Seite 3 von 3

BeitragVerfasst: 25.01.2007, 17:49
von claudia
Das das ist ein und der selbe Defekt, aber zwei verschiedene Vorgänge, die im Körper, ob gesund oder krank, statt finden.

EDIT: Also ich mein damit, dass die Schweißproduktion und die Feuchthaltung des Lungenepithels zwei verschiedene Vorgänge sind, die bei kranken, als auch gesunden Menschen statt finden. Nur funktionieren sie bei CFlern nicht so ganz.

BeitragVerfasst: 25.01.2007, 18:42
von Tese
Warum der Schleim in der Lunge auf Grund des Deffekts zäh ist,versteh ich,aber warum ist man nun Salziger,bei dem Deffekt,das hab ich noch nicht ganz verstanden :oops:

LG,danke für deine Geduld! :D Tese

BeitragVerfasst: 25.01.2007, 19:31
von claudia
Deswegen:

Das hauptsächlich aus Wasser bestehende Sekret wird bei gesunden Menschen am Grund der Drüsen geblidet und fließt dann durch einen Gang zur Hautoberfläche. Am Anfang ist es reich an Natrium- und Chloridionen, aber während seiner Passage werden diese wieder resorbeirt, so dass die ausgeschwitzte Flüssigkeit nur noch schwach salzhaltig ist. Bei CFlern nimmt das Epithel keine Chloridionen und deshalb auch schlechter Natriumionen auf, so dass der Schweiß sehr salzig bleibt.


Da die Chloridaufnahme durch den Gendefekt gestört ist, ist auch gleichzeitig die Natriumaufnahme gestört.


Bei CFlern kommt das Salz erst gar nicht bzw. unzureichend in die Zelle.


Hab das alles noch mal zusammengefasst. War zu faul das noch Mal zu schreiben! :lol:

BeitragVerfasst: 26.01.2007, 17:38
von Tese
Was ist denn nun alles an unseren Chloridkanälen kaputt?Einmal kommt das Chlorid nicht aus der Zelle raus.Wie eine Tür die nur nach innen aufgeht,und dann noch der Fehler,dass Chlorid nicht aufgenommen wird,und dadurch auch kein Natrium.Aber in der Lungenepithelzelle kommt doch auch Nartiumionen in die Zelle,warum nicht auch bei der Natriumresorption?

Wenn es dir zu anstrengend wird,sag es bitte,weil ich glaub ich hab grad voll die Hirnschranke :roll: Ich versteh noch nicht wie die zwei Sachen zusammenhängen....

LG Tese :)