Alles Mist!!!!!!! krank ohne Diagnose oder doch CF?

Wenn Du nicht weißt, wie Du mit der Diagnose CF umgehen sollst oder Du das Gefühl hast, dass Dir alles über den Kopf wächst, dann kannst Du Dich hier mit anderen Betroffenen austauschen. Dieses Forum ist ausschließlich für Probleme psychologischer Art gedacht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Carmeli am 06.06.2007, 11:49

Carmeli
 

Beitragvon springmausi am 06.06.2007, 16:26

1. man kann eine Potentialspannungsmessung machen lassen
2. das gesamte Gen untersuchen lassen
3. eine NO-Messung kann auch manchmal weiterhelfen
oder
4. man kann an Studien teilnehmen, die sich mit der Diagnostik bei CF beschäftigen




Ja schon okay, aber ich glaub in Österreich gibt es keine Klinik die Potentialspannungsmessungen machen.
Zweitens hat meine Ambulanz nur die 30 getestet und mich quasi als Gesund entlassen, nix mit weiterforschen. Therapie bleibt wie bei Asthma, des i vorher gehabt habe. Obwohl die Therapie auch ned viel bringt :cry:

Die glauben halt, weil ich normale Stuhlfettwerte (aber Obstipation und blähbauch) habe, dass alles passt. Also keine CF! Aber ich bin 172cm groß und wiege trotz viel Esser nur 52 kg. Des macht einem schon irgendwie down!

Da kann ich Engelchen wirklich verstehen, da wär es wirklich besser man bekommt klar eine Diagnose, dann weiß man wenigstens woran man ist. :? :?

Danke für die Antwort, aber momentan bin ich auch ein bisschen grissgrämisch!! :cry:
silke
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon engelchen am 06.06.2007, 16:54

Auf Grund neuer Nutzungsbedinungen sehe ich mich gezwungen meine Beiträge zu löschen, da ich ohne eine erneuerte Anmeldung nicht auf ev. spätere Fragen antworten kann.

engelchen
Zuletzt geändert von engelchen am 13.03.2008, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
engelchen
 

Beitragvon Carmeli am 06.06.2007, 17:21

Hallo Silke

Die einfachste Methode und die gibt es mit Sicherheit auch in Österreich ist die NO-Messung.
Ganz einfach.
Bei CF sind die Werte niedrig und beim Asthma sind sie erhöht.
An der UNI Graz hat man bestimmt ein NO-Messgerät.

Man muss nur zweimal pusten und hat den Wert. :P

LG
Carmen
Carmeli
 

Beitragvon springmausi am 06.06.2007, 19:28

Ich hab eigentlich noch nie was von der NO-Messung gehört, werde jetzt aber mal googlen. vielleicht gibt's des in Wien auch irgendwo, weil Graz is a bisserl weit weg.

WErd aber auf jeden Fall dran blieben.


Und ja Engelchen lass uns wieder mal ICQen. :) :) :D
Benutzeravatar
springmausi
 
Beiträge: 1420
Registriert: 05.02.2007, 18:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Carmeli am 06.06.2007, 20:04

Hier ist es gut erklärt.

http://www.uniklinikum-giessen.de/pneum ... alyse.html

Dann auf Forschung klikken und dann kommen Beispiele Asthma versus CF.

An jeder größeren Asthmaklinik zumal wenn dort Forschung betrieben wird, wird eigentlich der NO-Wert routinemäßig bestimmt.
Carmeli
 

Vorherige

Zurück zu Psychosoziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron