Nachtblindheit/ Vit. A- Mangel

Hier haben alle Themen Platz, in denen es um CF geht, die aber in keines der anderen Foren passen oder von denen Du im Moment nicht weißt, wo Du sie unterbringen sollst.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Nachtblindheit/ Vit. A- Mangel

Beitragvon Sandra am 19.07.2006, 00:03

Hallo!
Ich wollte mal fragen, ob jemand von euch mit dem Folgenden auch schon mal oder wie ich auch stärker und öfter Probleme hat: Nachtblindheit!
Vor einem Jahr, hab ich auf einmal gemerkt, dass ich alle weißen Flächen (besonders bei Dämmerungslicht oder halt Lampenlicht) grünstichig sehe und nachts habe ich im Zentrum des Gesichtsfeldes gar nichts mehr gesehen, ich war so blind, dass ich die Wand wenn sie 5 cm vor meiner Nase war nicht gesehen habe!!! Nur in der Peripherie des Gesichtsfeldes konnte ich dann noch was erkennen! Dann war ich beim Augenarzt in der Uni- klinik, und als sie nichts feststellen konnte ist meine Ärztin dann auf Vitamin A Mangel gekommen. Ich hab dann vermehrt Vit. A/ Retinol genommen und es wurde dann besser! Nun hab ich scheinbar wieder Mangel, da ich bereits ähnlich starke Symptome habe wie damals! Ich frage mich halt nur, wieso ich das verdammte Vit A nicht in mich aufnehmen kann!!!! Ich mein, ich weiß ja, das Vit. A fettlöslich ist und nehme es dem entsprechend auch zum fettigen Essen und so, auch schon mal die doppelte Dosis, wirkt aber trotzdem nicht! Nun hab ich 1. Angst, das ich zur Nachtblindheit auch noch eine Hornhaut- Verkrümmung bekomme (habs im Physiologiebuch gelesen) oder meiner Leber mit dem vielen Vit. A schade.........

Naja, vieleicht kann mir hier ja mal jemand seine Erfahrungen schildern. Würd mich freuen!

PS: An alle Übereifrigen die jetzt nachschlagen wollen: Vit A ( Retinolaldehyd) wird gebraucht im Zusammenhang mit der Phototransduktion der Stäbchen, wenn kein Vit A da, dann keine Konformationsänderung des Rhodopsins( Stäbchenfarbstoff) -> kein Stäbchensehen nach Zapfensehen bei Tageslicht möglich!!!)
Sorry an alle die jetzt denken: Was faselt die da eigentlich, aber da wir ja auch ein paar Mediziner unter uns haben, dachte ich ich erwähns mal!
Trotzdem interessiert mich vielmehr, was eure Erfahrungen mit Vitaminmangel sind!!

Liebe Grüße, Sandra :)
Sandra
 

Beitragvon Krümelnichteingelogt am 19.07.2006, 06:43

Hallo Sandra,
ich bin schon immer nachtblind. Ob das ein Vitamin A-Mangel ist, weiß ich nicht. Bei mir ist es wohl eher Vererbung, da mein Papa auch nachtblind ist. Genau untersucht ist das noch nie worden. Es ist im Führerschein vermerkt und bei Nachtfahrten trag ich eine extra Brille dafür.
LG Petra
Krümelnichteingelogt
 

Beitragvon Schlangenlady am 22.07.2006, 17:37

Wieso lässt Du es denn nicht testen ob ein Mangel vorliegt?
Auch Diabetes kann zu Problemen mit den Augen führen, wie siehts damit aus?

Uli,44
Benutzeravatar
Schlangenlady
 
Beiträge: 2185
Registriert: 13.04.2006, 20:56
Wohnort: München

Beitragvon Gast am 22.07.2006, 18:03

Ich hab doch geschrieben, dass ich Vit A- Mangel habe und letzten Sommer hatte! Mir gings eigentlich mehr darum, warum die Resorption nicht funktioniert, und was andere für Erfahrungen haben!
Diabetes hab ich nicht!
Trotzdem danke!
Gast
 

Beitragvon Sakura am 23.07.2006, 09:52

Hallo Sandra,

ich habe eben etwas über die von dir beschriebene Nachtblindheit gelesen.

1. gibt es eine anlagebedingte mangelhafte Funktionsfähigkeit der Stäbchen der Netzhaut, die vererbt werden kann
Da du aber schreibst, dass es zwischendurch mal besser war, als du Vitamin A zu dir genommen hast, denke ich, dass eher die 2. Möglichkeit in Frage kommt

2. ein Vitamin-A-Mangel kann zur Nachtblindheit führen, da dieses Vitamin für die Regeneration des Sehpurpurs nötig ist. Ein solcher Mangel kann entweder durch ungenügende Vitamin-A-Zufuhr (was bei dir nicht der Fall ist wenn du schon die doppelte Dosis nimmst) oder durch eine Störung der Vitamin-A-Resorption oder -Ausnutzung bei Magen-Darm-Erkrankungen oder Leberleiden entstehen.

Vielleicht liegt ein solches Problem bei dir vor?
Das kannst du nur mal von deinem Arzt abklären lassen.
Sakura
 

Beitragvon Carmeli am 23.07.2006, 10:15

Hallo Ihr Zwei
Da bei CF aufgrund der Pankreasinsuffizienz die Fettverdauung oft eingeschränkt ist und die Verdauung bzw. Resorption fettlöslicher Vitamine (A,D,E,K) an diese gekoppelt ist, ist demzufolge bei CF auch die Aufnahme fettlöslicher Vitamine eingschränkt.
Wenn man bei CF eine Verbesserung des Vitamin-A-Spiegels erreichen möchte, dann sollte man neben der Extra-Einnahme von Vitamin A unbedingt auch die Fettverdauung durch entsprechende Enzymeinnahme optimieren.
Liebe Grüße
Carmen
Carmeli
 


Zurück zu CF Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron