Mandel OP - ja oder nein?!

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Mandel OP - ja oder nein?!

Beitragvon Ann am 18.07.2005, 07:44

Hallo Ihrs,

als ich neulich in der Ambulanz war stellte meine Ärztin fest, dass meine Mandeln ziemlich dick sind. Habe auch gelegentlich Mandelentzündungen und fast ständig Halsschmerzen. Nachdem ich jetzt bis gestern ein Antibiotikum genommen habe sind sie heute schon wieder da, kann kaum schlucken. Das ist natürlich kontraproduktiv, was das Essen und Zunehmen angeht. Sie meinte, eher in nem Nebensatz, dass ich überlegen sollte, die Mandeln entfernen zu lassen. Was haltet Ihr davon? Und was sind die Risiken, was muss ich speziell als CFler bedenken? Ich habe Angst, als übervorsichtig abgestempelt zu werden, wenn ich sie raushaben will. Dazu kommt, dass ich imo 3 Monate Semesterferien habe, also auch jetzt die Zeit dazu hätte, die OP vornehmen zu lassen...

Ich hoffe ich hab nicht zu konfus geschrieben und Ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Viele Grüsse aus dem Norden, Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon ernesto am 18.07.2005, 19:29

Hallo Ann-Christin,

soweit ich weiß ist so eine Mandel OP nicht ubedingt eine große Sache.
Wenn die Schmerzen bleiben würd ich es an deiner Stelle wohl machen.

Nach Möglichkeit aber auf "deiner" CF Station. Die sollten dann bei CF-spezifischen Problemen bescheid wissen.
Gerade auch, wenn die AD vielleicht in den ersten Tagen nicht so gut funktioniert, wegen der Halsschmerzen. :?
An meine Mandel OP kann ich mich aber nicht mehr erinnern. :wink:
Habe also dazu keine aktuellen Infos zum Thema.

LG Jörn
ernesto
 

Beitragvon Ute am 19.07.2005, 13:09

Hallo Ann,

ich hab meine Mandeln mit 21 Jahren entfernen lassen. Hatte auch immer wieder entzündete Mandeln und extreme Heiserkeit. Das war sehr nervig -vor allem in der Arbeit. Ich würde es wieder machen lassen, da es ein Dauerproblem war. Es ist war keine besonders schöne Angelegenheit (aber welche OP ist das schon?), aber für die Ärzte sicherlich auch keine große Sache - trotz CF. Allerdings bin ich auch heute noch ab und zu heiser, wenn ich stark erkältet bin. Nun sind es halt nicht mehr die Mandeln, sondern die Stimmbänder oder der Kehlkopf der sich entzündet. Aber das ist immer noch angenehmer, als die geschwollenen Mandeln.

Meine OP war damals in einem nahegelegenen Städtischen Krankenhaus. Die hatten natürlich nicht sehr viel Ahnung von CF. Ich würde Dir daher auch raten, in ein Krankenhaus zu gehen, die ausreichend Erfahrung mit Muko haben. Da nach der OP das Abhusten erstmal recht schwierig ist, wäre eine erfahrene CF-KG da sicherlich sehr hilfreich.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen!

Liebe Grüße aus Bayern
von Ute (CF, 33 Jahre) :wink:
Ute
 

Beitragvon Ann am 02.08.2005, 08:09

Hallo Ihrs!

So... nun isses so weit. Sonntag stationäre Aufnahme und Montag dann OP. Habe mich gegen unsere Uniklinik entschieden, wegen Keimen und weil ich mich in der HNO dort einfach nicht wohl fühle. Hier in der Nähe ist eine kleine HNO Klinik die recht bekannt ist. Dort herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre. Da meine Ma und ich ein eingespieltes Team sind wird sie mir mit der AD helfen. Schon in der Vorbesprechung hatte ich ein gutes Gefühl, sie waren sehr aufgeschlossen dort was Therapie etc angeht.

Liebe Grüsse, Ann-Christin
Ann
 

Beitragvon Jess am 02.08.2005, 14:26

Hey Kleines,

richtig so... dann drück ich dir auch hier nochmal fest die Daumen aber das wird schon und danach nur nen bissl mitm Reden zurück halten,... jaa auch wenn es sehr schwer fällt, ich kenn das ;o) Du schaffst das...

drück dich.. bis dann

Jess :twisted:
Jess
 

Beitragvon Nicky am 02.08.2005, 15:35

Hi du,
wollt Dir auch alles gute wünschen für die OP :)
du machst das schon

liebe grüße,
Nicky
Nicky
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste