mal wieder was im TV

Hier werden News rund um Forschung und ähnlichem eingestellt, ebenso findest Du hier Hinweise zu Fernsehsendungen oder Veranstaltungen zum Thema CF.
Forumsregeln
In unserem Forum respektieren wir die Meinungsfreiheit jedes einzelnen Menschen genau dann in vollem Umfang, wenn er sich in einem gepflegten, den anderen Mitgliedern gegenüber respektvollen Umgangston artikuliert. Beleidigungen, Bedrohungen und Bloßstellungen eines Mitglieds sind strikt untersagt. Zum respektvollen Umgang miteinander gehört ebenso, kein anderes Mitglied absichtlich zu täuschen. Dies gilt auch beim Verfassen von Privaten Nachrichten oder E-Mails über das Forum.

Dieses Forum dient dem Erfahrungs- und Informationsaustausch über die Erkrankung Mukoviszidose, daher werden Beiträge ohne einen solchen Bezug gelöscht.

Eigene Beiträge können bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung bearbeitet werden.

Darüber hinaus behält sich der Mukoviszidose e.V. als verantwortlicher Betreiber des Forums vor, einzelne Beiträge oder auch ganze Themen ohne Begründung zu löschen oder zu schließen.

Vollständige Forumsregeln

Beitragvon nummerneunnichteingeloggt am 28.06.2006, 18:24

Jens hat geschrieben:Also die Videotextbeschreibung lässt da nichts Gutes erahnen:
"Wenn jeder Atemzug zum Kampf wird"
Da hat man sich wohl wieder die extremsten Fälle rausgepickt, die überhaupt nicht den Durchschnitt wiederspiegeln...
Aber warten wir's mal ab bis heute abend, 22:15 RTL :D


in der regel kommt jeder von uns in genau die situation in der jeder irgendwann in die situation atemzug zum kampf wird. das geschieht meist nichtmal in hohem alter. ich finde es angebracht diese konsequenz auch zu vermitteln. ansonsten wird ein bericht einfach nicht der bedeutung dieser erkankung gerecht.
ansonsten kommt es natürlich darauf an was rtl nun genau berichtet. ich traue stern tv zu die problematik angemessen darzustellen. das heißt für mich, dass sie zb keine sterbenden achtjährigen zeigen (auch, wenn sowas in einzelfällen wohl auch noch vorkommt) und auch dass sie keinen jetzt schon 50 jährigen zeigen, dem es wie auch immer geht und dass es kein bericht in der aufmachung wie letzen april wird... ihr wisst schon...
die kinder sind noch relativ jung. optimal wäre meiner meinung nach, dass ihre jetzige situation angemessen dargestellt wird ohne die konsequenz der erkankung zu "beschönigen". dabei kann die konsequenz auch etwas weniger "rosig" dargestellt werden als sie für die beiden womöglich sein wird um der situation der jetzt etwas älteren gerecht zu werden. dies kann eventuell miteinen bericht über einen mittezwanziger erreicht werden. dass es für die beiden besser laufen könnte, kann man dann wiederum gesondert erwähnen.

klar ist, dass es immer details geben wird, die einem persönlich nicht zu sagen, weil sie auf einen persönlich weniger und man fürchtet, dass ein ganz falsches bild an seine umkreis vermittelt wird. die gründe sind natürlich noch vielfältiger.

jedenfalls bin ich gespannt.
nummerneunnichteingeloggt
 

Beitragvon Jess am 28.06.2006, 20:54

Hallo Ihr Lieben,

ich bin auch mal gespannt, aber ich finde man kann gar nichts pauschalisieren. Natürlich kann man heute davon ausgehen, dass viele älter werden als 20 und auch einige über 30 oder gar noch älter aber dabei sollten die Kinder auch nicht vergessen werden. Ich meine wir sind alt genug um uns hier zu verständigen und mitzuteilen wie es uns geht. Gut oder schlecht. Aber die Kinder, denen es schlecht geht werden doch nie hier her finden. Klar ist einfach, dass immer noch viele CFler in jungen Jahren sterben müssen, aber niemals in einem solchen Feld hier zu finden sind. Fest steht natürlich, dass auch viele das Berufsleben erreichen und auch eine Ausbildung absolvieren können, aber der Abfall geht schnell und da kannst Du Jens vielleicht noch gar nicht so mitreden, weil es Dir gut zu gehen scheint.. mit 22 konnte ich das auch noch mit gutem Gewissen von mir behaupten, aber nun mit 26 Jahren nicht mehr! Es kann mir jedoch auch niemals jemand nachsagen ich hätte Therapie oder sonstwas vernachlässigt! Ein Keim reicht und das ganze Blatt kann sich wenden.

Daher sollte man alles mit einem weitaus offenerem Auge betrachten und nicht schier von sich ausgehen!

Lieben Gruß
Jess
Jess
 

Beitragvon nummnerneunnichteingelogg am 28.06.2006, 21:31

ich finde ein es war ein guter bericht. etwas das was ich erwartet habe.
nummnerneunnichteingelogg
 

Beitragvon Jens am 28.06.2006, 22:22

Zuletzt geändert von Jens am 13.03.2008, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Jens
 

Beitragvon Esperanza am 29.06.2006, 14:34

Hi!

Also ich fand den Bericht super. Es wurde deutlich, dass man mit CF besonders in jungen Jahren ein recht normales Leben führen kann. Aber durch den Beitrag der älteren CFlerin wurde gleichzeit darauf aufmerksam gemacht, dass die Krankheit trotzdem nicht harmlos ist.
Hat mir alles in allem sehr gut gefallen.

Grüße
Benutzeravatar
Esperanza
 
Beiträge: 859
Registriert: 27.06.2004, 13:14

Beitragvon Julia am 29.06.2006, 14:56

Fand den Bericht auch sehr gut gemacht.
Hat eigentlich ein breites Spektrum der Krankheit gezeigt. Und ich muss da nummerneunnichteingeloggt recht geben: Der Titel lautete "Wenn jeder Atemzug zum Kampf WIRD" und nicht "IST". Von daher ist es doch sehr treffend formuliert.
Ich denke, es wurden wieder Menschen auf "uns" aufmerksam gemacht.....und das ist doch mitunter wichtig!!!!
Denn nur wer die Krankheit kennt kann auch helfen!
Julia
 

Beitragvon Krümel am 29.06.2006, 15:16

Kann mich nur anschließen. Ich war sehr überrascht über den Bericht, denn der war wirklich gut. Hätte ich nicht erwartet.
Krümel
 

Beitragvon Sire am 29.06.2006, 15:40

Auch ich fand den Beitrag recht gut und informativ. Es ging mir mächtig an die Nieren, dass die junge Frau den Kampf gegen die sch... Krankheit verloren hat. Unser Sohn (18 J.) hatte auch gerade eine schlechte Zeit mit Krankenhaus usw. hinter sich gebracht und immer die Hoffnung, dass es wieder Berg auf geht. Aber irgendwann kann man den Kampf verlieren...
Ich freue mich, dass sich endlich Prominente für die Muco´s einsetzen, großen Dank an Tim Mälzer, Arne Friedrichs, Marco Scheyl und alle anderen!
Sire
 
Beiträge: 27
Registriert: 01.03.2004, 10:43

Beitragvon Anouk am 29.06.2006, 16:57

ich fand den bericht auch gut, nur muss ich jens zustimmen (fällt mir nicht leicht, alter junge :wink: ) ich finde sie hätten ein gegenbeispiel zb. von einem erwachsenen (nicht unbedingt von einem kind,) noch hinein nehmen sollen.
Anouk
 

Beitragvon Melanie am 29.06.2006, 17:16

Hallo Leute!!

Ich kann mich auch nur anschliessen. Der Beitrag war echt suuuuper! Das die junge Frau gestorben ist ging mir ziemlich an die Nerven. Vorallem was für einen Lebenswillen sie hatte. Das fand ich so beneidenswert.

Mich freut es auch sehr das sich viele Prominente für unsere Krankheit einsetzen und diese auch dadurch bekannter wird.

Ganz ganz lieben Dank an Marco Schreyl, Tim Mälzer, Michaela May, Arne Friedrich, Nina Hagen und alle die ich vergessen habe.

Liebe Grüsse

Melanie
Melanie
 

Beitragvon Jess am 29.06.2006, 18:01

Hallo zusammen

ich fand den Beitrag sehr klasse! Ich selbst kannte Sabine ein wenig! Und ich muss sagen, wenn nicht sie ein gutes Beispiel für einen CF Erwachsenen gezeigt hat, wer dann? Ihr seit momentan fast alle noch jünger als sie und irgendwann wird es euch ähnlich gehen, das von heut auf morgen der KNALL kommen wird und alles umschlägt! Ich selbst habe es erlebt und stehe jetzt kurz vor einer TX bin HU gelistet und kann nur sagen realistischer hätte man den Beitrag nicht darstellen können! Sabine hat ein Stadium erreicht, welches kaum noch zu toppen war, sie hat es leider nicht mehr bis zu TX geschafft und es gibt einige die so geschwächt gewesen sind und dies auch nicht mehr erreicht haben. Man muss jeden Tag kämpfen... ansonsten hat man wirklich verloren und wenn ihr einmal an dem Punkt seit, werdet ihr froh sein wie Lebensnah ein solcher Beitrag ist!

LG
Jess
Jess
 

Beitragvon Julia am 29.06.2006, 18:21

Jess hat geschrieben:Hallo zusammen

ich fand den Beitrag sehr klasse! Ich selbst kannte Sabine ein wenig! Und ich muss sagen, wenn nicht sie ein gutes Beispiel für einen CF Erwachsenen gezeigt hat, wer dann? Ihr seit momentan ...



Ich kann dir da nur beipflichten. Warum soll man die Krankheit "abschwächen" oder gar verleugnen?!?!
Julia
 

Beitragvon Gast am 29.06.2006, 18:21

Ich war auch, wie ihr alle, positiv beeindruckt von dem was stern tv draus gemacht hat, sie haben zwei Tage hier gedreht und auch eine ganze menge rausgeschnitten. Sabine kannte ich seit letztem Jahr und es hat sehr weh getan, das mit anzusehen. :( ...........
Es ist schon schwer damit umzugehen, aber ich sehe täglich an meinem Freun, dass es auch anders geht und, dass er ganz normal leben kann.
Gast
 

mal wieder was im TV

Beitragvon marcylaila am 29.06.2006, 19:29

Hallo.....kann mich eigentlich dem gesagten hier anschließen, allerdings fand ich es ziehmlich krass , wie die 3 kinder ( auch die " gesunde " Nele) schon über den frühen Tod durch Mukoviszidose aufgeklärt wurden......Jule ist ja gerade 7.......ich denke mal , dass das auch wahnsinnige Ängste weckt, die für eine Gesunde kindliche Entwicklung auch nicht positiv zu werten ist ...unsere Tochter ist jetzt 4, sie hat Cf unsere große ist 7, sie ist gesund...ich denke mal hätte unsere große den Bericht über Sabine gesehen, die die gleiche Krankheit hat , wie ihre Schwester so hätte sie riesigste Angst bekommen/ es hätte ihr das Herz gebrochen......ehrlich.....keiner weiß , was die Zukunft bringen wird/ wie der Lauf des Lebens ist.....oder wie sehe das andere Eltern mit kleinen CF Kids....sprecht ihr euren Kiddies gegenüber offen von einem frühen Tod in der weiße??????
gruß uli
marcylaila
 
Beiträge: 1804
Registriert: 24.07.2004, 20:58

VorherigeNächste

Zurück zu News rund um CF

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast