krankengymnasten

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

krankengymnasten

Beitragvon nudel am 28.07.2005, 12:37

Hallo,

Hier bin ich wieder und hab' noch eine Bitte an Sie alle

Ich habe vor eine Woche in Bispingen (29646) zu verbringen.

Ich brauche unbedingt eine Adresse von einem Krankengymasten in der Nähefür meine Tochter ( CF 2.5 Jahre)
Obwohl ich schon viel gesucht habe , habe ich zurzeit kein Erfolg gehabt.

Kann jemand weiter helfen?

Ganz nette wäre es wenn jemand mir die Adresse von einem Krankengymnasten geben kann oder mir sagen kann wo ich die Auskunft haben kann.

Im Voraus vielen Dank
nudel
 

Beitragvon c.r. am 28.07.2005, 20:23

Hallo Nuedel

ich gehe einmal davon aus, dass Ihr bereits die Krankengymnastik für Eure kleine gelernt habt und wisst, was Ihr gut tut. Denkt Ihr nicht, dass Ihr die eine Woche nicht auch ohne Therapetuen auskommt? Oder geht Ihr daheim jeden Tag zur KG mit Therapeuten?

Ihr solltet die KG in dieser Woche mit Eurer Kleinen in Eigenregie durchführen. Setzt Euch nicht so sehr unter Druck. Habt Mut und Ihr werdet sehen, es wird eine neue Erfahrung für Euch. Nutzt diese Change. Es kann eine Change in mehr Selbständigkeit sein.

Es passiert nichts, wenn man mal eine Woche die KG für sich allein druchführt.

Gruß Carmen
c.r.
 

Beitragvon nudel am 29.07.2005, 09:44

Gut das du davon redest.

Ich weiss eigentlich nur seit 2 Monate das mein Kind CF hat.

UNd sie ist bis jetzt eimal pro Woche zum KG gegangen.

Ich hab natürlich geschaut wie die Kleine behandelt wird aber mir hat keiner erklärt wie man dass macht.

Also, ,ich habe vor, nach dem Urlaub die Sachen mit dem KG klar zu stellen und zu fragen ob er mir die Technik beibringen kann.

Da ich viel mit anderen Eltern geredet habe und da ich eine Auskunft bein einem weiteren Artzt angefragt habe; habe ich festgestellt das es empfohlen ist eine tägliche Behandlung zu haben.

Also hab ich mich für eine mittlere LÖsung entschieden, d.h; dreimal in der Woche.

Welcher Rythmus ist in Deutschland der Haüfisgste?


Ich bin noch immer an die Adressen sowie an ihre Beiträge interessiert
nudel
 

Beitragvon CR am 29.07.2005, 12:56

Hallo Nudel

Nicht fragen ob er es Euch zeigen kann, er muss es Euch beibringen. Tägliche Physiotherapie ist enorm wichtig. Das heißt aber nicht, dass man dazu jedesmal zu einem Therapeuten gehen muss. Ihr müßt die Maßnahmen unbedingt erlernen und dann könnt Ihr und müsst es es zu Hause durchführen.
Dann geht man einmal oder zweimal in der Woche zur Physiotherapie mit Therapeuten und lernt etwas neues, was man dann zu Hause übt. Der Therapeut muss auch überprüfen, ob Ihr alles richtig macht.

Es gibt ein sehr gutes Buch. "Cystische Fibrose - altersgerechte Physiotherapie bei Mukvosizidose" von Anne Dautzenroth aus dem Thieme Verlag.
Hier ist Physiotherapie für jede Altersgruppe von Säugling bis zum Erwachsenen erklärt. Ist sehr gut das Buch.

Falls es bei Euch in Frankreich keine entsprechenden Infos gibt, dann schau doch einmal über die Homepage der Schweizer CF-Gesellschaft, da gibt es das Ganze auch in Französisch. Ist dann vielleicht einfacher für Euch.


Wie ist es in Deutschlandmit der Physiotherapie? Viele gehen 1 oder 2 x die Woche zur Physiotherapie. Ansonsten macht jeder seine Übungen (Dehnlagen, Autogene Drainage) zu Hause selbst, je nach Befinden 1 bis 3 x täglich. Wenn man sehr krank ist, dann kommt auch ein Therapeut ins Haus. Intensiver wird es während einer REHA durchgeführt. Hier kann ich nur von mir sprechen. Ein Jahr hatte ich 2 x täglich Physio 2 x wöchentlich Massage und täglich Bindegewebsmassage. Dieses Jahr 2-3 x pro Woche Physiotherapie, dazu 2 x pro Woche Massage und 2 x pro Woche Bindegwebsmassage. (Das war wührend der REHA) Daheim bin ich bisher noch nie ambulant zur Physiotherapie gegangen. (die Diagnsoe kenne ich jetzt seit 4 Jahren) Aktuell gehe ich 2 x pro Woche zur Massage. Ansonnsten viel Sport. Täglich eine Stunde joggen oder Rad fahren.

Neben der Physiotherapie ist auch Sport bzw. jede Arte von Bewegung sehr gut. Also Hüpfen, Laufen der altbekannte Hampelmann ist eine super CF-Physiotherapie. Und Pustespiele. Dehnungen des Oberkörpers, zum Beispsiel Greifübungen nach oben. Auf spielerische Weise zum Beispiel der Purzelbaum oder die Schubkarre (laufen auf den Händen und Beine nach oben). Das macht Deiner kleinen sicherlich viel Spaß. Einfach richtig toben, wenn es geht und sehr viel Lachen, das löst den ganzen Schleim.

Es gibt Leute, die machen sehr wenig Physiotherapie und halten sich durch täglichen Sport fit, das funktioniert.
Ihr dürft keine Angst haben.

Wie geht es Eurer Kleinen denn so? Muss sie oft inhalieren und wenn ja womit? Wenn Du Lust hast, können wir auch sehr gern privat mailen.

Gruß Carmen
CR
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast