Reiten - woran denken?!

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Reiten - woran denken?!

Beitragvon Ann am 01.03.2007, 09:49

Hallo Ihr Lieben,

seit fünf Wochen sitze ich nun wieder regelmäßig 2-3 mal die Woche auf dem Pferd. Meint ihr, dass es da irgendwas bezüglich der CF zu beachten gibt? Ach ja, das Pferdi steht in nem Offenstall...

LG Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Schlangenlady am 01.03.2007, 10:02

Wenn Du nicht gerade eine Pferde, Staub- oder Aspergillusallergie hast würde ich sagen: viel Spaß :)

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Ann am 01.03.2007, 10:05

Hey Uli,

neee hab ich nicht.. zum Glück :))

Merci,

Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon knobi am 01.03.2007, 10:06

Hey Ann...

also ich habe mal gehört, das Pferde überhaupt nich gut sind für CFler, weil die Keim Überträger Nummer 1 seien...

Ob es stimmt weiss ich nicht, ich mach mir nich viel draus....

Gruss Knobi
knobi
 

Beitragvon Schlangenlady am 01.03.2007, 10:33

Welche Keime sollen Pferde denn übertragen? Im Stall kann eben Aspergillus sein, aber sonst? Ich bin früher auch geritten sowohl in der Halle als auch draußen, inklusive ausmisten, striegeln etc., war nie ein Problem. Das Reiten an sich ist meines Erachtens sehr gut für die Muskulatur und auch der Schleim müsste sich dabei gut lösen.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 01.03.2007, 11:11

Die Gefahr ist trotzdem, dass man ne ABPA entwickeln kann.

Also empfehlenswert ist es nicht gerade im Stall rumzuwüten, weil selbst das Futter ja Schimmelpilze enthält, aber das Reiten an sich ist bestimmt ok :-) andererseits denke ich, dass man doch noch Mensch sein sollte und das machen was einem Spaß macht.
Vielleicht kannst du es ja größtenteils vermeiden im Stall zu sein.

hach ich würde auch gern mal wieder reiten :-(
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon knobi am 01.03.2007, 12:34

hach...also..macht einfach das was euch Spass macht! Das is immer noch die beste Medizin! Das is mein Tip!

Das hast du gut gesagt muschel...aber ich sag eben..

Hach-....ich würd auch so gern mal wieder geritten werden.... :wink:
knobi
 

Beitragvon Quallendenbauchstreichler am 01.03.2007, 12:45

*Knobianschreiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii*
Quallendenbauchstreichler
 

Beitragvon knobi am 01.03.2007, 12:47

schrei nich so...bin ja noch net taub....noch net..lach...
knobi
 

Beitragvon Leona am 01.03.2007, 12:48

keinen thread kann man anständig führen mit euch... [-( benehmt euch doch mal :roll: :lol:
Leona
 

Beitragvon knobi am 01.03.2007, 12:49

Benehmen? was das denn? Hhmm..okayokay....muss ich das jetzt deswegen editieren von vorhin? Nö,?Gell?
knobi
 

Beitragvon Ann am 01.03.2007, 15:28

Hi Ihrs,

für die ernst gemeinten Beiträge : vielen Dank! Es stimmt, der Schleim löst sich nach einer Stunde reiten bei mir so gut wie nach keiner KG.

An der Stallarbeit beteilige ich mich nur so viel wie grad sein muss, eben wegen ABPA. Aber hilft ja nix *ggg*.

LG Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Tese am 01.03.2007, 17:34

Hi Ann!

Ich reite auch regelmäßig und hab auch nur gute Erfahrungen bisher damit gemacht....Sekret wird super mobilisiert und die Kondition fördert es auch und Muskeln bekommt man erst recht :wink:
Das Pferde viel Keime übertragen bzw. die sind die die meisten übertragen,davon hab ich noch nichts gehört,außerdem haben ja auch viele ne Katze oder n Hund zu Hause und die schleppen sicher mehr Keime ins Haus,da sie überall hinkommen.
Außerdem kann ich mich Knobi nur anschließen,Spaß und Freude ist fast die beste Medizin :)
Also dir weiterhin viel Spaß!!! :D

LG Tese
Tese
 

Beitragvon AM am 03.03.2007, 16:27

Hab auch noch was dazu zu sagen!
Also, wir haben einen Bauernhof. Mit allerlei UNGESUNDEM Getier!!!!
Pferd,Ziegen,Kühe,Hund,Katze,Hasen.......
Je mehr man sein Leben aus Angst einschrängt,desto weniger lebt mann/frau. Mann sollte vielleicht nicht aus dem selben Teller Essen wie die Tiere,oder aus dem selben Trog trinken.... :P :lol:
Meine Tochter macht auch Stallarbeit und ich glaube,das ihr Abwehrsystem gut arbeitet,weil wir diese ganze Muco-Krankheit erst sehr spät erfahren haben.Wir haben wenig Angst gehabt, wegen der Ansteckung und so. War vielleicht ganz gut,oder?
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Nina4 am 03.03.2007, 21:16

Hallo,
also ich bin auch jahrelang geritten,
im Moment habe ich leider ein zeitliches Problem.
Ich habe dort auch alles gemacht,
ausser einstreuen,da das schon ziemlich staubig ist.
aber ansonsten.kein problem..
lg Nina
Nina4
 
Beiträge: 33
Registriert: 18.12.2006, 18:53
Wohnort: BW


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron