Es ist cf!

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Heischeisch am 22.12.2006, 20:31

AM hat geschrieben:Langsam,ganz langsam bekomme ich einen Ausschnitt eines Ganzen. Diese Krankheit ist wie ein Spinnennetz und wir müssen ebenfalls ein Netz aufbauen,mit Therapeuten und Ärzten und Ansprechpartnern usw. Es ist nur sehr schwer dieses Netz in den Händen zu halten!

Das finde ich sehr gut ausgedrückt... So ist es wirklich. Es ist ein Netz. Es ist schwierig.

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 19:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Beitragvon Schlangenlady am 23.12.2006, 07:11

Hi Andrea,
bei cf werden ja meist auch Vitamine und Mineralstoffe schlecht vom Körper aufgenommen und Magnesiummangel z. B. kann auch Muskelschmerzen verursachen. In der Ambulanz werden sie aber sicherlich einen Vitamin/Mineralstoffstatus machen.
Überlegen würde ich auch, ob evtl. ihr Schreibtisch/Schreibtischstuhl nicht ideal passend ist, denn wenn sie oft in falscher Haltung lernt, könnte auch dies ein Grund sein, genauso natürlich eine falsche Haltung vor dem Computer oder mit dem Gameboy :) Auch eine falsche Matratze kann Probleme machen, oder unruhiger Schlaf wegen Schnarchen/Atemproblemen.
Wann wurden denn ihre Augen zuletzt überprüft? Wenn man eine Brille braucht und keine benutzt, ist das auch ein möglicher Kopfschmerzauslöser.

Übrigens: wenn sie Antibiotika nimmt, auf keinen Fall gleichzeitig Milchprodukte, nur mit mindestens 1,5 Stunden Abstand, sonst wirkts nicht...

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 28.12.2006, 13:43

Na,da wird noch was auf uns zu kommen.
Ist das "normal" wenn meine Tochter nun ganz schlecht ißt? Sie hat die Infektion mit dem Antibiotika ganz gut überstanden,denke ich,aber jetzt hat sie kaum hunger. Egal was man ihr hin stellt. Sie ist jetzt bei einer Freundin in Ferien. ( wir haben mit den Eltern telefoniert und die haben uns gesagt,das sie sehr schlecht ißt.Ohne das wir sie darauf angesprochen haben!) Das ist uns auch vorher schon aufgefallen. Woran kann das liegen? Ich habe es schon mal auf die NEUDIAGNOSE geschoben. Ich will das Essen aber nicht zu einem Thema machen. Ich dachte immer,wenn Kinder hunger haben dann essen sie. Das Angebot ist immer da! Gut, zwar nicht immer so gesund( Süßes....),Obst, Gemüse,....
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 28.12.2006, 15:20

Vielleicht nervt es sie, daß sie jetzt Enzyme nehmen muss und andere das mitkriegen? Kinder bzw. pubertierende Jugendliche denken manchmal ziemlich "seltsam". Vielleicht meint sie "wenig essen, dann brauche ich keine Enzyme und niemand merkt, daß ich nicht "normal" bin" oder sie hat Angst, mit den Enzymen zu dick zu werden.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 28.12.2006, 15:56

Sie nimmt bis jetzt keine Enzyme oder so. Ich glaube ich bin zu ungeduldig. Ich werde ihre Ärzte fragen.
Da schlimme ist für mich nur diese Gewissheit,das sie viele Kalorien zu sich nehmen muß und die Tatsache,das sie voll in der Pupertät ist und das diese Krankheit was neues ist für alle. Ich habe so Angst davor etwas falsch zu machen. Sie nicht zwingen,so wenig wie möglich drängen und dieses Wissen das es sein muß........
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 28.12.2006, 16:08

Hat sie denn dann kein Bauchweh, weiche/fettige Stühle, Blähungen?

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 28.12.2006, 16:11

Tja, Blähungen und ab und zu Bauchweh hatte sie schon,wenn ich so darüber nachdenke. Sie hat dann einfach nur das gegessen,was sie wollte. Und irgentwie war das dann immer wieder ok. Das mit dem Fettstuhl,haben wir nie beobachtet. Es bestand nie ein Grund. Sie sagt,er ist immer etwas " schleimig".
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 28.12.2006, 16:32

Na ja, wenn man - vielleicht auch unterbewusst - merkt, daß einem das Essen nicht so gut bekommt, isst man manchmal vielleicht auch weniger, um eben keine Bauchschmerzen etc. zu kriegen.
Wurde bei Ihr schon mal eine Stuhlprobe auf den Fettgehalt untersucht? Falls nicht, ruf doch in der Ambulanz an und frag nach, ob Du eine Probe zum Termin mitbringen kannst ( ein entsprechendes Fläschchen hat sicher der Hausarzt); natürlich sollte sie dann am Tag vorher nicht nur Obst gegessen haben, sondern z.B. ein paar dicke McDonalds Burger oder so... :)

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Jens am 28.12.2006, 16:34

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon AM am 28.12.2006, 16:44

Also,der Stuhl wurde wohl schon mal untersucht, aber nicht mit Blick auf cf. Damals war es ok,wie mir gesagt wurde.
Ist Kreon ein oder mehrere Enzyme?Müsst ihr die dann immer zu bestimmten Zeiten einnehmen?
Das werde ich bestimmt nachfragen!
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 28.12.2006, 16:53

Kreon sind Kapseln mit den Verdauungsenzymen, die unsere Bauchspeicheldrüse nicht oder zu wenig produziert. Man nimmt sie zu jedem Essen, das Fett enthält, aber nicht zu Gummibärchen oder Obst. Es gibt sie in verschiedenen Stärken, also mit mehr oder weniger Enzymen als Inhalt. Wenn der Stuhl untersucht wird, kann man ungefähr festlegen, wieviel Enzyme jemand pro Gramm Fett einnehmen muss, aber da man bei den meisten Sachen den genauen Fettgehalt nicht kennt, muss man zumindest am Anfang immer etwas rumprobieren. Kein Bauchweh, fester, geformter Stuhl heißt in der Regel, die Dosierung war ok, ists immer noch schmierig, beim nächsten (gleichen) Essen eine Kapsel mehr nehmen.

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 28.12.2006, 16:55

Bestimmen das die Ärzte, oder mußt Du das selbst ausprobieren?
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Schlangenlady am 28.12.2006, 17:08

Die Ärzte können euch sagen, wieviel Enzyme pro Gramm Fett nötig sind, aber wenn man nicht weis, wieviel Fett ein Essen enthält, muss man rumprobieren. Griechisches Essen ist z.B. in der Regel sehr fettig, aber auch ein selbstgemachter Gänsebraten hats ganz schön in sich...

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon AM am 28.12.2006, 17:10

Sowas fettes würde meine Tochter nie essen!
AM
 
Beiträge: 312
Registriert: 15.10.2006, 07:29
Wohnort: Eifel

Beitragvon Carmeli am 28.12.2006, 17:14

AM hat geschrieben:Sowas fettes würde meine Tochter nie essen!


Wieso nicht? Ist ja interessant.

LG
Carmen
Carmeli
 

VorherigeNächste

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron