Angst durch CF...

Wenn Du nicht weißt, wie Du mit der Diagnose CF umgehen sollst oder Du das Gefühl hast, dass Dir alles über den Kopf wächst, dann kannst Du Dich hier mit anderen Betroffenen austauschen. Dieses Forum ist ausschließlich für Probleme psychologischer Art gedacht.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon Naomi am 03.07.2006, 11:31

Hi Melanie, ich finde es auch super das du so offen bist.
Ich muss dir auch sagen das ich dich verstehe.
Ich hatte auch mal diese Angstzustände, sie waren nicht so schlimm wie bei dir, aber sie waren nicht schön.
Ich habe es allerdings noch nie jemanden erzählt, der einzige der es weis ist jetzt mein Freund.
Was mir immer etwas geholfen hat, war ein Buch. Es war ein Buch wo ich immer alles hinein geschrieben habe was mich bedrückt oder was mir diese Angst macht. Jetzt geht es mir besser im Moment, ab und zu habe ich noch Angst und mache mir da so meine Gedanken, aber es geht.
Naja ich wünsche dir das du das in den Griff bekommst.

Liebe Grüße Tiziana
Naomi
 

Beitragvon Heischeisch am 04.07.2006, 00:03

Jens hat geschrieben:
Heischeisch hat geschrieben:Man kann Angst nicht beseitigen.

Unser Papst hat wieder gesprochen!
"Die Angst ist Dein ständiger Begleiter. Sie wird Dich überall hin verfolgen, ein Leben lang, und Du wirst damit leben müssen. Sie wird Dich in den Wahnsinn treiben und dann wird sie Dich umbringen. Und am Ende werde wir alle umkommen vor Angst!
Und es gibt gar nichts, was dagegen getan werden könnte! AMEN!"

Liebe Melanie,
lass Dich nicht von solchen Menschen wie Heischeisch vor vollendete Tatsachen stellen!
Und lasse Dich besser auch nicht auf dieses Suggestiv-Gequatsche ein:
Heischeisch hat geschrieben:Du fühlst Dich damit überfordert und verwirrt.

Die Menschen um Dich herum sind besser als ihr Ruf :D
Eine wirklich helfende Hand findet sich schneller als Du denkst...
Gruß
Jens


Da kannst Du ja gleich auf Deinen Lieblingstipp verweisen:
http://www.muko.info/phpBB2/viewtopic.p ... c&start=25

Zu dem so von Dir genannten Suggestiv-Gequatsche: zugegeben, das war eine reine Vermutung. Ausufernde Angst kann auch zur Verwirrung führen, was nichts anderes ist, als im Moment überhaupt nicht durchzuschauen. Es ist keine große Sache, eher eine kleine Schwierigkeit im Umgang mit Angst. Ist Dir noch nie passiert, oder?

Suggestives Sprechen wäre hier gleichbedeutend mit Einreden gewesen. Also bitte, das ist nicht meine Baustelle, oder? So einen Unsinn muss ich mir nicht antun lassen. Kann man ja wohl erkennen, wenn man alles liest. Tue es doch mal, bitte, ja!

Da Du mich begrifflich gern in die Nähe der christlichen Kirche bringst, die ebenfalls mein "Heimatort" nicht ist (auch wenn natürlich viele meiner Verhaltensweisen doch christlich geprägt sind, ich habe mich ja nicht umprogrammiert :shock:), verweise ich auf einen Betrag in einem anderen Forum, der zufälligerweise noch recht frisch ist:
http://www.cysticus.de/naturheilkunde-f ... -t142.html

Nach dem Lesen sollte klar sein, dass ich mich von gewissen Folgen altchristlicher Denkweisen (wie ich sie sehe, wohlbemerkt!) distanziere. Ich darf daher bitten...

Bei Dir, Jens, sehe ich an mehreren Stellen (auch in Deinen Beiträgen des ursprünglichen o.g. Angstthreads) Angst vor der Angst... Das Aussprechen von Angst scheint Dir an sich schon bedrohlich zu sein, da Du da eigentlich immer auf verlässliche Weise aktiv wirst... Macht nix, gehört dazu: wir haben alle ein bisschen Angst vor der Angst, denke ich mal :).

Völlig recht hast Du mit Deiner Bemerkung, wonach eine helfende Hand immer zu finden ist! Wie wahr!

@Melanie: ich glaube nach Deinem letzten Beitrag, dass Du auf einem guten Weg bist, mit der Angst zunehmend besser klarzukommen. Leider hatte auch unser "Angstthread I" (jener, also den Du auf Michaels Hinweis hin gelesen hattest) unter einer gewissen "Graffitti" gelitten...

Liebe Grüße
Roland
Benutzeravatar
Heischeisch
 
Beiträge: 938
Registriert: 13.02.2004, 20:57
Wohnort: Idstein/Ts.

Vorherige

Zurück zu Psychosoziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron