Mit Infektion/Erkältung zum Schweisstest?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Mit Infektion/Erkältung zum Schweisstest?

Beitragvon Tanja75 am 01.01.2007, 13:53

Hallo an alle,

ich bin ziemlich neu hier in diesem Forum und WÜNSCHE ALLEN EIN FROHES UND WEITGEHENDEST GESUNDES NEUES JAHR!!!

Vielleicht könnt Ihr mir eine Frage beantworten:

Unser Sohn (18 Monate) soll auf Muko getestet werden. Wir haben den Test im hiesigen Krankenhaus schon 5x machen lassen, leider jedesmal ohne Ergebnis (es konnte nicht genügend Schweiss aufgefangen werden). Jetzt haben wir morgen in der Uniklinik Giessen einen erneuten Termin und ich hoffe sehr, dass es diesmal klappt. Wir warten jetzt schon insgesamt 3 Monate und es macht mir doch sehr zu schaffen.

Als wir den Test im hiesigen Krankenhaus haben machen lassen, sagte man mir, dass der Kleine unbedingt infektfrei sein müsse, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird (wir mussten deshalb sogar mal einen Termin absagen). Leider ist der Kleine jetzt erkältet (zwar nicht sehr schlimm, muss aber zur Vorbeugung wiedermal ein Antibiotikum nehmen). Ich fragte nun in Giessen telefonisch nach, ob wir den Termin morgen überhaupt wahrnehmen können und man sagte mir (durch die Sekretärin), dass dies kein Problem sei und wir den Test machen können.

Im Internet steht dazu, dass ein "Infekt mit hohem Flüssigkeitsverlust" das Ergebnis verfälschen kann (das leuchtet mir ein aber das hat er ja eigentlich nicht).

Jetzt bin ich total verunsichert und habe Angst, dass man uns morgen am Ende wieder heim schickt oder gar das Ergebnis verfälscht sein könnte. Andererseits möchte ich den Termin auch gerne wahrnehmen, damit die Warterei endlich ein Ende nimmt.

Es wäre ganz lieb, wenn Ihr mir vielleicht sagen könntet, wie das bei Euch war? Hatte jemand ein ähnliches Problem?

Liebe Grüße
Tanja
Tanja75
 

Beitragvon marcylaila am 01.01.2007, 14:43

Hallo Tanja,
Ein Infekt ist kein Problem------massive Durchfälle könnten das Ergebnis wahrscheinlich beeinflussen ein normaler Infekt aber nicht!!
Wünsche euch für morgen alle Gute und ein negatives Ergebnis!!!
LG ULI
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast