,und n bissl muskeln...spritz mal da rein,kommt echt gut (jiiieeeiiks) :wink:
RedQueen
 

Beitragvon schokosahne am 17.01.2008, 19:09

sorry wenn ich mich da einmische, aber mein Sohnemann (der mit dem Typ I) spritzt sich immer in die Pobacken, weil er halt auch nur ein "tapezierter Knochen" :D ist. Am Bauch bekommt der nicht mal im zusammengerollten Zustand eine Hautfalte hin und Beine sind ebenfalls sehr dünn.

VG Daniela
schokosahne
 
Beiträge: 111
Registriert: 13.07.2007, 20:00

Beitragvon Bishop am 19.01.2008, 15:43

hi leute... also mein aktueller hba1c liegt bei enormen 12...

keine ahnung wieso, aber daheim entwickel ich warscheinlich eine insulinresistenz. hier in der klinik läuft alles perfekt, aber wenn ich dann mal daheim bin... entgleist er trotz gleicher essgewohntheit binnen weniger tage.

ich habe keine ahnung wieso.
ich hatte schon eine pumpe, bis nov 2007... wollte aber nun keine mehr, da man meiner meinung nach leichtsinnig wird.
mein leben war die letzten 2 jahre aufgrund sehr sehr vieler persönlicher probleme und etlicher rückschläge kein zuckerschlecken, wo ich leider auch... JA ich gebe es zu, meinen Diabetes hin und wieder habe etwas schleifen lassen.

aktuell gehts bei mir bergauf, ich bekomme das alles langsam in den griff, auch wenns nicht einfach ist.

aktuell habe ich:

humalog 2,5 - 2,5 - 2,5 -2,0 IE/BE
und levemir 5 - 0 - 0 - 5 IE
Bishop
 

VorherigeNächste

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste