Seite 1 von 3

Warum sind Mukos salziger?

BeitragVerfasst: 10.12.2006, 14:21
von Tese
Ich habe eine Frage zu der Funktion bzw der Nichtfunktion unseren CFTR-kanälen:
Also ich frag mich warum Mukos salzig schmecken.Also ich hab mir das so gedacht,und würde mich freuen,wenn mir jemand sagen könnte,ob meine Theorie stimmt.
Also bei Mukos können die Chloridionen nicht aus den Zellen raus,wegen dem Deffekt.Die Ionen sind -geladen und zum Ladungsausgleich kommen die Natriumionen(positiv geladen) in die Zelle.Die brauchen aber zum Transport Wasser,also binden sie sich mit Wasser und dadurch wird dem Feuchtigkeitsfilm zb. in den Atemwegen das Wasser entzogen,dadurch wird der Schleim zäh.Soweit ist mir das ja klar,aber warum ist man dann beim schwitzen salziger?
Meine Theorie:Wird beim schwitzen das Salz aus den Zellen wieder hinausgeschwemmt oder was?

Würde mich freuen,wenn mir jemand das sagen könnte :D

Liebe Grüße Tese

BeitragVerfasst: 13.12.2006, 14:01
von stth/version19121981
nach langen, suchen und lesen, bin ich der meinung das es genau so funktioniert

BeitragVerfasst: 13.12.2006, 16:48
von Tese
Danke,das kam mir irgenwie plausiebel vor :D

BeitragVerfasst: 14.12.2006, 06:54
von claudia
Das kann ich euch erklären:

Das hauptsächlich aus Wasser bestehende Sekret wird bei gesunden Menschen am Grund der Drüsen geblidet und fließt dann durch einen Grang zur Hautoberfläche. Am Anfang ist es reich an Natrium- und Chloridionen, aber während seiner Passage werden diese wieder resorbeirt, so dass die ausgeschwitzte Flüssigkeit nur noch schwach salzhaltig ist. Bei CFlern nimmt das Epithel keine Chloridionen und deshalb auch schlechter Natriumionen auf, so dass der Schweiß sehr salzig bleibt.

BeitragVerfasst: 14.12.2006, 08:51
von schurig
Genau, der CFTR-Kanal ist nur ein "Türchen". Bei der Lunge funktioniert er in die eine Richtung, bei der Schweißdrüse in die andere.

Meines WIssens liegt das daran, dass es keine Pumpe ist, sondern eben nur eine Tür. Wenn sie geöffnet wird, strömen die Chloridionen immer vom Salzigen zum Salzarmen.

BeitragVerfasst: 15.12.2006, 16:36
von Tese
Bei CFlern nimmt das Epithel keine Chloridionen und deshalb auch schlechter Natriumionen auf, so dass der Schweiß sehr salzig bleibt.


Kurze Frage,warum nimmt das Epithel bei Mukos keine Natriumionen auf?Was ist noch mal Ephitel?Hat das was mit Haut zu tun?Sorry das ich so dumm frag :oops:

Lg Tese

BeitragVerfasst: 16.12.2006, 09:17
von claudia
Ja, das Epithel ist eine Schicht der Haut. Die Natriumaufnahme ist gestört, weil eben der Cloridkanal bei uns defekt ist.

Das ist ja keine dumme Frage!

LG

BeitragVerfasst: 17.12.2006, 10:21
von Tese
Aber ich hab ja oben geschrieben,das die Natriumionen als Ladungsausgleich in die Zellen kommen,und dann eben Wasser "mitbringen".Und warum ist die Natriumaufnahme jetzt plötzlich wieder gestört?*aufm Schlauch steh*

BeitragVerfasst: 18.12.2006, 12:15
von claudia
Da die Chloridaufnahme durch den Gendefekt gestört ist, ist auch gleichzeitig die Natriumaufnahme gestört.

Du hast geschrieben bzw. gefragt:

Wird beim schwitzen das Salz aus den Zellen wieder hinausgeschwemmt oder was?


Bei CFlern kommt das Salz erst gar nicht bzw. unzureichend in die Zelle.

BeitragVerfasst: 22.12.2006, 15:41
von Tese
Aber:

Also bei Mukos können die Chloridionen nicht aus den Zellen raus,wegen dem Deffekt.Die Ionen sind -geladen und zum Ladungsausgleich kommen die Natriumionen(positiv geladen) in die Zelle.

BeitragVerfasst: 22.12.2006, 20:26
von claudia
In den Schweißdrüsen ist die Aufgabe des CFTR-Kanals, ausgeschiedenes Salz zurückzugewinnen, um einem Elektrolytverlust entgegenzuwirken.
Bei einer Störung funktioniert das nicht. Der CFTR-Kanal ist ein ABC-Transporter und funktioniert nicht mit Diffusion oder passivem Transport, sondern ist ATP-abhängig. Dazu braucht er die Natriumionen nicht.
Was meinst du mit aber????

BeitragVerfasst: 23.12.2006, 11:50
von Tese
Ich meinte mit aber,dass ich ja oben geschrieben habe,dass Natriumionen zum Ausgleich in die Zelle kommen,wo sie eigentlich nicht hinkommen,jedenfalls nicht in der Menge und du hast geschrieben:
Bei CFlern kommt das Salz erst gar nicht bzw. unzureichend in die Zelle.


Und Salz ist doch Natrium???Oder NaC??? :roll: :lol:

Was ist ATP,und was meinst du mit ABC-Transporter?

Kann man das nicht ganz kurz und knackig erklären,oder ist das echt so verzwickt???Weil ich blick langsam nicht mehr durch...Einmal kommt Natrium in die Zelle einmal funktioniert das nicht...Warum???

Ojeh sooo viele Fragen auf einmal..... :oops:

Libe Grüße Tese und Danke schon mal im Vorraus für deine Geduld!!! :D

BeitragVerfasst: 23.12.2006, 12:10
von Jens

BeitragVerfasst: 24.12.2006, 12:50
von Tese
Hi!

Ehrlich gesagt versteh ich es immer noch nicht,wie das jetzt mit dem ganzen Sach abläuft.Ich wollte eigentlich nur wissen,wie so Mukos salziger sind.Und oben hab iuch geschrieben das die Natriuminonen IN die Zelle kommen und Claudia sagt jetzt aber wider bei Mukos ist die Natriumrückgewinnung gestört?Warum ist die gestört.....
Und was hat das miteinander zu tun?

Liebe Grüße Tese

BeitragVerfasst: 25.12.2006, 09:46
von claudia
Hallo Tese!

Tja, die Sache ist leider nicht einfach und kurz zu erklären. Das ist eine etwas kompliziertere Angelegenheit.
Nach dem der ganze Weihnachststress vorbei ist, versprech ich dir, werde ich dir eine super gute Erklärung zu formulieren versuchen. Aber dazu brauch ich etwas Zeit.

Bis dann...