nur noch Tiefpunkte...

Wenn Du nicht weißt, wie Du mit der Diagnose CF umgehen sollst oder Du das Gefühl hast, dass Dir alles über den Kopf wächst, dann kannst Du Dich hier mit anderen Betroffenen austauschen. Dieses Forum ist ausschließlich für Probleme psychologischer Art gedacht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

nur noch Tiefpunkte...

Beitragvon Nina4 am 21.07.2009, 20:27

Hallo ihr Lieben,

ich hab im Moment mal wieder ein richtiges Tief. Nichts läuft
richtig, und wenn mal irgendwas klappt, dann dauerts nicht lange
und der nächste Infekt steht vor der Tür. Echt deprimierend. Manchmal
habe ich richtig Angst, dass es nur noch bergab geht. Meine Lufu ist für meine
20 Jahre schon richtig schlecht,....(ca 30%)
Irgendwie glaub ich nicht mehr daran, dass es mir irgendwann mal wieder richtig gut geht.
Was glaubt ihr? Ist es möglich, dass es nach jahrelanger Entzündung der Lunge mal wieder nach
oben geht mit den Werten? Bei mir ist selbst nach I.V. oder Reha keine große Besserung zu spüren :-(

naja, viell könnt ihr mich ja etwas aufmuntern..

liebe Grüße,

Nina
Nina4
 
Beiträge: 33
Registriert: 18.12.2006, 19:53
Wohnort: BW

Re: nur noch Tiefpunkte...

Beitragvon quicki am 22.07.2009, 20:12

He Nina,
lass dich ja nicht so baumeln. Wenn du den Kopf in den Sand steckst, wirds bestimmt nicht besser. Hast du denn schon alles mögliche ausgeschöpft, damit es dir wieder besser geht?

Warum geht es dir denn schon so viele Jahre schlecht? Setzt du dich allmöglichem aus oder machst du so ein paar Abstriche?

Lg Michelle
quicki
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.12.2008, 16:23

Re: nur noch Tiefpunkte...

Beitragvon Kreibel am 25.07.2009, 17:47

Hallo Nina, ja genau, schreib mal warum es dir so schlecht geht. Mir gings z.B. auch sehr lange sehr schlecht bis man mal auf die Idee kam mich auf Pilze zu behandeln (dagegen nützt IV nämlich nix und Reha natürlich auch nicht). Bin zwar jetzt kein Hochleistungssportler und krieg auch noch ab und zu Infekte durch Bakterien (dann heißts natürlich auch wieder IV) aber im Großen und Ganzen gehts mir wesentlich besser!
Kreibel
 
Beiträge: 7
Registriert: 28.12.2008, 11:29
Wohnort: Fleringen (Eifel)

Re: nur noch Tiefpunkte...

Beitragvon Nanna am 01.08.2009, 23:00

Hallo Nina,
ich hoffe, dass es dir etwas besser geht inzwischen!
Kann dir auch nur -wie meine Vorschreiberinnen- sagen: Behalte deinen Kopf aufrecht! Nur so kannst du selbst den Überblick behalten. Schau nach vorne, mach Sachen, die dir Freude machen, die dir Kraft geben und vor allem: Freu dich ganz viel!!
Klingt vielleicht etwas abgehoben.
Aber das ist unwahrscheinlich gut tuend, wenn man Dinge hat, Situationen, die einem zum Lachen verhelfen. Es hilft tiefer durchzuatmen und die Sorgen und Ängste, die die Muko manchmal unterträglich zu werden scheinen, abzulegen!
Habe vor Jahren auch sehr schlechte Lufu-Werte gehabt. Bis hin zu Gesprächen bezüglich meiner Einstellung zur TX. ABer ich habe keine neue Lunge, bin nicht gelistet und freue mich, dass ich nicht innerlich aufgegeben habe damals!
Meine Werte sind heute viel besser, wie noch vor einigen Jahren.
Allerdings ergänze ich die Schulmedizin inzwischen auch mit alternativen Behandlungsmethoden, weil ich es persönlich nicht einsehe, meinem Körper soooo viele chemische Medies anzutun... -Aber das bin eben ich :-)
Wäre toll, wenn du mal schreibst, wie es dir inzwischen ergangen ist!
Liebe Grüße
Nanna
Nanna
 
Beiträge: 278
Registriert: 26.06.2008, 10:00


Zurück zu Psychosoziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste