Fitnesscenter ja oder nein?

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Fitnesscenter ja oder nein?

Beitragvon Ann am 13.10.2005, 14:38

Hallo Ihr Lieben,

alsooo ich überlege im Moment mich einem Fitnesscenter anzuschliessen, da meine Kondition trotz Radfahrens und Schwimmens sehr zu wünschen übrig lässt ... Was meint Ihr dazu? Bin für alle Tipps offen *ggg* .

Liebe Grüsse, Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Carmeli am 13.10.2005, 15:04

Hallo Ann-Christin

Hm, mit dem Fittnesscenter ist so eine Sache. Man muss sich überlegen, wass man dort machen möchte. Ist es wirklich so toll in einem Raum auf einem Laufband zu trainieren oder geht man lieber in der Natur joggen oder walken?

Ich bin jetzt seit 1 Jahr im Fittnesscenter. Eigentlich mache ich hier nur Kraftausdauertraining (an den Geräten, jeweils 1 Stunde). Ich versuche zweimal in der Woche hinzugehen. Bei den Kursen habe ich für mich die Erfahrung gemacht, dass ich mit den Gesunden nicht mithalten kann. Ich war sehr schnell überfordert, obwohl mir das Powerracing auch Spaß machte. Und deshalb sind Kurse für mich jetzt rote Zone.

Vor ein paar Jahren, als ich noch knapp bei Kasse war, hatte ich durchgerechnet, was mit mehr bringt und habe mich damals gegen das Fitnesscenter entschieden sondern mir einen Fahrradergometer zugelegt, der jetzt vor dem Fernseher steht. Der Vorteil ist der, dass man ohne viel Aufwand zu jeder Zeit trainieren kann. Insbesondere im Winter. Und im Sommer, da gehe ich lieber nach draußen.

Ja und das Kraftausdauertraining, denke ich werde ich ab nächstes Jahr wieder so wie früher machen mit Setups, Liegestütze usw.
Ich kenne sehr viele, die für ein Fitnessceneter bezahlen und dann nur selten hingehen.

Aber probiere es aus. Was vielleicht nicht schlecht ist, ist ein Nordic walking-Kurs, der wird zum Teil von Studios, Krankenkassen und Physiotherapeuten angeboten.

Für die Kondition ist es wichtig, dass man die Dinge regelmäßig tut. Zum Beispiel 5 bis 6 mal pro Woche 30 bis 60 min. Rad fahren der Schwimmen oder joggen. Am Besten im Wechsel, dann verliert man auch nicht die Lust. Ob die Kondition durch einen Fitnesscenterbesuch unbedingt besser wird, als durch regelmäßiges Schwimmen oder Rad fahren weiß ich nicht.

Wichtig ist es auch, dass man lanngsam beginnt. Wenn man gleich voll ran geht, dann überfordert man seinen Körper und kann aufgrund der Erschöpfung auch keine gute Kondition aufbauen.

Gruß Carmen
Carmeli
 

Beitragvon Krümel am 13.10.2005, 15:24

Hallo Ann-Christin,

ich war vor einigen Jahren auch in einem Fitnesscenter angemeldet. Gleich in der Nähe meiner Arbeit zusammen mit einer Arbeitskollegin.
Wir dachten damals, wir motivieren uns gegenseitig, so dass es ja keine Ausreden gibt und wir regelmäßig hingehen. Nun ja, wir waren auch ein paar Mal dort, aber dann gings halt los mit "ich hab heut keine Zeit" usw. Letztendlich hab ich für 1 Jahr gezahlt und bin ca. 10 Mal dort gewesen.

Ich hab auch ein Fahrrad-Hometrainer daheim, der steht wie bei Carmen auch vorm Fernseher. Tolle Sache, dass mach ich nun regelmäßig.

Ich würds mir gut überlegen. Mach doch einfach mal ein Probetraining, das wird ja normalerweise immer angeboten. Dann kannst Du ja schauen, obs Dir taugt.

Liebe Grüße
Petra
Krümel
 

Beitragvon Esperanza am 13.10.2005, 16:07

Hi du!

Also für mich wäre das nichts, mir würde es keinen Spass machen, wenn alle Leute um mich herum eine gute bzw. "normale" Kondition haben und ich schon nach kurzer Zeit nicht mehr kann oder nur am Husten bin. Ich habe Zuhause ein Laufband, das nutze ich regelmäßig und muss mich dabei nicht mit anderen vergleichen und es muss mir auch nicht peinlich sein, wenn ich huste.

Aber wenn du Lust dazu hast, dann probier es doch einfach mal aus! Kannst dich ja wieder abmelden, wenn es nichts war. :)

Grüße
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Gast am 13.10.2005, 17:30

Hallo Ann-Christin
Hallo Petra

Naja, mit dem Probetraining ist so eine Sache. Meist wird es einen Monat angeboten. Da ist man noch sehr motiviert. Das Problem ergibt sich erst im Verlauf des gesamten Jahres. Während meiner Probezeit war ich in der Woche öfters. (3 bis 4 x) Jetzt bin ich froh, wenn ich 2 x in der Woche hinkomme.

Falls Du Dich für das Fitnessstudio entscheidest, prüfe die Konditionen. Wichtig ist, ob Du die Zeit, wenn Du z.Bsp. krankheitsbedingt oder REHA 4 Wochen nicht trainieren kannst, die Zeit gut geschrieben bekommst.

Gruß Carmen
Gast
 

Beitragvon Ann am 13.10.2005, 18:06

Hallo,

danke für eure Tipps und Meinungen :) Davor habe ich auch am meisten Angst: dass ich mich anmelde und es nicht nutze. ABER: hier in Kiel gibt es ein Fitnessstudio bei dem man einen Monat Kündigungsfrist hat. Das heisst man kann jeden Monat neu entscheiden ob man dabei bleibt.

Mir macht es auch nichts aus, wenn ich weniger kann als andere... würde zwar gern einige Kurse besuchen aber fürchte auch, dass ich das von der Kondition her nicht schaffe.

Die Ergometerzuhauseversion find ich auch toll, allerdings habe ich eine Wohnung von 30 km inklusive Bad und Küche... es ist leider kein Platz hier :(

Naja, morgen hab ich Termin zum angucken und entscheide danach. Gut, dass ihr mich auf die nötigen Klauseln aufmerksam gemacht habt :))

Liebe Grüsse, Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Ayse am 13.10.2005, 20:32

hallo Ann- Christin

z.zt bin ich auch am überlegen ob ich mich in einem fitnesscenter anmelden soll, ich möchte mich aber bei den kursen anmelden, die sind glaube ich besser für mich,das ich mit den anderen nicht mithalten kann oder husten muss wird mich glaube ich (oder hoffe ich) nicht stören, ist halt so.ich war am dienstag zur probe training, bin 10 min.fahrrad gefahren dann war ich kaputt, 30min. laufband,das war besser.aber der fitnessbereich macht aleine keinen spass.dazu muss man sich glaube ich schon zwingen, dahin zugehen.aber bei den kursen da sind viele und die kurse sind nur zu bestimmten Zeiten.das ist besser.achso dann habe ich noch einen kurs mitgemacht.das hieß Body Balance, das ist streching, meditation und atemtechnik,.das war nicht so anstrengend.die anderen kurse werde ich auch noch ausprobieren, und dann entscheide ich mich.

so, dir morgen viel Spaß
liebe grüße Ayse
Ayse
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.02.2004, 21:32

Beitragvon insa am 19.10.2005, 10:39

Hallo!

Auch ich war vor einiger Zeit in einem Fitnesscenter (ich bin dort aber immer nur Rad gefahren und war manchmal an ein paar Kraftgeräten).
Ich habe mich dann dort abgemeldet, weil ich in den Wintermonaten zu große Angst vor Schnupfen und anderen Infekten hatte - weil nämliche viele der dort Trainierenden auch mit Schupfen zum Sport gehen.

Jetzt hab ich mir (wie ander auch) einen Ergometer gekauft und finde diese Lösung für mich am Besten.

Gruß
insa
insa
 

Beitragvon Esperanza am 20.10.2005, 13:26

@insa

Aber so gesehen kannst du ja dann in den Wintermonaten nirgends hingehen. Bei mir auf der Arbeit sind auch im Moment viele erkältet, aber wenn ich danach gehen würde, könnte ich immer Zuhause bleiben. Egal ob beim Einkaufen oder beim Treffen mit Freunden, ich denke, den Kontakt zu verschnupften Leuten kann man nie verhindern.
Wolken waren da und
trotzdem schien die Sonne.
(Thomas Trescher)
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon insa am 20.10.2005, 17:06

Ja, Esperanza, da hast Du recht.
Aber für mich persönlich war es einfach ein ungutes Gefühl, wenn ich im Fitness-Center bin und da auf dem Fahrrad sitze und mein Körper ist am Limit ... und dann kommt jemand total verschnupft und setzt sich genau auf das Fahrrad neben mich.....
Man kann nicht allem und jedem aus dem Weg gehen - aber wenn ich die Möglichkeit dazu habe wenigstens ein paar Gefahrenzonen zu vermeiden, dann tue ich das.

insa
insa
 

Beitragvon Ann am 20.10.2005, 19:30

Hallo Ihr Lieben,

also ich hab mich jetzt angemeldet. Das Center ist super genial und die Trainer sind noch besser, kennen sich sogar mit CF aus. Sie konnten mir genau sagen, was für mich Sinn macht und wann es bester ist auszusetzen. Alles ist sehr sauber dort.

Insa, ich verstehe deine Argumentation natürlich. Allerdings fahre ich mehrmals täglich mit dem Bus und komme dort leider auch erkälteten Menschen recht nahe. Wenn ich im Center auf dem Laufband stehen sollte und der Mensch neben mir schnieft rum würde ich mir mehr Abstand suchen. Genauso, wie ich es an der Uni machen, an der an manchem Tagen der ganze Hörsaal schnieft. Deshalb kann ich aber nicht einfach zu Hause bleiben...da würde die Uni nicht mitmachen, fürchte ich ;) . Ich sehe es so: das Training und auch die Sauna danach helfen vielleicht, meine Abwehrkräfte zu stärken. Mal gucken :)

Naja, jetzt beginnt die "eklige" Jahreszeit, ich bin schon jetzt mehr am Husten als sonst. Ich wünsch Euch allen, dass Ihr gut durch den Herbst kommt...

Liebe Grüsse, Ann-Christin
Ann
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste