ewige Schmerzen im" Nierenbereich"

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

ewige Schmerzen im" Nierenbereich"

Beitragvon AM am 11.03.2007, 08:06

Hallo,
meine Tochter (14, cf ) hat immer Schmerzen in der Nierengegend. Nieren und Urinbefunde sind unauffällig. Sie hat bisher "nur" Lungenprobleme. Die Ärzte sagen nichts dazu! Außer alles ok. Die Schmerzen sind aber da. Mal mehr mal weniger! Was könnte das noch sein?
Andrea
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 11.03.2007, 08:35

Wenn sie viel hustet, sind evtl. die Muskeln verspannt. Was habt Ihr denn jetzt als Krankengymnastik? es gibt die sogenannte reflektorische Atemtherapie, das ist eine Art Massage, die aber speziell für die Atemmuskulatur ist, relativ "tief" geht und deshalb manchmal unangenehm schmerzhaft ist. Helfen tuts aber und vermutlich umso besser, je früher man damit anfängt, so daß die Muskeln immer wieder gelockert werden.
Du könntest es natürlich auch zuhause erstmal mit Wärme und evtl. einer muskelentspannenden Creme wie Voltaren probieren.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 11.03.2007, 15:26

Im Moment hustet sie sehr wenig. Sie ist sehr sportlich, daher kann ich mir nicht vorstellen,dass es davon kommen kann.
Aber die Atemtherapeutin kann ich wirklich mal fragen, das ist noch eine Idee! Danke
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon *sandra* am 12.03.2007, 07:55

Wie siehts aus mit Nierensteine?


Habe auch immer Schmerzen im Brauchraum gehabt und niemand hat mich tichtig Ernst genommen. Bis ich in der Klinik ein Ultraschall hatte, mit Befund Gallensteine?


liebe Grüsse
sandra
*sandra*
 

Beitragvon Schlangenlady am 12.03.2007, 08:09

Frauenarzt zur Abklärung wäre vielleicht auch nicht schlecht; hat sie schon Ihre Periode?

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 12.03.2007, 12:14

Nein, Periode hat sie noch nicht.
Waren eben beim Arzt. Urin ist ok. Sie soll einen Hämokult( Stuhl auf Blut Kontrolle) machen. Er hat gemeint,es seien Muskelverspannungen. Sie soll den Rücken warm halten......... :roll:

Sie soll auch sofort in Reha. Hat wieder 2 kg abgenommen. Also, Tannheim ade..... nächste Termin ist in Wangen möglich. Muß nur noch Von der Rentenversicherung genemigt werden. ( Tannheim war durch!!!)

Aber das Wetter ist super! Wenigstens etwas positives :o
Liebe sonnige Grüße aus der Eifel
Andrea
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 12.03.2007, 15:43

Nimmt sie denn jetzt Kreon zum Essen? Du schreibst öfters, es sei "nur" die Lunge betroffen, aber dann hätte sie ja kein Untergewicht...

uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 13.03.2007, 06:17

Tja, das dachte ich auch, aber sie hat wieder 2 kg abgenommen. ( 165cm und 45 kg mit Kleidung!)Ich weiß nicht mehr was ich denken soll. Eigentlich ist die Verdauung ok. Sie hat auch nicht jeden Tag Stuhlgang. Der Stuhl ist schleimig ( ich denke vom Schleim-schlucken) Unserem HA fiel nur ein,den Stuhl auf Blut zu untersuchen,weil sie sagte,er sei so dunkel.?! Ich hab ihn nicht gesehen!
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 13.03.2007, 07:47

Sie nimmt also kein Kreon zum Essen?
Wir müssen hochkalorisch essen, mit viel Fett etc. um unser Gewicht einigermaßen zu halten oder zuzunehmen, da wir für die Atmung mehr Kalorien verbrauchen und -wie Du ja bei ihr siehst- bei jedem Infekt schnell mal das Gewicht runtergeht und da sollte man eben ein paar Reserven haben.
Ohne Kreon/Enzyme zum Essen kommt nur ein ganz geringer Prozentsatz von CFlern aus und nach Deiner Beschreibung gehört sie wohl nicht dazu...
Wenn sie natürlich kaum Fett isst, wird der Stuhl möglicherweise relativ normal sein, aber sie wird auch nicht zunehmen. Probiert doch einfach mal aus, daß sie an einem Tag bewusst viel Fett zu sich nimmt (Vollmilch, Sahnekuchen, fette Brühe, Milcheis, Salami, Nudeln mit viel Olivenöl in der Sosse etc), dann seht Ihr ja, ob sie dann am nächsten Tag z.B. Bauchweh hat und der Stuhl fettig ist ( ist normal kaum zu übersehen, es sind dann richtige Ölflecken, die ausgeschieden werden).
Auch eine Stuhlprobe zur Fettgehaltbestimmung macht natürlich nur Sinn, wenn man auch Fett gegessen hat, wurde das denn in der Klinik nicht überprüft? War ihr Vitamin-und Mineralstoffstatus in Ordnung?

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 13.03.2007, 08:38

Keine Ahnung. Sie soll ab jetzt kein Fleisch essen,wegen des Hämokults.

ICH gehe auseinander wie ein Hefeklos, weil wir nur noch leckere, kalorienhaltige Speisen haben und meine Tochter pickt sich das raus,was sie essen will. Leider nicht das mit den Kalorien. Ich möchte auch das Thema ESSEN nicht zu ihrem Problem werden lassen. Das heißt nicht, dass wir nicht darüber reden, aber Essen soll doch auch Spaß machen,oder?

Im Januar wurde wohl ihr Stuhl in der Klinik kontrolliert. Dort war es ok. Was sie genau kontrolliert haben weiß ich nicht.
Haben Morgen einen Termin in einer neuen Ambulanz. Mal sehen was da raus kommt.
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 13.03.2007, 09:11

Schreib Dir am besten ein paar Fragen für den Ambulanztermin auf, damit Du sie dann in der Hektik nicht vergisst.
Erzähl denen unbedingt, daß sie bisher keine Enzyme nimmt und kaum Fett isst.
Als Fragen würde ich mir vormerken:
-Stuhlprobe zur Fettgehaltbestimmung? Was passiert, wenn sie kein Fett isst, kann das Ergebnis dann überhaupt aussagekräftig sein?
-Vitaminspiegel und Mineralstoffspiegel kontrollieren
-Ultraschallkontrolle der Nieren/Blase/Galle/Eierstöcke/Gebärmutter wegen der Rückenschmerzen?

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 13.03.2007, 10:49

Ja, werde ich auf alle Fälle tun!Danke. Melde mich,wenn ich was neues weiß
Bis dahin liebe Grüße Euch allen
Andrea
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 16.03.2007, 07:22

Hallo AM,

wie wars denn nun in der Ambulanz?

Viele Grüße

Uli
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 16.03.2007, 09:44

Hallo Zusammen,
also erst mal was echt positives! Ich glaube wir sind gut aufgehoben,in unserer neuen Ambulanz.
Das mit dem Rückenschmerzen ist wohl doch " nur" ein Muskel Problem. Es soll in der kommenden ( hoffentlich baldigen) Reha abgeklärt werden. Nieren sollen ok sein. Lt. der letzten KH Berichte.
Auch der Stuhl soll nochmal, ganz in Ruhe, in der Reha untersucht werden. Das Gewicht muß rauf...... REHA!!!!!
Es gibt zwar nichts Neues,aber wir fühlen uns auf alle Fälle gut aufgehoben. ( Nach Dr. Baker - Uni Aachen endlich wieder!) Irgentwie wurde mir eine kleine Last genommen!!!!
Jetzt hoffen wir auf baldige Reha!!!
Hat jemand Erfahrung mit Kortison Nasenspray? Muß meine Tochter jetzt nehmen! Ist wohl alles sehr zu geschwollen.
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste