Zähne und Inhalationen bei CF...

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Zähne und Inhalationen bei CF...

Beitragvon Denyo_99 am 21.01.2007, 21:30

Hallo zusammen,

ich habe eine -vielleicht komisch klingende- Frage...

Wie steht es denn um eure Zähne?

Habt ihr allgemein gute Zähne oder ab und an Probleme mit dem bösen Karies?
Ich persönlich hab grad ganz fiese Löcher und überlege, ob es eventuell mit am Inhalieren (Antibiotika & Pulmozyme) liegen könnte oder ob ich einfach selbst schuld bin und weniger Süßes essen sollte bzw. besser putzen ;-)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Lg Danny
Benutzeravatar
Denyo_99
 
Beiträge: 920
Registriert: 17.08.2006, 16:05
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon anna am 22.01.2007, 21:11

hm. interessante frage. aber ich glaube nicht, dass man karies auf muko schieben kann.
obwohl. vielleicht sollte man das zaehneputzen vorm schlafengehen NACH dem inhalieren machen. - tagsueber sind die zaehne ja durch den speichel geschuetzt. aber nachts, wenn man schlaeft, wird kein speichel mehr produziert, und etwaige "schadstoffe" die noch an den zaehnen kleben, koennen ungehindert werkeln.

froehliches zaehneputzen wuensch ich also :P
anna
 

Beitragvon Schlangenlady am 22.01.2007, 21:22

Besser putzen kann jedenfalls nicht schaden :D
Wie alt bist Du?
In meiner Kindheit waren das Problem Antibiotika aus der Tetrazyklingruppe; die können Zahnverfärbungen und Zahnschäden verursachen, weshalb sie heute bei kleinen Kindern möglichst nicht mehr eingesetzt werden. Damals wars noch nicht bekannt, weshalb ich inzwischen alles überkront habe...

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Miriam am 23.01.2007, 18:15

Wir haben neulich an einer Hygienestudie teilgenommen und die Empfehlung lautet, wegen der aggressiven Medikamente durch die Inhalation NACH dem Inhalieren immer die Zähne zu putzen. Auch nach jeder Mahlzeit, weil CFler meist hochkalorische Mahlzeiten brauchen und auch öfter als Gesunde. Andererseits gibt es Studien, die besagen, dass Cfler seltener an Karies erkranken, weil sie ja i.d.R. öfter Antibiotika nehmen. Karies ist eine Infektionskrankheit und kann durch regelmässige Antibiotikagabe auch platt gemacht werden bevor es allerdings zu Zahnschäden gekommen ist.
Ich selber habe schon auch ein bisschen größere Sorge, dass mein Sohn Karies bekommt und bin da sehr auf Mundhygiene bedacht. Mich würde auch mal interessieren ob das Vorgehen beim Zahnarzt bei CF ein anderes ist.

Liebe Grüße
Miriam
Miriam
 

Beitragvon Denyo_99 am 23.01.2007, 20:02

Ich bin ein kleines 22-jähriges Kind ;-)

Hm, ich dachte mir vielleicht verändern die bösen Pulmozyme ja nicht nur "Sputum-DNA" sondern schaden auch dem Zahnschmelz...
Habe das Zähneputzen auch verschoben - mach es jetzt immer nach der Inhalation.

Also mein voriger Zahnarzt und auch meine neue Zahnärztin behandeln mich nicht speziell - es gibt aber einen Thread, wo darüber diskutiert wurde; andere Ärzte handeln da wohl anders (http://muko.info/forum/viewtopic.php?t=2564)

Lg Danny
Benutzeravatar
Denyo_99
 
Beiträge: 920
Registriert: 17.08.2006, 16:05
Wohnort: Ravensburg

Beitragvon Tese am 25.01.2007, 12:35

wird kein speichel mehr produziert


Der wird schon noch produziert, nur weniger,oder?

Also was die Zähne angeht,gibt es gewisse Antibiotika,die die Zähne verfärben können,also besser nach dem Inhalieren Zähne putzen.
Aber ich glaube nicht,dass man davon Karies bekommt....Aber wissen tu ich es nicht :wink:

LG Tese
Tese
 

Beitragvon Leona am 25.01.2007, 15:45

also ich hatte noch nie ein loch :wink: :roll: :lol: :D aber ich esse und trinke auch nie noch was sobald ich zähne abends geputzt hab und putz IMMER also ausnahmen wie zu voll am WE gibts net :wink:
lg
Leona
 

Beitragvon Tese am 25.01.2007, 17:25

Wie oft putzt ihr Zähne am Tag?
Tese
 

Beitragvon Leona am 25.01.2007, 17:35

2 mal...wobei ich eigentlich laut arzt 3 mal sollte wegen der herzinsuffizienz.... :roll: :wink: *g* ihr?
Leona
 

Beitragvon Tese am 25.01.2007, 17:38

Ich muss zugeben,dass ich manchmal nur 1x Tag putz,weils morgens vor der Schule immer so stressig ist :oops: :oops: Aber ich hatte auch bisher nur 1xein klitzekleines Loch,sonst nix....

@Leona:Was hat das Zähneputzen mit einer herzinsuffizienz zu tun?


LG Tese
Tese
 

Beitragvon Leona am 25.01.2007, 17:47

weil im mund die schleimhaut so dünn is, können die meisten bakterien über den mund in den körper gelangen...diese bakterien können sich dann eben an diesem "loch" (is zwar keins aber kann man am besten zum erklären nehmen, schließt halt nur net richtig :wink: )weil da fließt ja durch die insuffizienz ständig blut dadurch, anlagern und entzünden...
hm habs jetzt weng konfus erklärt...hoff du hasts verstanden :roll: *grins*
deswegen is ne SUPER mundhygiene so wichtig...aber ich bin da auch bei meinen 2 ma echt gewissen haft insofern egal :wink:
Leona
 

Beitragvon Tese am 25.01.2007, 18:40

Habs glaub verstanden :) Danke :D
Tese
 

Beitragvon DaniDan am 02.02.2007, 14:07

hm also mit meinen zähnen hab ich zum glück keine probleme
DaniDan
 

Beitragvon Anika am 08.02.2007, 14:04

Hallo !

Ich hatte in der Pubertät ganz tolle, weiße Zähne.

Später aber nicht mehr. Meine sind gelblich verfärbt. Kommt vom Antibiotika, leider.

Mfg, Anika
Anika
 
Beiträge: 145
Registriert: 08.01.2005, 23:13


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste