Seite 1 von 3

Hörsturz oder was könnte das sein??

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 10:27
von Tese
Guten Morgen!

Als ich gestern abend gelesen habe,hatte ich plötzlich auf dem rechten Ohr so ein dumpfes Gefühl.Wie als ob da so eine Wand vorm Trommelfell wäre,die Stimmen usw. nur dumpf und abgeschwächt durchlässt.Auf dem Ohr kann ich zwar noch hören,wie sich jemand leise unterhält,aber ich kann nicht verstehen,was sie sagen.
Und wenn jemand mit mir redet,höre ich auf dem rechten Ohr dann immer so ein bisschen was,was sich so ein bisschen piepsig anhört.Sorry ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll :roll:

Und ich dachte da jetzt irgendwie zuerst an einen Hörsturz,weil ich schon seit einer Weile das Tobracell inhaliere(niedriger dosiertes TOBI),und da kann ja als Nebenwirkung ein Hörsturtz auftreten...
Kann das ein Hörsturz sein,und was soll ich jetzt machen?Weil ich muss das Tobracell ja noch ein Monat inhalieren...

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Liebe Grüße Tese

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 10:56
von Tese
Ja super,meine Eltern sind aber nicht zu Hause...Reicht das nicht noch morgen??

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 10:57
von AM
Hi Tese,
ich würde auf alle Fälle einen Arzt fragen! Ein "Gehörsturz" ist ein Infakt im Ohr. Das wäre auf alle Fälle etwas,was man behandeln kann!

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:00
von Tese
Die Frage ist nur,wie komm ich zu einem Arzt??Wie gesagt meine Eltern sind nicht zu Hause?
Wie dringend ist denn so was??

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:02
von Tese
Und wie komm ich dann hin??Außerdem erreich ich meine Eltern nicht..
Man ich krig jetzt echt gleich Panik...

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:25
von AM
Genau, ein Anruf!.... Wenn er sagt das Du sofort kommen sollst,dann frag ihn wie. evtl. gibt es Taxi auf Krankenschein,oder so.-

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:36
von Tese
Ich hab jetzt nur einen anderen CF-Arzt aus meiner Klinik erreicht,der Rest ist im Urlaub.Der meinte es sei sehr unwahrscheinlich,dass es ein Hörsturz sei,weil das Tobracell nicht mal ins Blut käme,weil es so gering dosiert sei.Und dass es nur auf einem Ohr ist,sei dann auch ungewöhlich.Ich ruf jetzt mal n HNO-Arzt an und schau das ich da schnellstmöglich ein Termin bekomme.

Danke für eure Hilfe=)

Lg Tese

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:42
von Tese
Soooo...ich hab jetzt um 16Uhr ein Termin..Mal schauen.Der Cf-Doc meinte ja es wär evtl. ne Mittelohrentzündung..

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:44
von AM
Ich drück Dir die Daumen,das es nur eine Mittelohrentzündung ist!
Andrea

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 11:56
von Tese
Ja hoff ich auch=)
Aber ich hab eben weder Schmerzen noch hab ich Fieber oder so was...D.h. ich glaub nicht dass es eine ist.Die Simtome würden auf einen Hörsturz passen,aber der Oberdoc der Cfambu meinte ja das es sehr unwarscheinlich ist.Im Internet stand,man solle die nächsten 24 h zum Doc,und da ich es Nachts um ca.1Uhr bekommen habe,ist 16 Uhr ja noch ok...
Ich halt euch auf dem laufenden...

Liebe Grüße und Danke noch mal,

Tese

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 14:51
von Schlangenlady
Es kann durchaus nur auf einem Ohr sein, das war bei mir auch so (bei tobra iv), falls der HNO einen Hörsturz feststellt, würde ich mit den Inhalationen lieber aufhören...

Alles Gute!!!

Uli,44

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 16:16
von Tese
Hallo!

Also ich bin wieder da...Der HNOarzt war so unfreundlich,des gubt es echt net :roll:
Also er meinte,Mittelohrentzündung sei es nicht und dann hat er einen Hörtest gemacht und da war alles ok.
Er hat nur die ganze Zeit gemeint,dass man sich mit wattestäbchen die Ohren kaputt macht und so,dabei hab ich ihm gar nicht gesagt,dass ich sowas benutze aber naja...
Und als ich ihm den Beipackzettel vom Tobracell gegeben habe,meinte er erst mal so was wie"Man ist das ein Geschütz".Ich hab ihm aber nix wegen CF gesagt,aber das is ja nu eh egal..
Ich werd jetzt denk ich mal das Tobracell weiterinhalieren,da mein Ohr ja laut HNOarzt gesund ist.
Denkt ihr das ist ok?

Liebe Grüße Tese

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 16:24
von Schlangenlady
Hat er einen "ausführlichen" Hörtest gemacht, bei dem beide Ohren getrennt geprüft werden in einem einigermaßen schalldichten Raum?
Hat er - nachdem er sich über Wattestäbchen beschwert hat - die Ohren ausgespült um evtl. festsitzendes Ohrschmalz zu entfernen?
Was hat er denn als Ursache für Deine Probleme genannt? Also wenn Du immer noch schlecht hörst, würde ich sicherheitshalber zu einem zweiten HNO gehen!

Uli,44

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 16:35
von Tese
Hi Schlangenlady!

Also er hat einen Hörtest in einer "Kabine" gemacht,dh. es war wohl schon recht schalldicht.Und er hat die Ohren getrennt von einander mit einem Kopfhörer geprüft.

Als ich ihn fragte,ob ein Schmalzpfropf der Grund sein kann,meinte er er hat nichts gesehen(er hat mir in die Ohren geschaut).

Und für einen 2,HNOarzt hab ich jetzt echt keine Lust mehr,der Tag hat mir erst mal gereicht.
Wenn nächste Woche "meine" Ärzte wiedr aus dem Urlaub zurück sind,und es dann noch nicht weg ist,werd ich mal zu denen gehen,oder zumindest Kontakt aufnehmen.

Er hat nichts konkretes als Ursache genannt,was mich auch ein bischen genervt hat,er meinte nur das Ohr sei gesund,mehr könne er nicht sagen.

Lg Tese

BeitragVerfasst: 02.01.2007, 16:39
von Tese
Achso ja und das dumpfe hören ist zwar noch nicht weg,aber es ist auf jeden fall nicht schlechter geworden.Und der Hörtest hat ja bestätigt,das ich gut höre,aber ich höre irgendwie alles ein bisschen dumpfer.Ich glaub ich spül mir nachher mal mein Ohr unter der Dusche aus,und Wattestäbchen werd ich die nächste Zeit nicht anfassen :D

Denkt ihr es ist ok,dass ich das Tobracell weiterinhaliere?Wenn sich dann wieder was verschelchtert,dann weiß ich ja wenigstens an was es lag :roll: ?

Lg Tese