Warum sind Mukos salziger?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon claudia am 25.01.2007, 17:49

Das das ist ein und der selbe Defekt, aber zwei verschiedene Vorgänge, die im Körper, ob gesund oder krank, statt finden.

EDIT: Also ich mein damit, dass die Schweißproduktion und die Feuchthaltung des Lungenepithels zwei verschiedene Vorgänge sind, die bei kranken, als auch gesunden Menschen statt finden. Nur funktionieren sie bei CFlern nicht so ganz.
claudia
 

Beitragvon Tese am 25.01.2007, 18:42

Warum der Schleim in der Lunge auf Grund des Deffekts zäh ist,versteh ich,aber warum ist man nun Salziger,bei dem Deffekt,das hab ich noch nicht ganz verstanden :oops:

LG,danke für deine Geduld! :D Tese
Tese
 

Beitragvon claudia am 25.01.2007, 19:31

Deswegen:

Das hauptsächlich aus Wasser bestehende Sekret wird bei gesunden Menschen am Grund der Drüsen geblidet und fließt dann durch einen Gang zur Hautoberfläche. Am Anfang ist es reich an Natrium- und Chloridionen, aber während seiner Passage werden diese wieder resorbeirt, so dass die ausgeschwitzte Flüssigkeit nur noch schwach salzhaltig ist. Bei CFlern nimmt das Epithel keine Chloridionen und deshalb auch schlechter Natriumionen auf, so dass der Schweiß sehr salzig bleibt.


Da die Chloridaufnahme durch den Gendefekt gestört ist, ist auch gleichzeitig die Natriumaufnahme gestört.


Bei CFlern kommt das Salz erst gar nicht bzw. unzureichend in die Zelle.


Hab das alles noch mal zusammengefasst. War zu faul das noch Mal zu schreiben! :lol:
claudia
 

Beitragvon Tese am 26.01.2007, 17:38

Was ist denn nun alles an unseren Chloridkanälen kaputt?Einmal kommt das Chlorid nicht aus der Zelle raus.Wie eine Tür die nur nach innen aufgeht,und dann noch der Fehler,dass Chlorid nicht aufgenommen wird,und dadurch auch kein Natrium.Aber in der Lungenepithelzelle kommt doch auch Nartiumionen in die Zelle,warum nicht auch bei der Natriumresorption?

Wenn es dir zu anstrengend wird,sag es bitte,weil ich glaub ich hab grad voll die Hirnschranke :roll: Ich versteh noch nicht wie die zwei Sachen zusammenhängen....

LG Tese :)
Tese
 

Vorherige

Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste