In welcher Reihenfolge inhalieren? Pulmozyme/Fluimucil u. Co

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

In welcher Reihenfolge inhalieren? Pulmozyme/Fluimucil u. Co

Beitragvon Carmeli am 19.11.2005, 21:10

Frage:
Guten Tag liebes Expertenteam. Ich mochte fragen in welcher Reihenfolge und wann soll ich die Inhaliermedikammente nehmen. Am morgen inhaliere ich zuerst Ventolin und danach ACC. Wann soll ich seretide einatmen, vorher oder nach der Inhalation. Wann soll ich den Pulmozyn inhalieren. Erst am Abend oder am Nachmittag. Am Abend inhaliere ich wieder Ventolin und ACC. Manchmall stat ACC nehme ich Pulmozyn. Wie soll die Reihenfolge sein?
Ich habe noch eine Frage, gibt es schon Studien oder Ergebnisse des neuen Inhalatorinstruments. Empfehlen sie ihn? Wie ist Eure Meinung zum e/flow. Vielen Dank Ingrid


Liebe Ingrid
In der Hoffnung, dass Du im Rahmen Deiner Wissensbegierde den Weg hier in das Forum findest und ich davon ausgehe, dass Du mit der Beantwortung Deiner Frage durch den "Experten"rat nicht zufrieden bist (ich wäre es jedenfalls nicht), möchte ich das Thema hier einmal aufgreifen. Vielleicht lesen ja auch die Experten hier mit.

Deine Therapie wird von Frau Smaczny etwas in Frage gestellt. In vielen Fällen macht es aber durchaus Sinn, Fluimucil und Pulmozyme zu inhalieren. Auch eine Kombination von langwirksamen und kurzwirksamen Medikamenten kann sinnvoll sein.

Ich inhaliere in folgender Reihenfolge:
Früh:
1. langwirksames Medikament (ist bei mir Spiriva)
2. Sultanol (via Pari)
3. Pulmozyme (nach der Physiotherapie)

Nachmittags
Sultanol

Abends:
1. Sultanol
2. Fluimucil

für unterwegs habe ich noch ein Pulverspray (Aerodur). Das nehme ich meist Mittags (2 Hub).

Bei Dir könnte es so aussehen:
Früh
1. Seretide (wirkt 12 Stunden und erweitert die Bronchien)
2. Fluimucil (löst Sekret)

Mittags
1. Ventolin) wirkt ca. 6 Stunden erweitert ebenfalls
2. Pulmozyme (nach der Physiotherapie)

Abends
1. Seretide
2. Fluimucil

Kurz vor dem Schlafen gehen
ggfl. noch einmal Ventolin, falls es erforderlich ist (das heißt falls Du eng bist)

Man könnte es auch so gestalten (ist abhängig davon wie es Dir geht) dass Du früh und abdends das Seretide inhalierst, früh anschließend das Pulmozyme und abends das Fluimucil.
Wenn du zwischendurch eng bist, dann das Ventolin (sozusagen bedarfsmäßig).

Aus den neuesten Studien ist bekannt, dass man Pulmozyme nach der Physiotherapie inhalieren sollte, da hier die Wirkung am Besten ist.

Man inhaliert zuerst das Medikament, was die Bronchien erweitert, macht dann die Physiotherapie um das Sekret aus den Atemwegen zu fördern und inhaliert dann das Pulmozyme. Es kann jetzt tiefer in die Atemwege vordringen und kann seine entzündungsfördernde Wirkung besser entfalten und es wirkt bei dieser Methode wohl auch länger.

Was man wissen sollte, ist, dass bei der Inhalation, insbesondere bei der Kombiantion von lang- und kurzwirksamen ß2-Mimetika (bei Dir Ventolin und Seretide) auch Nebenwirkungen wie Herzrasen und Händezittern auftreten können. Meist gewöhnt man sich aber daran und die Symptome lassen nach

Weitere Infos zur Inhalationstherapie findest Du auch auf der Homepage der UNI Giessen/Kinderklinik.
Über den Muko e.V. kann man auch eine Broschüre "Leitfaden Inhalationstherapie" beziehen.

Eine weitere gute Info zu Deiner Frage findest Du auch im Buch "Cystische Fibrose; altersgerechte Physioterapie bei Mukoviszidose" auf S. 53

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Anja am 23.11.2005, 22:44

Hallo Carmen,

warum soll Ingrid Fluimucil abends inhalieren?
Fluimucil löst Sekret.
Meines Erachtens nimmt man es nicht abends, weil sonst der Schlaf beeinträchtigt werden kann.
Pulmozyme gibt man ja auch nicht abends.

Lieber Gruß Anja.
Anja
 

Beitragvon Krümel am 24.11.2005, 08:35

Hi Anja und Carmen!

Gute Frage, würde mich auch interessieren.
Ich verwende auch Fluimucil. Mir wurde von meinem Arzt gesagt, dass ich es am Morgen inhalieren soll.

LG Petra
Krümel
 

Beitragvon Jess am 24.11.2005, 13:36

Hallo Anja,

ich inhaliere zum Beispiel zweimal mit Pulmozyme, wurde mir so verordnet und das mache ich morgens sowie abends. Ich denke mal man kann die CF was inhalieren angeht nicht mit anderen Praktiken o.ä. vergleichen.

Ich denke mal wenn der Doc verordnet wann was zu inhalieren ist, wird das seinen Grund haben, oder?!

Lieben Gruss
Jess
Jess
 

Beitragvon Gast am 24.11.2005, 13:49

Ja, genau so ist es. Der Arzt wirds schon wissen.
Ist vielleicht von Patient zu Patient auch unterschiedlich, wann er was zu inhalieren hat oder was er auch verträgt bzw. was wirkt. Pulmozyme z.B. wirkt bei mir überhaupt nicht. Daher nehme ich Fluimucil.
Die meisten der von Carmen aufgezählten Medikamente zum Inhalieren kenne ich gar nicht.

LG Petra
Gast
 

Beitragvon Carmeli am 24.11.2005, 19:11

Hallo Leute,

Bevor Ihr Fragen stellt, lest doch bitte erst einmal, was genau in der Frage von Ingrid geschrieben steht.

Die Frage war nicht WAS inhaliert werden soll und auch nicht ob abends oder Morgens sondern IN WELCHER REIHENFOLGE. Die von mir geannte Variante ist auch nur ein Vorschlag.

Die Medikamente Seretide und Ventolin (die Präparate gibt es in der Schweiz) enstprechen unserem Salmeterol (im Viani) und Sultanol.

Man sollte die Medikamente inhalieren, die vom Arzt verordnet werden.
Es geht nicht um ein prinzipielles MAN.

Abends inhalieren und Abends inhalieren sind nicht die gleichen Dinge. Wenn man z.Bsp. 18.oo Uhr Pulmozyme oder Fluimucil inhaliert, dann anschließend noch einmal richtig AD usw. macht, kann das sehr hilfreich sein.
Wenn man dagegen Pulmozyme oder Fluimucil erst 22.30 Uhr inhaliert und dann gleich zu Bett geht, kann es durchaus sein, dass durch den vermehrten Sekretfluss der Nachtschlaf dahin ist.

Man muss einfach probieren.
Ich persönlich fahre mit meiner Reihenfolge recht gut und auch mein Nachtschlaf ist kaum gestört.

@Jess
auch ich inhaliere mitunter (in Phasen der Verschlechterung) Pulmozyme zweimal täglich.

Man muss einfach probieren.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Gast am 25.11.2005, 10:22

Hi Carmen,

alles sehr interessant. Die meisten der Medis kenne ich auch nicht.
Ich muss die Mädels hier aber schon in Schutz nehmen.
Ich hab Ingrids Frage auch gelesen und sie fragte nicht nur nach der Reihenfolge sondern auch nach dem "Wann".
Von "Was inhaliert werden soll" war ja auch bei keinem die Rede gewesen. Die Frage war in diesem Zusammenhang "warum Fluimucil am Abend".
Mache ich im übrigen auch nicht. Fluimucil gemischt mit NaCl + 7 Tr. Sultanol nur in der Früh. Nicht böse sein für die Korrektur.

Grüßle, Sine
Gast
 

Beitragvon Carmeli am 25.11.2005, 18:05

Hallo Sine,

Am Abend inhaliere ich wieder Ventolin und ACC. Manchmall stat ACC nehme ich Pulmozyn.


Das schreibt Ingrid.

Selbstverständlich kann man Fluimucil und Pulmozyme am Abend inhalieren. Nur man sollte es nicht kurz vor dem Schlafen gehen tun.
Wenn Du nur morgens ACC inhalierst, dann ist dass ja O.K.wie gesagt für viele reicht das aber nicht aus.
Ich inhaliere jetzt seit 4 Jahren am Abend entweder Pulmozyme oder ACC und komme damit super über die Nacht.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Carmeli am 25.11.2005, 18:09

Ach Sine,
noch eine Frage: Warum inhalierst Du nur morgens Fluimucil und Sultanol?

Sultanol wirkt gerade mal 6 Stunden (wenn es überhaupt so lange wirkt)
Inhalierst Du noch andere Medikamente (Spray oder Pulver ect.)

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Jess am 25.11.2005, 21:46

Es gibt ACC sogar zum inhalieren????
Jess
 

Beitragvon Carmeli am 25.11.2005, 21:57

Hallo Jess,

ja das gibt es. Es heißt Fluimucil. in einer Packung sind 5 Ampullen mit a 300 mg ACC.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Jess am 26.11.2005, 13:43

Hallo Carmen,

danke für die Info. Naja da ich zur Zeit eh viel inhalieren... 2 mal Pulmos, 2 mal colistin, und bis 4 oder 5 mal kochsalz reicht das erstmal. Bekomme ACC ja so zum einnehmen, aber Du sicherlich auch, oder?!

Vielleicht wäre das ja auch noch mal eine Idee zum ausprobieren, wenn sich nichts lösen will.

Gruss
Jess
Jess
 

Beitragvon Carmeli am 26.11.2005, 16:24

Hallo Jess,
ja ich habe auch noch Fluimucil per os. 2 x 600 mg als Fluimucil Granulat.
Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Gast am 07.12.2005, 10:14

Hallo Carmen,

sorry für die späte Nachricht. Ich war im Urlaub.

Ich inhaliere nur Fluimucil + Sultanol und komme damit super über den Tag. Ich merke nichts davon, dass die Wirkung des Sultanol nach ca. 6 Std. nachlässt. Sprays etc. verwende ich nicht.

Gruß, Sine
Gast
 

Storage

Beitragvon Gast am 01.01.2006, 09:50

Where can i keep something like that? :X




online casino blackjack poker sites
Gast
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron